Skip to main content
Niqab - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

Zwangsislamisierung christlicher Kinder in England

Ein fünfjähriges Kind hatte in Großbritannien ein Martyrium erlebt, erzählt die „Times“: Kein Schweinefleisch, keine Kette mit dem Kreuz, kein Englisch. Das christlich gläubige Mädchen kam laut „Times“ in eine streng muslimisch gläubige Pflegefamilie. Inzwischen ist das Theater vorbei, und das Mädchen lebt inzwischen bei ihrer Großmutter. Aber was war denn da eigentlich los?

weiterlesen

Ein Stapel Zeitungen der L.A. Times - By Daniel R. Blume from Orange County, California, USA (A stack of newspapers) [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Von der Tattoo-Steuer: Nachrichten vom anderen Stern

Im Bundestag wurde einstimmig beschlossen, dass ab dem nächsten Jahr eine Tattoo-Steuer kommen soll. So hieß es jetzt neulich. Bei einem Newsportal oder so. Derlei Nachrichten kommen derzeit einige herum. Mir sind da diverse aufgefallen. Was vielleicht witzig klingt, ist in Zeiten von „Fake News“ oder „Lügenpresse“ oder „Alternative Fakten“ eine große Gefahr. Und darüber […]

weiterlesen

Fake News - (C) pixel2013 CC0 via Pixabay.de

Google Project Owl – Kampf gegen Fake News

Mal Hand aufs Herz: Ihnen ist es doch auch lieber, wenn Nachrichten wenigstens richtig sind. Google tut jetzt etwas dafür und damit gegen Fake News. Sie haben ja gemeinsam mit Facebook gewaltig auf die Mütze bekommen, weil sie hauptsächlich Reichweiten-getrieben ihre Ergebnisse präsentierten. Und weil Dinge wie Fake News „gut klickten“, haben die beiden Riesen […]

weiterlesen

Eine Mikrowelle des Herstellers Haier - I, BrokenSphere [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) oder CC BY-SA 2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia Commons

Der Spion in der Mikrowelle

Spione hocken überall. Neuerdings auch in Mikrowellen-Geräten. So ließ es US-Präsident Donald Trump neulich verlauten. Per Twitter, wie eben üblich. Nun ruderte man zurück und palaverte einen daher, dass die Medien und sozialen Netzwerke und alle anderen Politik-Vertreter ihn falsch verstanden hätten. Mit anderen Worten: Da plärrt irgendwer und alle verstehen ihn falsch. Das ist dieses […]

weiterlesen