Skip to main content
Ein Strohstern zu Weihnachten - (C) Henning Uhle Ein Strohstern zu Weihnachten - (C) Henning Uhle

Mal wieder Weihnachten

It’s the most wonderful time of the year – Das trällerte irgendwann mal Andy Williams. Überall hörte man was von einer stillen Nacht. Gestern war Heiligabend, und man wünschte sich besinnliche Weihnachten. Davor war aber alles irgendwie Stress pur. Wann immer man jemanden traf, den oder die man kennt, hörte man die Frage „Na, schon alle Geschenke besorgt?“ und stellte sich selbst die Frage, was das noch mit Weihnachten zu tun hat.

Ich erlebte Weihnachten lange Zeit als pure Materialschlacht. Tonnenweise Geschenke wurden rangeschafft. Familien wuselten wochenlang umher. Es wurde gekauft, gehamstert, geramscht. Mit nichts war man zufrieden. Der Weihnachtsbaum stand schief, die Gans brannte an, der Staubsauger ging kaputt, um die Wohnung sauber zu bekommen. Sie kennen sicher alle solche Desaster.

Ich habe in diesem Jahr einen sehr ruhigen Heiligabend erlebt. In diesem Jahr kam es ja zu einer Neusortierung meines Lebens. Und so verbrachte ich den Abend für Stunden bei einem Familienmitglied. Ansonsten nutzte ich tatsächlich die Zeit für die Erholung. Ich brauche keinen Stress mehr. Vor allem nicht zu Weihnachten. Weihnachten hat für mich etwas, um sich einfach mal fallen zu lassen und Ruhe zu tanken. Das habe ich gemacht.

Mit wüsten Feiern verbinde ich nicht unbedingt Weihnachten. Denn das wirkt doch dann auch immer ein wenig aufgesetzt. Und ich habe genug vom Schein. Bei mir ist alles irgendwie friedlich und ruhig abgelaufen. Das war mir viel mehr wert, als Stress und Panik und all das. Nein, Feiern und Weihnachten passen nicht zusammen. Und deshalb passt zu Weihnachten eigentlich nur ein Zitat von Kurt Tucholsky:

Die meisten Leute feiern Weihnachten, weil die meisten Leute Weihnachten feiern.

Es gibt ja Leute, die dann von der Familienzusammenkunft entfliehen müssen, weil es einfach zu viel ist. Aber warum sollte man das tun? Es geht doch auch gleich etwas einfacher. Also mir passt das ganz gut. Und so freue ich mich heute auf meine Tochter. Und Ihnen wünsche ich möglichst wenig Stress und Streit und angebrannte Gänse. Freuen Sie sich über eine friedliche Zeit, die Weihnachten eigentlich sein sollte. Machen Sie was draus.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

One thought to “Mal wieder Weihnachten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.