Recycelt euren Musikgeschmack

Robbie Williams macht nackt einen Handstand, Miley Cyrus und Justin Bieber sind die Helden der neuesten Generation, Janet Jackson fällt auf der Bühne „versehentlich“ der Busen aus dem Kleid, und Madonna knutscht gleichzeitig mit Britney Spears und Christina Aguilera. – Was ist nur aus der Musikszene geworden?

Da wünscht man sich doch die Zeiten zurück, als die Rockstars Paparazzi verprügelt, sich kiffend in der VIP-Lounge vergnügt haben und sich an ihren Groupies erfreuten. Warum? Die waren authentisch. Die waren einfach so. Wenn der Paparazzo verprügelt wurde, dann weil er Kurt Cobain mächtig auf die Nerven ging, nicht weil man sich erhoffte, damit in die Schlagzeilen zu kommen, weil ja angeblich auch schlechte Neuigkeiten gut für die Publicity sind.

Eine Schande, dass deren Platten mittlerweile zwischen R. Kelly und den Backstreet Boys stehen – weil man die Alben mal geschenkt bekommen hat. Music Magpie befreit euch von diesem Ballast. Die freuen sich nämlich über die alten peinlichen Scheiben und machen damit genau, was die verdienen: Die kommen in den Müll und werden recycelt. Schaut einfach mal auf der Homepage vorbei und guckt es euch an – ihr bekommt sogar noch Geld dafür. Gebt die Barcodes der musikalischen Schweinereien ein, und ihr bekommt direkt einen Preisvorschlag. Reicht euch das angebotene Geld, gibt’s einen Versandaufkleber, mit dem ihr eure CDs kostenlos zu Music Magpie senden könnt. Nach ein paar Tagen habt ihr das Geld dann auch schon auf eurem Bankkonto drauf.

Damit könnt ihr eure Musiksammlung wieder aufwerten. Also los: Nehmt euch ein Beispiel an Music Magpie: Recycelt. Euren. Musikgeschmack.

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.