Seltsame Blogs in der Technikwelt gesehen

Da will man sich über Themen der Technik informieren und stößt bei einigen Blogs immer wieder an Grenzen, die diese hätten vermeiden können. Der folgende Artikel ist etwas unkollegial unter Bloggern, aber er muss leider sein. Immer wieder rege ich mich über so etwas auf.

Die Aufsammelblogs

Da werden von den Medien die Aggregatoren beschimpft, sie würden Inhalte klauen. Aus genau diesem Grund gibt es ja jetzt das tolle Leistungsschutzrecht. Da gibt es aber tatsächlich Blogs, deren Artikel so aussehen:

[Artikelüberschrift]
[Werbebanner]
[Ein Absatz aus einem Blogartikel, der in einem völlig anderen Blog erschien]
[Werbebanner]
[Ein kleiner Hinweis, wo der Original-Artikel steht]

Leute, habt ihr keine eigenen Themen? Wissen die Blogs, von denen die Artikelauszüge stammen, denn überhaupt davon? Das Ganze sieht mir sehr nach Aggregatoren aus. Ich werde euch im Auge behalten, denn ich finde das alles andere als gut.

Schnäppchen und Gewinnspiele

Ja, ich würde mich auch freuen, meinen Lesern mal ein Gewinnspiel präsentieren zu dürfen. Bisher hat das nicht geklappt. Aber ich bleibe da am Ball. Vielleicht passiert ja etwas.

Ich finde aber solche Blogs nervtötend, die nichts anderes machen, als Schnäppchen und Gewinnspiele anzupreisen. Sicher, damit lässt sich jede Menge Geld verdienen. Aber der Informationsgehalt ist doch glatt bei Null.

Es gibt viele Blogger, die so etwas auch mal mit anbieten. Aber die bieten sonst teils sehr informative Artikel. Die liest man dann auch ganz gern. Aber nur solche Sonderposten wie von Klaras Resterampe, das muss ich nicht haben.

Paranoide Mitblogger

Ich bin neulich auf einen Blog gestoßen, auf dem unter anderem Tricks und Tipps rund um WordPress angeboten werden. Irgendwie ist der Blog im Reputation Service von Microsoft Forefront auf einer schwarzen Liste gelandet.

Wie auch immer, ich habe mich auf dem Blog etwas umgesehen und kann durchaus die Informationen als gut einordnen. Und dann diskutiert man mit. Und stellt fest: Moment, so ein Thema hattest du doch auch mal. Und verlinkt seinen Artikel. Und dieser Kommentar wird als Spam gewertet?

Leute, das muss ich nicht verstehen. So würde eine Verbindung geschaffen werden. Eine Art zusätzliche Schlaufe im Spinnennetz der Blogs. Wenn ihr das nicht wollt, dann gebt es doch einfach auf der Startseite an. Ich werde euch nicht verlinken, da ihr mich so behandelt.

Gute Blogs

Ja, es gibt viele sehr gute Blogs im technischen Bereich. Die befassen sich mit Anleitungen oder auch einfach mit dem Oberbegriff “News”. Denen sind Verlinkungen willkommen, Gewinnspiele und so etwas spielt bei denen nur eine untergeordnete Rolle. Und die Betreiber beteiligen sich dann auch an den Diskussionen. Solche Blogs sind immer wieder gute Anlaufpunkte.

Manche von den guten Blogs produzieren zwar einen Haufen Masse. Fast im Minutentakt werden die Artikel in die Welt geblasen. Aber aufgrund des Gehalts und der Gastfreundlichkeit, dass Kommentare und Links willkommen sind, sind sie sehr lesenswert.

Fazit

Blogger, die sich mit Paranoia quälen, sollen sich doch einfach ein anderes Betätigungsfeld suchen. WordPress bildet ein eigenes Netzwerk, und Blogs leben von der Verbindung zu anderen Blogs. Wer das nicht möchte, soll doch einfach die Kommentare schließen. Und die oben beschriebenen Resterampen sind in meinen Augen einfach nur Marktschreier. Das hat nichts mit dem Begriff Bloggen zu tun.

Ansonsten sollte man schon die Spreu vom Weizen trennen. Ich würde mich selbst nie als Weizen bezeichnen, aber eben auch nicht als Spreu. Ich versuche, jedem Kommentator die Chance zu geben, seine Meinung zu einem Artikel zu äußern. Und mit Gewinnspielen und dergleichen werde ich auch nicht die Welt fluten. Ich hoffe, man fühlt sich mit meiner Strategie wohl.

Ich habe aus gutem Grund nicht die Blogs genannt, die ich seltsam finde. Sie bekommen einfach keine Bühne bei mir. Kennen Sie solche Blogs? Wie gehen Sie mit deren Strategie um? Sie können gern weiter unten kommentieren.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.