Skip to main content
Eine Dose Red Bull - (C) sterntaler62 / pixelio.de Eine Dose Red Bull - (C) sterntaler62 / pixelio.de

Wahre Helden – Ein Naja-Fansong des RB Leipzig

Leipzig – eine Stadt voller Medien, voller Kultur, mit sportbegeisterter Bevölkerung und RB Leipzig. Und dann wird das Fanlied importiert. Im Stile des weltbekannten FC-Bayern-Liedes „Stern des Südens“ trällert ein gewisser Andy das Lied „Wahre Helden“. Dass ich etwas ambivalent dem Ganzen gegenüber stehe, dürfte klar sein. Denn der Verein will sich ja nicht als zweiter FC Bayern hinstellen.

Getextet wurde „Wahre Helden“ von einem Christian, und produziert wurde das Lied – nicht in Leipzig, wie es sich gehört hätte – in Berlin. Auch der Sänger ist kein Leipziger, sondern stammt aus Österreich. Was mir aber am meisten auf den Magen schlägt, ist dass man sich ziemlich am Bayern-Lied orientiert und eben zu viel in Richtung Wolfgang Petry unterwegs ist. Also eine Bayern-Ruhrgebiet-Vorlage mit einem österreichischen Sänger für einen Leipziger Fußball-Verein?

„Stern des Südens“ kommt zwar auch nicht aus München selbst, aber zumindest aus dem gleichen Bundesland. Willy Astor (Münchner Kabarettist) und Claus Lessmann (Sänger der Ingolstädter Hardrock-Band Bonfire) sind die Urheber, und Lessmann selbst sang es ein. „Wahre Helden“ hat als Texter einen Christian zum Urheber. Der könnte nach dem, was ich so vermute, der Gründer des „Bulls Club e.V.“ sein, dem offiziellen Fanclub von RB Leipzig.

Man sollte sich vielleicht etwas mehr Wahrhaftigkeit trauen. Leipzig hat eine großartige Musik-Szene. Mir fallen aus dem Stehgreif einige Bands ein, die man eventuell hätte begeistern können, etwas eigenes zu stricken. Ja, mit dem Text vom Christian. Da hat ja niemand etwas dagegen. Und diese Bands produzieren ja auch in Leipzig. Man hätte das Lied also auch in Leipzig fertigstellen können. Warum zum Geier musste also ein Österreicher in Berlin ein Lied für einen Leipziger Club singen? Verstehen Sie das?

Lässt man das Alles außer Acht, ist das Lied typisches Vereinsfanlied, wie es so viele Fußballvereine haben. Und „Wahre Helden“ sagt eben nicht nur aus, dass die Mannschaft kämpft. Das Lied sagt eben auch aus, dass die Fans die Helden sind, weil sie überall schwer angefeindet werden, sodass es vielerorts zu Problemen kommt. Aber man hätte es vielleicht doch noch etwas besser machen können.

Schauen Sie mal bei den „Media-Paten“ vorbei, dort ist das Lied zu hören, und es gibt auch einen Download. Man muss es nicht als musikalische Höchstleistung ansehen. Aber wie ist Ihre Meinung dazu? Na gut, die Agentur wurde in Leipzig gegründet. Aber reicht das für die Wahrhaftigkeit des Liedes?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

One thought to “Wahre Helden – Ein Naja-Fansong des RB Leipzig”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.