Skip to main content

Ein paar weitere Gedanken zum FC International Leipzig

Ich bin ja etwas durcheinander. Da tritt ein FC International Leipzig in Erscheinung, ohne dass grundlegende Informationen bekannt sind, ich schreibe darüber, und die Zugriffszahlen bei mir im Blog explodieren. Ich muss das nicht eingehend verstehen. Ich finde halt nur die Zusammenhänge ziemlich interessant. Und also habe ich mich mal auf die Suche gemacht, ob ich noch mehr Informationen zur zarten, neuen Knospe im Leipziger Fußball finde. Ich war nicht sehr erfolgreich, aber ich schreibe trotzdem mal zusammen, was mir so unter die Augen kam.

Vergleich der Seitenaufrufe seit dem 17. Juni - Screenshot aus Piwik
Vergleich der Seitenaufrufe seit dem 17. Juni – Screenshot aus Piwik

Ja, Statistiken sind etwas für Fälscher. Aber es ist schon atemberaubend. Am 17. Juni habe ich einen Artikel über den FC International Leipzig geschrieben. Stand heute, 10.00 Uhr wurde der Artikel seit der Veröffentlichung über 700 mal aufgerufen. Und damit mehr als 4 mal so viel wie der zweithäufigste. Und ehrlich gesagt, es gibt nicht viel wichtiges rund um den Verein zu sagen. Wahrscheinlich ist das der Grund, warum der Artikel derart häufig aufgerufen wurde. Aber das ist nur Spekulation.

Aus Vereinskreisen erhielt ich jedenfalls das Feedback, dass das Thema „akzeptabel recherchiert“ sei. Also scheine ich tatsächlich ein paar richtige Schlüsse gezogen zu haben. Und dann müssen wir uns auch schon in die Welt der Spekulationen begeben. Denn es gibt nicht viel, was der Verein derzeit kundtut. Denn die Webseite des Vereins sieht derzeit so aus:

Screenshot der Webseite des FC International Leipzig
Screenshot der Webseite des FC International Leipzig

Ich habe die dort hinterlegte Anschrift unkenntlich gemacht. Wer will, schaut bitte selbst nach. Aber mir steht das eben nicht zu. Wie Sie sehen, sehen Sie nichts. Was Sie aber sehen, ist die Aussage „mögliches Projekt“. Es ist noch nicht möglich, Informationen bereitzustellen. Wenn sich da etwas ändert, soll es dort stehen. OK.

Nun lasse ich erst einmal gelten, dass der Verein ja wirklich gerade erst gegründet wurde. Vielleicht ist man derzeit ja wirklich damit beschäftigt, irgendwelche Inhalte zu erstellen. Aber ich denke, wenigstens die handelnden Personen hätte man mal ablichten können. Flagge zeigen, Farbe bekennen. So etwas in der Art. Das kommt vielleicht alles noch. Aber gerade bei all dem, was rund um den TuS Leutzsch passiert sein soll, hätte man hier vielleicht auch die Gemüter beruhigen können.

So spekuliert man halt einfach drauflos: Die Stadt habe den TuS Leutzsch trotz guter Nachwuchs- und Intergrationsarbeit und gesundem Vereinsklima geopfert. Die Stadt habe auch die SG Sachsen Leipzig „ermordet“ (wie ich es irgendwo las). Und die Stadt will die BSG Chemie Leipzig und den 1. FC Lokomotive Leipzig dem wirtschaftlichen Ende ausliefern. Und das Alles, weil man nun einen FC International hat, in dessen Vorstand Wolfgang Tiefensee sitzt.

Die Spekulationen schießen noch weiter ins Kraut. Weil nämlich die im Hintergrund agierenden finanziellen Unterstützer völlig unklar sind, habe ich schon das Gerücht gelesen, ein finanzkräftiger Konzern aus Russland oder Arabien könnte dahinter stecken. Und man könnte den Mariannenpark von der Stadt vollständig bekommen und dort ein neues, riesiges Stadion bauen, um RB Leipzig Paroli zu bieten.

Nein, ich verlinke diese Gerüchte nicht. Sie sind in meinen Augen völlig an den Haaren herbei gezogen. Genauso wenig verlinke ich die Spekulationen, dass die Stadt Leipzig die Vereine aus dem Leutzscher Umfeld und den 1. FC Lokomotive Leipzig für einen völlig neuen Verein opfert. Aber beides zeigt, dass man hier Gefahr läuft, das Image, was man vielleicht aufbauen will, gleich von vornherein zu versauen, weil man sich zu nichts äußert.

Ich habe weiterhin keine Meinung zum FC International Leipzig. Ich beteilige mich nicht an den Gerüchten. Wie sich die Stadt in meinen Augen hätte verhalten können, habe ich bereits geschrieben. Sollte man aber nicht etwas Dampf machen, um offizielle Bekanntmachungen zu veröffentlichen, wird man gar nicht erst um Sympathie kämpfen müssen, denn die wird man nicht mehr bekommen. Integration hin oder her.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

2 thoughts to “Ein paar weitere Gedanken zum FC International Leipzig”

    1. Hallo,

      stimmt. Wahrscheinlich wurde das irgendwann nach der Artikel-Veröffentlichung geändert. Ich schrieb ja auch, dass die spärlichen Infos der Tatsache geschuldet ist, dass der Verein wirklich ganz neu ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.