Informatik

Wissenswertes in der Informatik: Hardware, Software, Peripherie, Sicherheit. Hier ist u.a. die eine oder andere Produktvorstellung oder Anleitung zu finden.

Die große Ramsch-Aktion von HP und die blauäugige Kundschaft

War das ein Spaß für alle, die es aus der Distanz verfolgt haben. Im Zuge des Wetteifern auf dem Markt der Tablet PCs wollte auch HP ein Stück vom Kuchen abhaben und hat damit Schiffbruch erlitten. Die Geräte, TouchPad genannt, wurden fast verschenkt. Und schön war’s.

Facebook und Google+ – Der Versuch eines Vergleiches

Ja, mir ist klar, dass es derlei Vergleiche des öfteren schon gab und immer wieder geben wird. Aber nach einiger Zeit des Testens von Google+ lohnt sich schonmal ein erster Vergleich der beiden sozialen Netzwerke. Wollen wir es mal versuchen.

Wie behält man den Überblick in Mozilla Thunderbird?

Als ich meinen Beitrag über die wichtigen Aktualisierungen von Mozilla schrieb, ist mir aufgefallen, dass man doch auch mal den Übeblick bei den ganzen Emails, die man erhält, verlieren kann. Also sollte man sich eine Möglichkeit schaffen, dass dies nicht passiert.

Der E-Postbrief ist nicht sicher

Vor einiger Zeit habe ich über DE-Mail geschrieben, ein Dienst, der von der Deutschen Telekom dieses Jahr eingeführt wurde. GMX und Co. bieten ihn an. DE-Mail hatte damals Sicherheitslücken. Und heisa, die hat auch der E-Postbrief.

Verwirrung um Hackerangriff auf Welt-Online

Es nimmt durchaus groteske Züge an, worüber ich beim Lesen von Nachrichten gestolpert bin. Angeblich soll das Online-Portal der “Welt” angegriffen worden sein. Der Hacker-Angriff soll nach Bekenner-Informationen (über Twitter und andere) am 12. August stattgefunden haben. Doch es gibt Zweifel.

Facebook und die Speicherung sensibler Daten

Haben Sie es bemerkt? Facebook hat vor etwa 2 Monaten eine neue Funktion eingeführt. Es gibt seit etwa Juni die “automatische Gesichtserkennung”. Diese Funktion ist höchst fragwürdig und ruft Datenschützer auf den Plan.

Blogger: Pflicht zu Klarnamen oder nur ein Gedankenspiel

Nach den Ereignissen in Norwegen hatte Bundesinnenminister Friedrich seine Meinung kund getan, dass er es gut finden würde, wenn jeder im Internet mit seinem echten Namen unterwegs wäre. Er spricht dabei u.a. Blogger an. Ob dies vorteilhaft wäre, bleibt abzuwarten.

Secured By miniOrange