Matomo auswerten: Bringt das etwas?

Matomo auswerten: Bringt das etwas?

Matomo auswerten: Bringt das etwas?

Kann man Matomo auswerten, dass man daraus etwas ableiten kann? Und bringt das überhaupt irgendwas sinnvolles? Ich meine hier, ob das einem kleinen Blog hilft. Ich habe ja seit einigen Jahren Matomo hier im Einsatz. Und ich bin nach wie vor erstaunt, was ich da alles herauslesen kann, wenn ich mich damit ein bisschen beschäftige. …

Matomo auswerten: Bringt das etwas? Read More »

Blogger-Ranking: Warum machen wir uns verrückt?

Ich bin eine kleine Nummer im Blogger-Ranking. Ich kann euch sagen, dass es mich vor Jahren noch dazu getrieben hätte, noch irgendwas einfach mal so rauszuhauen. Ob das gehaltvoll war oder nicht, spielte dabei eigentlich nur eine untergeordnete Rolle. Denn das fand zu einer Zeit statt, als man einfach nur „Traffic“ generierte und diesen mit …

Blogger-Ranking: Warum machen wir uns verrückt? Read More »

The Thing From The Sea – Neuer Musikversuch

Ja, der Uhle hat wieder vor sich hin musiziert, drüben bei BandLab. Herausgekommen ist das Stück „The Thing From The Sea“. Ich bin mal auf eure Meinung gespannt. Es hat nämlich ziemlich großen Spaß gemacht, diese knapp fünf Minuten zusammen zu stanzen. Wo ihr bisher eigentlich meistens so Piz-Za-Kat-Ze-Musik namens „Four To The Floor“ gehört …

The Thing From The Sea – Neuer Musikversuch Read More »

Zerstreuung: An Kleinigkeiten erfreuen

Zerstreuung: An Kleinigkeiten erfreuen

Zerstreuung: An Kleinigkeiten erfreuen

Habt ihr schon mal Enten beobachtet? Jaja, drückt mir alte Brötchen in die Hand und lasst mich am Teich zurück. Nein, ernsthaft, das ist mal echte Zerstreuung. Das Foto oben entstand im Spreewald. Ja, bitte, setzt mir einen Strohhut auf und steckt mich in eine gebügelte Buntfaltenhose. Mist, wie komme ich jetzt aus der Nummer …

Zerstreuung: An Kleinigkeiten erfreuen Read More »

Donner der Empörung: Ich habe es so satt

Donner der Empörung: Ich habe es so satt

Donner der Empörung: Ich habe es so satt

Heute habe ich den letzten Tab mit sozialen Netzwerken im Browser geschlossen. Ich will einfach diesen Donner der Empörung, der überall hallt, nicht mehr haben. Ich will es einfach nicht mehr mitbekommen, es interessiert mich schlichtweg nicht mehr. Ja, ich habe davon in letzter Zeit häufig erzählt. Aber ganz ehrlich: Man kann eigentlich gar nicht …

Donner der Empörung: Ich habe es so satt Read More »

35 Jahre "Jump In The River" von Sinéad O'Connor

35 Jahre "Jump In The River" von Sinéad O'Connor

35 Jahre „Jump In The River“ von Sinéad O’Connor

„Jump In The River“ von Sinéad O’Connor ist ein ganz wunderbares Beispiel dafür, wie ein Lied im Schatten einer großen Nummer steht und dennoch sehr gemocht ist. Das Album „i Do Not Want What I Haven’t Got“ vom Frühling 1990 bot neben „Nothing Compares 2 U“ viele großartige Nummern der irischen Rockmusikerin. Aber bereits 2 …

35 Jahre „Jump In The River“ von Sinéad O’Connor Read More »

Ambivalentes Bloggen: Wer will das schon?

Kaum bin ich die Frage „Und was schreibst so in deine Blogs?“ los, komme ich mit dem nächsten Ding daher: Was soll denn ambivalentes Bloggen schon wieder sein? Ich muss dazu sagen, dass es mir immer darum geht, den Begriff „Blog“ oder eben „Bloggen“ möglichst so zu verwenden, wie das mal gedacht war. Natürlich kann …

Ambivalentes Bloggen: Wer will das schon? Read More »

Längst vergessen: „In 100 Years“ von Modern Talking

Modern Talking? Die sonnengegerbten Singsang-Leute? Und der Uhle erzählt darüber? Ja, und wie! Weil ich „In 100 Years“ für wirklich gelungen einschätzen möchte. Für Dieter-Bohlen-Verhältnisse eine derbe düstere Nummer. Und die hat mich irgendwie gepackt. Ja, ich muss hier tatsächlich Deutschlands lautester Nervensäge – und das ist positiv gemeint – wirklich ein großes Kompliment machen. …

Längst vergessen: „In 100 Years“ von Modern Talking Read More »

WordPress unter Beschuss: Schaltet eure Blogs ab!

WordPress unter Beschuss: Schaltet eure Blogs ab!

WordPress unter Beschuss: Schaltet eure Blogs ab!

Unser Gericht des Tages heißt: „WordPress unter Beschuss“. Dazu empfehlen wir die empörungsfreundliche Spätlese namens „Ist doch nur ein Blog“. Macht ihr mit? Was ich da schon wieder alles so lese, ist wieder köstlich. Hintergrund der ganzen Geschichte ist, dass es mal wieder eine größere Angriffswelle gegen WordPress-Installationen gibt. Die schulterzuckende, verknöcherte Meinung dazu ist …

WordPress unter Beschuss: Schaltet eure Blogs ab! Read More »

Scroll to Top