Musik

The Growing – Dystopische Endzeit-Musik

Ihr kennt meine Musik eigentlich als tanzbare Nahezu-Techno-Musik. Das wird sich mit nun meinem Stück „The Growing“ aber schlagartig ändern. Hier bin ich tatsächlich ein ganzes Stück anders unterwegs. Und das hat auch so seinen Sinn. Ich habe mich quasi in philosophische Gefilde begeben. Also vom Sinn her. Musikalisch bin ich düster wie sonst nie unterwegs. Insofern ist das Stück schon etwas völlig anderes. Ich habe lange dran gebastelt, bis es für mich so klang, wie ich es letztlich veröffentlicht habe und euch unten eingebaut habe.

Musik

Ohne Spotify: Takedown abgeschlossen

Ich mache ohne Spotify weiter Musik. Neulich habe ich das angekündigt, und jetzt ist es vollzogen. Und das hat seinen handfesten Grund. Ich werde nie mit Musik reich werden, das war auch nie die Intention. Aber ich lasse mich eben auch nicht verarschen und ausnehmen. Jeder, der mich kennt und das mal bei mir versucht hat, hat über kurz oder lang diese Erfahrung gemacht. Und genau deshalb kann der schwarzgrüne Laden seinen Dreck stecken lassen. Ich spiele da nicht mehr mit. Punkt.

Musik

Spotify ist endgültig kaputt

Ja, Leute, Spotify ist nun endgültig kaputt. Deren großer Schädel, also der Kopf, Daniel Ek, reißt einfach mal alles ein, was Musik ist. Daran zeigt sich, dass dem Gründer des weltweit größten Streaming-Dienstes die Musik komplett am Arsch vorbei geht. Ich kann nur jedem raten, schnellstmöglich von dem Laden zu verschwinden. Es wird immer absurder, je älter das Jahr wird. Und nein, es geht diesmal nicht um Einnahmen für Musiker. Es geht um viel mehr.

Musik

Musikhören auf BandLab – Es geht auch in Gut

Musikhören ist eine der besten Beschäftigungen, die man sich so vorstellen kann. Und das geht natürlich auch auf der Plattform BandLab. Nein, Leute, da sind nicht nur die „Musik-Nerds“ von sonstwo her. Da sind auch richtig großartige Musiker, die sich dort mit ihrer Musik austauschen wollen. Und niemand muss selbst Musik machen oder gar musikalisch sein, um das dort auf der Plattform zu tun. Musikhören geht immer. Und ich bin immer wieder überrascht, wie gut manche Musik dort ist. Kommt mal mit.

In eigener Sache

ActivityPub aus Gründen angehalten

Ist das ärgerlich! Ich musste jetzt aus Gründen der Stabilität und wegen Tests ActivityPub hier im Blog anhalten. So ein Jammer aber auch. Aber seit ein paar Tagen habe ich ganz üble Probleme im Blog. Und deshalb habe ich Fehlersuche gemacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass die aufgetretenen Probleme in irgendeiner Weise mit dem Protokoll für das Fediverse zusammenhängen. Darüber will ich kurz etwas erzählen.

WordPress und Bloggen

Automatisches Teilen nach Mastodon und Bluesky

Ich habe jetzt die Nase voll. Nachdem ich das bei Mastodon schon länger mache, habe ich nun auch für Bluesky automatisches Teilen eingeführt. Eine gute und praktikable Lösung für die Meta-Plattformen Instagram und Facebook habe ich ebenso wenig gefunden wie für Twitter und LinkedIn. Aber wenn gerade mal 1% aller Aufrufe aus allen sozialen Netzwerken – außer Mastodon, weil ich das (noch) nicht messen kann – kommen, kann man das dann auch vernachlässigen.

Informatik

Social Media Sumpf: Ein alberner Kindergarten

Und ob ich schon watete knietief im Social Media Sumpf, ich verspüre keine Angst. Nein, es ist eher nur ein Kopfschütteln übrig geblieben. Ich verfolge aufmerksam, was es hier, da und dort an Diskussionen gibt. Und irgendwie bin ich doch arg verwundert: Leben die alle in ihren eigenen Welten? Wieso wird exakt das gleiche Thema auf Plattform A ganz anders diskutiert als auf Plattform B? Und wieso hat Plattform C dazu gar keine Meinung? Und Plattform D verteilt die Meinung, man solle sich nicht so aufregen. Wieso ist das so?

In eigener Sache

Schweigender Blogger: Ich melde mich zurück

Ein schweigender Blogger ist nie so etwas richtig gutes, will man einen Blog ernsthaft verfolgen. Allerdings war es bei mir in letzter Zeit enorm ruhig. Ich muss euch hier mal klipp und klar aufdröseln, was passiert ist. Nein, keine Sorge, es gab keine privaten Katastrophen oder schweren Krankheiten. Nein, ich musste meinen Blog umziehen. Und das will ich euch mal aufschreiben. Keine Sorge, ich werde es nicht übertreiben. Aber ich muss dennoch mal ein paar Worte sagen.

Musik

Spotify, geht’s noch?

Ich freue mich, dass ich meinen Blog hier wahrscheinlich unsicher gemacht habe, nur damit ich mich Spotify gegenüber authentifizieren kann. Wirklich, ihr könnt mir das ruhig glauben, dass ich es gut finde, dass hier in der Seitenleiste so ein Rahmen von Spotify klebt. Anders haben die es nicht geschnallt, dass die Domain www.henning-uhle.eu zu mir, Henning Uhle, gehört. Was habe ich gelacht. Aber glaubt bloß nicht, dass mir der Laden in irgendeiner Weise nützt. Im Gegenteil, er macht nur Arbeit.

Musik

Digitale EP „In The Weeds“ beim BandLab

Ich habe jetzt mal eine digitale EP zusammengestellt, die vier Stücke von mir enthält, die es – glaube ich – sonst nirgendwo zu hören gibt. Ich habe in dieser kleinen Sammlung drei – naja – Melodic Techno Stücke und ein – naja – Ambient-Stück zusammengepackt. Insgesamt handelt es sich um knapp 27 Minuten. Und wer will, kann diese kleine Sammlung kaufen. Soweit ich das überblicken konnte, funktioniert das sogar. Ich habe keine Ahnung, ob das so ist. Aber man kann es ja mal versuchen, oder?