Musik

Unknown Circumstances – Regler drehen bis zum Abwinken

Ich bin fertig. Nach Monaten habe ich den Track „Unknown Circumstances“ fertig. Was für ein Höllenritt, den ich oft genug abgebrochen hatte. Ich will euch mal etwas zu dem wohl schwierigsten Projekt erzählen, seitdem ich wieder Musik mache. Das Stück war mir wichtig, und ich bin unendlich oft daran gescheitert, habe alles mögliche andere gemacht, habe abgewunken und abgebrochen und wollte das komplette Projekt schon mehr als einmal löschen. Ich habe es dann doch nicht gemacht. Und jetzt ist es fertig.

Musik

Audius: Musikstreaming neu gedacht

Stellt euch mal vor, Musiker würden endlich wieder anständig für ihre Musik bezahlt werden. Das versucht eine Plattform namens Audius. Nein, ich werde von der Plattform nicht bezahlt. Dennoch will ich mal ein paar Takte loswerden. Denn ich bin da nun auch vertreten, weil ich ja schauen möchte, wie ich meine Musik am besten unter die Leute bringen kann. Die Kohle steht dabei nicht an erster Stelle. Ihr sollt es halt hören können und ich will wenig Scherereien damit haben. Auf die Idee brachte mich die Band Porter aus dem Ruhrpott.

Musik

Musik veröffentlichen mit BandLab

Ich will nur Musik veröffentlichen, die ich gemacht habe, und es irgendwie hinbekommen, dass ihr sie hören könnt. Ich will nicht reich werden. Das ist der Hintergrund zu meinem ganzen Tanz, den ich in der letzten Zeit vollführe. Ich habe weder Zeit noch Lust, mich pausenlos um Social Media Gedöns zu kümmern. Es geht bei all dem Tralala, den die vielen Besserwisser immer so von sich geben, immer nur darum, Musik als Business anzusehen. Das ist aber nicht meins. Deshalb überdenke ich meine Art und Weise, wie ich Musik veröffentliche.

Musik

Wintermusik: Neues Stück „Direct“

Wie kommen wir durch den Winter? Ich habe mich mal mit Wintermusik beschäftigt. Und dabei ist ein neues Stück herausgekommen. Ich hoffe, es gefällt euch soweit. Jetzt kurz vor Weihnachten kommen immer wieder die gleichen Gassenhauer im Formatradio vor, dass man vielleicht etwas anderes hören will. Man will sich vielleicht auch irgendwie wohlfühlen, ohne dauernd dieses „Stihille Nach, heilige Nacht“ vor sich hin singen zu müssen. Dafür gibt es nun „Direct“.

Musik

The Philosopher: Die Reise ins Organic House

Ich muss euch mal ein paar Worte über „The Philosopher“ erzählen. Das ist ein neues Stück Musik, das ich mal unter die Leute geworfen habe. Und es ist anders. Ja, so ziemlich anders als all das, was ich bisher musikalisch verbrochen habe. Ich habe mich mal an einen Musikstil gewagt, der allenthalben als „Organic House“ beschrieben wird. Was für eine Musik! Das ist zwar schon irgendwie tanzbar und eben auch elektronisch und so. Aber ist das nun noch EDM oder speziell House? Ich bin mir nicht sicher. Aber Spaß hat es gemacht.

Musik

Human Being – Melodic House in Ableton

Ich habe mich in Ableton ein bisschen mit Melodic House beschäftigt. Heraus gekommen ist ein Stück, das ich „Human Being“ genannt habe. Das hatte Spaß gemacht. Und ich will euch mal ein paar Worte dazu erzählen. Es ist ja mein zweites Stück in der DAW, mein erstes habt ihr in diesem Artikel. Und nur mal so, falls ihr es nicht mehr wisst, hier waren die letzten Stücke mit BandLab Studio enthalten. Aber jetzt erzähle ich euch was zu meinem neuen Stück Musik.

Musik

Ableton: Neustart meiner Musik

Ich fange neu an, Musik zu machen. Lange Zeit habe ich mit BandLab herum gespielt. Nun mache ich meine ersten Schritte mit der Digital Audio Workstation Ableton. Na klar, ich habe mir erstmal eine Testversion installiert. Ich will ja schließlich herausfinden, ob das eine Software für mich ist. Bis jetzt kann ich allerdings sagen: Und wie sie das ist! Freunde, es funktioniert halt einfach. Und es gibt Tonnen von Lernmaterial dazu. Warum also sollte ich das dann nicht nutzen? Damit gibt es nun demnächst den Neustart meiner Musik.

Musik

Adagio For Strings – Darf ich das machen?

Der US-Amerikaner Samuel Barber weilte 1936 am Wolfgangsee bei Salzburg. Dort komponierte er ein Streichquartett. Dessen zweiter Satz ist das Adagio For Strings. Es handelt sich vielmehr um ein Arrangement des zweiten Satzes des „String Quartet op. 11“. Und das hatte 1938 seine Uraufführung in New York. Es handelt sich um eins der populärsten klassischen Stücke. Alle Welt hat es bereits gespielt. Und auch in der elektronischen Musik ist es mit riesigem Erfolg gelandet. Und da sind wir beim Thema.

Musik

La Vie – So ist das Leben

La vie: Das Leben. Ich fand das irgendwie passend, als ich neulich mal wieder musiziert hatte. Es war einfach nur eine kleine Spielerei. Aber eine gelungene. Jaja, ich weiß schon: Eigenlob stinkt. Aber ich muss echt sagen, dass mir dieses kleine Stück Musik gut gelungen ist. Und es ist irgendwie so ganz anders als das, was ich sonst so mache. Wie ich darauf gekommen bin? Das werde ich euch erzählen. Denn es gibt gar einen Hintergrund dazu. Und den werde ich euch einfach mal erzählen, wenn ihr wollt. Dann lest einfach mal weiter.

Informatik

SoundCloud: Ist das wirklich böse?

Wie ihr wisst, mache ich in meiner Freizeit gern Musik. Das ist so eine Leidenschaft, und ich kann nichts dagegen tun. Hören könnt ihr sie dann über SoundCloud. Über die Weihnachtsfeiertage habe ich mich aber irgendwie verleiten lassen, etwas mehr in Richtung Schutz der eigenen Daten und all dem drum und dran zu denken. Und da bin ich doch tatsächlich damit konfrontiert worden, dass der Musik-Streamingdienst doch böse sei. Lasst uns einfach mal darüber nachdenken. Wirklich, es interessiert mich.