Skip to main content

Gesichtspalme #43 – Das nicht stattgefundene Opferfest

This entry is part 43 of 45 in the series Gesichtspalme

Achtung! Im Artikel ist drastisches Bildmaterial enthalten… Der Islam feierte das Opferfest als höchstes islamisches Fest. Und es gibt Gerede darum. Wenn man schon über den Islam – die Bezeichnung stimmt ja schon nicht – irgendwas behauptet, sollte es wenigstens richtig sein. Aber da habe ich so meine Zweifel. Und soweit ich das gesehen habe, scheinen die alles andere als unbegründet zu sein. Das muss ich mal kurz einwerfen.

weiterlesen

Kriegsflüchtling - (C) Alexas_Fotos CC0 via Pixabay.de

Xenophobie? Fremdenfeindlichkeit? Woher kommt das Alles?

Es gibt nicht wenige Leute, die nach einer Erklärung suchen, wie es zur Fremdenfeindlichkeit kommt. Und warum die im Osten stärker ist als im Westen. Das Alles wird dann mit wohlklingenden Fremdwörtern überschrieben und als analytischer Aufsatz den Lesern oder überhaupt dem Publikum um die Ohren gehauen. Ich bin auf etwas gestoßen, was ich einfach mal besprechen muss. Meine Frage dabei ist: Ist Fremdenfeindlichkeit mit dem Begriff Xenophobie zu erklären, und wieso ist der Osten angeblich so xenophob? weiterlesen

Reihenhäuser - (C) wanomac79 CC0 via Pixabay.de

Reihenhäuser für Flüchtlinge – Deutschland ist das Paradies

Wahrlich, ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradies sein. – Das soll Jesus laut Bibel mal gesagt haben. Flüchtlinge könnten sich genauso fühlen. Angeblich würde es wohl für Flüchtlinge – die Rede ist von „illegalen“ Flüchtlingen – ermöglicht werden, dass „28 exklusive Reihenhäuser“ gebaut werden. Man beruft sich auf den Kölner Stadtanzeiger, und hier muss ich mal der Sache nachgehen. weiterlesen

Gedenkstätte im syrischen Aleppo (40-Märtyrer-Kirche) - By hovic - old aleppo album [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Und der Völkermord an den Armeniern bleibt ein Völkermord

Während des Ersten Weltkriegs hat die Türkei irgendwas zwischen 300000 und 1,5 Millionen Armenier brutal getötet. Und das soll kein Völkermord sein? Die Armenier bezeichnen die Verfolgungen und das Abschlachten als „Aghet“, zu deutsch: Katastrophe. Im Wesentlichen fand das Ganze 1915 und 1916 statt. Es kam zu schrecklichen Massakern und Todesmärschen, wie sie auch die Nazi-Diktatur während des Zweiten Weltkriegs durchführte. Was unter der Reichskriegsflagge stattfand, war Völkermord. Warum nicht das, was unter dem Halbmond durchgeführt wurde? Lesen Sie das mal bei Gelegenheit. weiterlesen

Frauen mit Burka - Institute for Money, Technology and Financial Inclusion - (Buying the dry goods market) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Die Burka: Eine Diskussion über ein fast nicht existentes Thema

Momentan könnte man denken, dass in Deutschland alle muslimischen Frauen Burkas tragen und als Bedrohung gelten. Das Alles ist schon ziemlich absurd. Jetzt hört und liest man allerorten davon, dass in Deutschland viele Leute der Meinung sind, dass man sich vor der „Burkaschwemme“ fürchten muss und diese für Mitteleuropäer freilich befremdlich wirkende Kleidung verboten gehört. Und irgendwo stand auch mal etwas, dass die Burka dem Vermummungsverbot nach $ 17a Absatz 2 des Versammlungsgesetzes widersprechen würde. Und hier muss ich etwas loswerden. weiterlesen

Clash of cultures: Kinder im Krieg - (C) janeb13 CC0 via Pixabay.de

Clash of Cultures – Der Feind im eigenen Bett

Ein Clash of Cultures ist ein Kulturschock. Den erleben wir seit Monaten. Also so ziemlich weltweit. Und der Schock kommt aus dem eigenen Bett daher. Es ist schon so, dass mit den ganzen Katastrophen einiges an Schockstarre eintrat und immer wieder ausbrach. Dabei ist es wirklich feststellbar, dass diejenigen, die den Kulturschock provozieren, eigentlich diejenigen sind, mit denen wir unser Bier teilen. Und deshalb müssen wir uns damit auseinandersetzen. weiterlesen

Islamischer Staat: Flagge - By Yo (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Der Islamische Staat bekennt sich

Wir haben in den letzten Tagen zwei Sachen gehabt, über die diskutiert wird: Ein Vorfall in Nizza, und ein Vorfall in Würzburg. Der IS bekannte sich. So heißt es zumindest. Aber stimmt das denn überhaupt? Oder haben wir hier mit einer gewollt aufgebauschten Hysterie zu tun, hinter der sich dann wirklich der Islamische Staat verbirgt? Die Europäer sind verunsichert. Und ich habe die ernsthafte Vermutung, dass genau das das Ansinnen des Islamischen Staates ist. weiterlesen

Lage von Eurasien - By TUBS [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons

Eurasien: Aus dem Brexit geboren?

Es klingt wie eine Verschwörungstheorie oder gar schlimmeres: Durch den BREXIT wurden die Weichen für die politische Großregion Eurasien geschaffen. Und es ist die Rede von einer Neuen Weltordnung, wie man sie immer wieder in Bezug auf Verschwörungstheorien zu lesen bekommt. Aber es klingt schlüssig, was ich da las. Und deshalb muss ich einmal darauf Bezug nehmen. Weil es so unglaublich klingt. Aber muss es deshalb gleich nicht realistisch sein? weiterlesen

Polizeiauto - (C) Zorro4 CC0 via Pixabay.de

Düsseldorf: Ist Terrorgefahr wirklich abstrakt?

Es heißt immer, die Gefahr von Terroranschlägen in Deutschland sei mehr so abstrakt. Dass es aber konkrete Pläne in Deutschland gab, zeigt die Stadt Düsseldorf. Plötzlich sind terroristische Bedrohungen ganz real. Man wacht aus dem Dämmerschlaf auf, der durch die Mantra-ähnlichen Beteuerungen ausgelöst wurde, und sieht ganz plötzlich, dass Sicherheitsexperten und solche, die sich dafür halten, allesamt falsch lagen. Der Islamische Staat hat in der Tat konkrete Anschlagspläne für Deutschland. weiterlesen

Der Bahnhof Grafing bei München - von Flummi-2011 (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Tatort Grafing – und Tatort Internet

Allahu Akbar – das soll ein Mann am Bahnhof Grafing bei München geplärrt haben und dann irgendwas mit einem Messer veranstaltet haben. Ein gefundenes Fressen. Jetzt können wir alle behaupten, dass es „die Islamisten“ waren und Deutschland vor einer Islamisierung dringend bewahrt werden muss. Nein, ich wollte eigentlich nichts zur Messerattacke auf dem Grafinger Bahnhof erzählen, aber es muss sein. Tut mir leid. weiterlesen