Skip to main content

RB Leipzig – 1 Jahr schwerer Ausfall

Ein Schmerzensschrei, Krankenwagen, ohnmächtige Beobachter – heute ist es ein Jahr her, dass Christian Müller vom RB Leipzig sich verletzte. Es war nicht irgendeine Verletzung. Es muss für alle, die heute vor einem Jahr im Trainingslager in Belek in der Türkei dabei waren, der Horror gewesen sein. Freilich, am schlimmsten für Müller selbst. Er befindet sich weiter auf dem Weg der Besserung. Ob er es aber letztendlich schafft, kann man nur hoffen, wissen kann man es nicht.

Es ist die Rede davon, dass der gebürtige Hesse gar ein Sportinvalide ist. Bei einem Testspiel gegen den FC Vaduz zog sich der 30-jährige Verteidiger die schlimmstmögliche Knieverletzung zu, die man sich vorstellen kann: Er kugelte sich das linke Knie aus und riss sich das vordere und hintere Kreuzband. Es war kein Foul oder sonst irgendeine gegnerische Beteiligung. Müller blieb einfach nur im Rasen hängen. Und der riss ihm das Knie kaputt. Klar, es war ein Zweikampf, aber der Gegenspieler hatte nichts mit der Verletzung zu tun.

Seit dem schweren Unfall – ich glaube, das trifft es am besten – kämpft Christian Müller um seine Genesung. Operation, Reha, Tiefschläge – es ist alles dabei. Er ist bis zu 6 Mal in der Woche im Reha-Zentrum, malträtiert sich, kämpft sich zurück. Mittlerweile ist sein Vertrag ausgelaufen. Und mit so einer schweren Verletzung bekommt er natürlich nirgendwo auf der Welt einen Vertrag. Aber er rackert. Und wenn irgendwer „von außen“ nach seinem Befinden fragt, heißt es immer, dass er und RB Leipzig „wir“ sind. Er ist kein Ex-Profi. Er ist nur eben in Reparatur.

Ein Jahr ist nun der schlimme Unfall her. Er soll mal gesagt haben, dass er direkt nach dem Vorfall „kein Knie mehr“ gesehen habe. In dem Gelenk im linken Bein muss nichts mehr so gewesen sein, wie es anatomisch richtig ist und wie es eigentlich sein sollte. Seitdem ist natürlich viel passiert. Ob er es zurückschafft, weiß niemand oder gibt es nicht bekannt, weil es noch zu unsicher ist. Aber Christian Müller wird weiter kämpfen. Das ist hoch anzurechnen und verdient allerhöchsten Respekt.

Wünschen würde man ihm ein Comeback. Und mit dieser Courage ist er auch im kranken Zustand eine absolute Bereicherung der Mannschaft. Schon deshalb gibt es heute in RB-Leipzig-Kreisen in den sozialen Netzwerken das Hashtag #GuteBesserungMü.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

One thought to “RB Leipzig – 1 Jahr schwerer Ausfall”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.