Skip to main content
Antike - (C) nikolabelopitov CC0 via Pixabay.de Antike - (C) nikolabelopitov CC0 via Pixabay.de

Die Antike der Antarktis

Prunkvolle Paläste, gewaltige Bauten, Protz: Das Alles verbindet man mit der Antike. Man findet sie dem Reden nach auf dem Südkontinent, der Antarktis. Es soll sich um eine „schockgefrorene antike Zivilisation“ handeln. Angeblich stammt das Alles von einer „US-Netzseite“. Ernsthaft? Netzseite? Und darauf bezieht sich eine Seite, die ein verschleiertes Impressum aufweist. Diese Seite nutzt einen Dienst, der gegen das deutsche Telemediengesetz verstößt. Und diese Seite wirbt für „Kopp Online“, „Lichthorizont“, „Lupo Cattivo gegen die Weltherrschaft“, „Hartgeld“ und Fincas in Panama. Super, oder?

Wer glaubt denn so etwas? Eine angeblich fremde, antike Zivilisation soll in der Antarktis zu finden sein. Das Ganze wird untermauert mit einem Foto. Einem Foto? Nun ja, nicht ganz. Es handelt sich um einen Screenshot aus einem Online-Spiel. Aber das ist ja alles völlig egal. Da kommt ein Artikel des Weges, der quasi nur aus übersetzten Zitaten, Weltuntergangsfloskeln und Links besteht. Und so einen Unfug soll man glauben? Nehmen Sie es mir nicht übel, aber dafür setze ich keinen Link.

Darauf gestoßen bin ich hierüber. Jetzt bin ich mir beim Artikel, worauf da Bezug genommen wird, nicht mal sicher, ob es tatsächlich – wie von Annette Ulpins angesprochen – um eine Verschwörungstheorie handelt. Das ist so ein abstruser Unsinn, der da zusammengetragen wurde. Da darf man tatsächlich sagen, dass es zwei Möglichkeiten gibt: Entweder ist das eine gelungene Satire auf Verschwörungstheorien, oder der (oder die) Verfasser glaubt wirklich an den Quatsch, der da zusammengetragen wurde.

Aber was ist das eigentlich für eine Seite, auf der dieser Mist verbreitet wird? Das kann ich ehrlich nicht sagen. Es ist ja nicht bekannt, wer dahinter steckt. Als Impressum ist der Dienst „DEURU“ genannt. Als Postanschrift ist irgendeine schmale Straße in Montevideo, der Hauptstadt Uruguays, angegeben. Informationen dazu gibt es hier. Fakt ist aber, dass diese Seite, auf die ich nicht verlinkt habe, gegen geltendes Recht verstößt.

Wie dem auch sei, wer denkt sich so einen Blödsinn aus? Und wer glaubt so einen Blödsinn? Und egal, wie man es nennt, es bleibt Blödsinn. Es sind Verschwörungstheorien, die die Menschen verunsichern. Ist das in ausreichendem Maß geschehen, kann man ihnen die „Wege ins Licht“ oder so etwas aufzeigen, um sie vor der „Neuen Weltordnung“ zu schützen. Diese Wege kosten Geld, das den Menschen aus der Tasche gezogen werden soll. Und das ist der Geschäftszweck dahinter. Das sind Scharlatane. Und wir dürfen uns gern verkneifen, an so etwas zu glauben, oder?

Ich meine, wenn es bekannt ist, dass die Antarktis über subglaziale Seen verfügt (Seen unter der dicken Eisdecke), dann wäre sicherlich irgendwann mal bekannt geworden, dass da irgendwas in Richtung Zivilisation auf dem Kontinent zu finden ist. Aber darüber gibt es nichts. Sicherlich nur, weil man uns „diese offensichtlichen Fakten“ vorenthalten will. Sicherlich ist das Alles nur „Volksverdummung“ oder so etwas. Nein, diese angebliche antike Kultur ist Quatsch. Aber das wissen Sie ja, oder?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.