Skip to main content
Im WordPress Dashboard Im WordPress Dashboard

WordPress – Gedanken rund um die Startseite

Ich deutete es schon immer mal an: Am Anfang war die Seite nicht als Blog gedacht, daher hatte ich auch eine Startseite. Die habe ich weg. Und mittlerweile weiß ich nicht so richtig, ob das eine gute Idee war. Ich bin da hin und her gerissen. Ich weiß es einfach nicht. Derzeit ist ja die erste Seite dieser Webseite nichts anderes als die Liste der Artikel. Aber das muss nicht so bleiben. Vielleicht doch? Wer weiß?

Unschlüssige Gedanken

Was würden Sie denn besser finden? Eine Startseite, die den Leser abholt und irgendwie einlädt? Oder ist das nicht notwendig? Ich vertrete ja im Prinzip die Meinung, dass eine Seite im Stile von „Herzlich willkommen auf Bla Bla Bla, ich mache hier dies und das und vielleicht sogar jenes. Gucken Sie einfach mal“ irgendwie überholt. Deshalb hatte ich mich irgendwann dazu entschlossen, die Startseite abzuschaffen und auf der ersten Seite meine Artikel zu haben. Ich war jetzt eine lange Zeit der Meinung, dass das so okay ist.

Aber wenn ich mal darüber nachdenken würde, wieder eine Startseite einzubauen, dann würde ich nicht nochmal sowas wie eine „Herzlich willkommen“-Seite machen wollen. Aber was gehört dann eigentlich auf eine Startseite? Ja, ich weiß, da kann man jetzt auch wieder fachsimpeln ohne Ende und findet trotzdem nicht das richtige Allheilmittel. Aber muss da ein Allheilmittel sein? Sie merken schon, dass ich da unschlüssig bin. Nun ja, was würde ich denn draufpacken auf eine Startseite?

Wozu eine Startseite?

Google Analytics Statistik der letzten Monate
Google Analytics Statistik der letzten Monate

Zuerst einmal muss ich mir klar werden, welche Funktion eine Startseite eigentlich hat. Ist es denn so, dass da der Besucher begrüßt wird? Ich meine, zu mir kommen Besucher am meisten zu Artikeln. Die findet man über die sozialen Netzwerke, die Suchmaschinen oder über Benachrichtigungen und so. Also wäre das Ziel ein anderes. Oder doch nicht? Wenn ich mir so anschaue, was so meine Statistiken aussagen, dann sieht das schon etwas anders aus.

In den letzten Monaten wurde „/“ fast doppelt so häufig aufgerufen wie der erfolgreichste Artikel der letzten Monate. Das Zeichen „/“ steht dabei für die Startseite. Also doch nicht so doof, oder? Aber das ist doch meine Artikelliste. Zählt das denn dann überhaupt? Wäre denn eine „Herzlich willkommen“-Seite an der Stelle dienlicher? Es gibt ja nicht wenige, die da felsenfest behaupten, dass die Startseite das Tor zur Webseite ist. Das mag sein, aber ich erinnere an meine Ausführungen weiter oben.

Man muss schon etwas bieten, damit sich die Startseite lohnt. Und ich weiß nicht, ob sich da der Aufwand lohnt. Ich schaue einfach mal weiter, ob ich da in irgendeine Richtung weitere Informationen finde. Also passen Sie mal auf.

Elemente der Startseite

Es gibt so Gerede. Auf der Startseite dürfen bestimmte Sachen nicht fehlen. Diese sollen nach allem, was ich so gelesen habe, diese da sein:

  • Die Überschrift: Das ist mein Blog-Titel. Bei mir ist das mein Name. Die Überschrift soll dem Besucher also zeigen, wo er denn überhaupt ist.
  • Der Untertitel: Das ist so eine Art Slogan. Bedauerlicherweise wird der von diesem Theme nicht angezeigt. Aber er lautet seit Jahren „Beobachtungen von der Fensterbank und Anleitungen für Leute“. Hier soll ausgesagt werden, was auf der Seite los ist.
  • Der Vorteil: Irgendwie soll hier stehen, was man als Besucher hier genau finden würde. Also alles andere als „Herzlich willkommen auf Bla Bla Bla“. hier soll der Untertitel aufgegriffen werden und ausführlicher beschrieben werden, worum es hier geht.
  • Call-to-Action: Ich hasse diese Dinger eigentlich: „Melden Sie sich hier zum Newsletter an“ oder „Folgen Sie mir auf Facebook“ oder so etwas. Aber es soll zu einer konkreten Handlung aufgerufen werden.
  • Referenzen: Das habe ich schon oft gesehen. Da erzählen Blogger von „Das schreiben andere über uns / mich“ und zählen ein paar andere Blogger auf, die wie im Poesie-Album irgendwas nettes über den eigentlichen Blogger schreiben.
  • Navigation: Ich soll hier aufklären, wie man sich auf der Seite zurecht findet. Und die Navigation an sich soll man vorfinden. Letzteres tut man ja. Immer oben, nicht wahr?
  • Bilder: Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie sollen auch schon auf der Startseite Bilder sein. Denn die sagen mehr als 1000 Worte.
  • Inhalt: Ja, und dann soll da Inhalt stehen. Also wenn ich irgendwelche E-Books hätte, sollen die hier angeboten werden. Oder so etwas in der Art.

Viel, viel Arbeit

Wenn ich mich so an meine alte Startseite erinnere und diese vielleicht noch hätte und mir vornehmen würde, diese umzubauen, dann würde das kolossal viel Arbeit bedeuten. Und wenn ich mir vornehmen würde, wieder eine neu zu bauen, wäre das ja nicht minder viel Arbeit. Ich meine, eine Überschrift, einen Untertitel, ein bisschen Bla Bla als Vorteil, ein Bild und die Navigation lässt sich ja problemlos machen. Aber da ist eben Bla Bla. Ich würde wahrscheinlich wochenlang sitzen und mir den Kopf zerbrechen, wie ich einen sinnvollen Einleitungstext schreibe, der zum Slogan passt.

Mal abgesehen davon, dass ich von Bettelei wie „Melden Sie sich hier zum Newsletter an“ oder „Folgen Sie mir auf Facebook“ nichts halte. Aber was wäre denn dann eine Aufforderung für den Leser, irgendwas zu tun? Und welche Art Referenz würde ich als Bauchladen-Blogger denn hier unterbringen können? Und E-Books habe ich auch keine auf Vorrat.

Also doch nix mit einer Startseite?

Das weiß ich nicht. Momentan mache ich mir nur nebenbei Gedanken dazu. Ich meine, ich finde es eigentlich recht nett mit der Artikelliste. Und wenn ich mal wieder ein neues Layout einführe, dann soll das auf der ersten Seite so wie bei einer Online-Zeitung aussehen. Da bekommt man doch nichts hin, was derart viele Elemente noch hat wie die oben genannten.

Aber wer weiß, vielleicht bleibe ich auch dabei, dass ich meine Artikel auf der Startseite habe. Zumal von der jetzigen Startseite aus weniger Ausstiege zu verzeichnen sind als beim Durchschnitt der ganzen Unterseiten. Also kann ich da guten Gewissens unschlüssig sein, denke ich mal.

Da ich eben so unschlüssig bin, frage ich einfach mal meine Leser, was sie so denken. Achtung, jetzt kommt eine Call-to-Action. Was finden Sie denn besser für einen Blog wie diesen? Wenn noch irgendwas fehlt, können Sie gern auch was in den Kommentaren hinterlassen. Danke für’s Mitmachen.

Ist eine Startseite bei einem Blog notwendig und richtig?

Ergebnisse anschauen

Loading ... Loading ...

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.