Skip to main content
Crime Sceene: Schauplatz des Verbrechens - (C) Alexas_Fotos CC0 via Pixabay.de

Amokfahrten: Was Medien daraus machen

Haben Sie von den mutmaßlichen Amokfahrten gehört? Im nordrhein-westfälischen Münster hatte eine stattgefunden. Aber auch im brandenburgischen Cottbus. Was, von letzterer haben Sie gar nichts erfahren? Und bei der in Münster haben Sie von einem Terroranschlag gehört? Glückwunsch, das haben dann die Medien gemacht. Und die Populisten in diesem Land haben all das zum Anlass genommen, um mal wieder drauflos zu brüllen. Das ist wieder ein ausgewachsenes Mediendesaster, was da aus den Amokfahrten erwuchs. Das ist mein Thema im Abwasch der Woche. weiterlesen

Radioaktiv wie Polonium-210 - (C) TheDigitalArtist CC0 via Pixaybay.com - https://pixabay.com/de/radioaktiv-gefahr-nukleare-giftig-2003201/

Polonium-210: Was macht da eigentlich Russland?

Vor über 11 Jahren wurde ein russischer Agent vergiftet. Man hatte Polonium-210 festgestellt. Und schon damals fragte sich die Welt, was da Russland eigentlich treibt. Nun kam wieder ein ehemaliger Agent zu Schaden. Und wieder könnte Polonium-210 im Spiel gewesen sein. Was ist denn da jetzt eigentlich mit Russland los? Nun gut, es werden auch wieder Meinungen bekannt werden, dass das ja gar nicht von der russischen Regierung her kommen konnte. Aber woher denn sonst? Es ist irgendwie eine ziemlich ernste Sache. weiterlesen

Hacker - (C) bykst CC0 via Pixabay.de

APT28 / Snake: Hacker-Angriffe auf Regierungsnetzwerke

Es war von einer “digitalen Atombombe” die Rede. Die Sofacy-Gruppe, die als “APT28” (Advanced Persistent Threat 28) bekannt wurde, wird prominent in den Hauptnachrichten herum gereicht. Sie soll hinter Angriffen auf Regierungsnetzwerke stecken. Aktuell heißt es, dass sie das Datennetz der Bundesverwaltung angriffen. Was nicht so sehr prominent ist, wird auch nicht so sehr genannt. Es gab nämlich noch weitere Angriffe. Was steckt dahinter? Und was hat das Alles mit “Snake” zu tun? Schauen wir mal. weiterlesen

Deutschland-Fahne - (C) bykst CC0 via pixabay.de

NSU, Döner-Morde und schlimmer Terror

Eins der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs sind die zunächst als Döner-Morde bezeichnete schlimmen Terror-Aktionen des Nationalsozialistischen Untergrunds rund um Beate Zschäpe, Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos. Sorgen wir doch einfach dafür, dass so etwas nie wieder passiert. Warum ich das Thema zu diesem Zeitpunkt aufgreife, so ohne Jahrestag oder besonderer Entwicklung? Der deutsch-österreichisch-schweizerische Sender 3sat brachte die Trilogie “Mitten in Deutschland: NSU”. Und darüber möchte ich gern schreiben. weiterlesen

Islam - (C) khoenow CC0 via Pixabay.de

Bevölkerungsaustausch ist, wenn man nicht lesen kann

Haben Sie schon mal den Begriff “Replacement Migration” gehört? Klar, das kann man gern wortwörtlich übersetzen. Dann kommt “Umtausch-Migration” oder “Ersatz-Migration” heraus. Und schon sind wir in der Folge bei “Umvolkung”. Und DIE DA OBEN machen alle mit, und die “Lügenpresse” verschweigt das ganze Drama bewusst. “Gefühlt” ist doch eh schon das Abendland vollständig islamisiert. Aus dem Kölner Dom krakeelt der Muezzin. Und statt sonntags in die Kirche, geht es nun freitags in die Moschee. Das sei ein geheimer Plan, behaupten immer wieder diverse Publizisten. Aber ist das so? weiterlesen

Kriegsflüchtling - (C) Alexas_Fotos CC0 via Pixabay.de

Das Chaos unterm Dach

„Jetzt ist der Uhle auch ein Nazi.“ Ist es wirklich so einfach, jemanden als Nazi zu beschimpfen, wenn man das Eine oder Andere kritisch hinterfragen will? Machen wir es uns nicht ein wenig zu leicht mit allem? Das Thema Flüchtlinge entzweit die Gesellschaft, das ist mir klar. Und man findet nicht so sehr viele Menschen, mit denen man einer Meinung ist. Deshalb ist es so schwierig, etwas zu dem Thema beizutragen, ohne dafür vom Mob durchs Dorf gejagt zu werden. Ich will aber dennoch mal etwas zu den Zuständen in Flüchtlingsunterkünften aufschreiben. weiterlesen

Sahra Wagenknecht - CC-BY 2.0 by DIE LINKE Nordrhein-Westfalen - https://www.flickr.com/photos/dielinke_nrw/14266435453

Sahra Wagenknecht und die deutschen Grenzen

Von Sahra Wagenknecht kann man halten, was man will. Aber die linke Politikerin ist nun mal eine brillante Denkerin. Und sie macht sich derzeit unbeliebt. In ihrer eigenen Partei, bei den Anhängern der Partei, eigentlich im gesamten linken Spektrum. Wer derart scharf die eigene Partei kritisiert, muss auch als Spitzenpolitikerin ein dickes Fell haben. Und irgendwie kann man das Sahra Wagenknecht attestieren. Denn derzeit macht sie mit Dingen auf sich aufmerksam, die so völlig konträr zur Politik der LINKEN steht. Darüber müssen wir uns unterhalten. weiterlesen

Nordkorea - (C) Public_Domain_Photography CC0 via Pixabay.de

Nordkorea gegen USA: Atomkriegsdrohungen?

Meine Tochter stellte mal die Frage, was davon zu halten ist, dass der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un nun mit einem Atomkrieg gegen die USA droht. Das ist so eine Situation wie 1982, als Herbert Dreilich auf dem Karat Album “Der blaue Planet” erzählte:

Jedes Kind stellt einmal die Frage:
“Wie weit fliegt die Taube im Märchen? Sag mir!”

(Karat: “Wie weit fliegt die Taube?”- Swillms, Kaiser)

Darauf muss man als Vater eine Antwort haben. Das fällt nicht einfach, denn man will ja keine Panik machen. Andererseits will man ja auch sein Kind nicht im Unklaren lassen. Deshalb schreibe ich mal meine Gedanken auf. weiterlesen

Niqab - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

Zwangsislamisierung christlicher Kinder in England

Ein fünfjähriges Kind hatte in Großbritannien ein Martyrium erlebt, erzählt die “Times”: Kein Schweinefleisch, keine Kette mit dem Kreuz, kein Englisch. Das christlich gläubige Mädchen kam laut “Times” in eine streng muslimisch gläubige Pflegefamilie. Inzwischen ist das Theater vorbei, und das Mädchen lebt inzwischen bei ihrer Großmutter. Aber was war denn da eigentlich los? weiterlesen

Fliegerdenkmal Overath - von MoSchle (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Bundeswehr: Das Haltungsproblem unterm Eisernen Kreuz

Hat die Bundeswehr ein Haltungsproblem? Wenn man sich so in den Medien umschaut, dann ist das so. Ich denke, dass das Alles nicht von ungefähr kommt. Die Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland sind jetzt mal wieder in den Fokus geraten, weil man eben nicht umhin kommt, einen schwelenden Rechtsextremismus zu diagnostizieren. Das Alles ist natürlich nicht neu. Es ist aber neu, mit welcher Blindheit vor dieser Sache umgegangen wurde. Und es ist neu, wie das Alles ausgenutzt wurde und letztlich gar zum Problem für die Sicherheit des Landes werden kann. weiterlesen