Skip to main content
Google-Suchmaschine - (C) Simon CC0 via Pixabay.de Google-Suchmaschine - (C) Simon CC0 via Pixabay.de

Google räumt im Play Store auf

Im Google Play Store scheint derzeit Frühjahrsputz zu sein. Denn Google hat diverse Apps aus dem Store entfernt und als sonstwas deklariert. Gesprächig, wie Google nun mal ist, konnten die Anbieter der Apps mit den Mitteilungen, die Google da so umherschickt, mal gefühlt so gar nichts anfangen. Und nun rätseln viele, wieso gerade ihre App aus dem Store verschwunden ist und sie mit lapidaren Textbausteinen abgefrühstückt werden.

Die Fanseite von RB Leipzig, nämlich RB-Fans, hatte eine eigene App im Play Store. Soweit ich mitbekommen habe, wurde die unter den Fans des Clubs sehr rege genutzt. Aber heute hieß es dann über Twitter, dass die App aus dem Store entfernt wurde. Und die Macher der Seite und damit auch der App erhielten eine vorgefertigte Mail vom Play Store, die die Zeit nicht wert war, diese genau zu lesen. Denn sie war vorgefertigt und enthielt quasi nur Textbausteine.

Jetzt weiß ich nicht so recht, was nun aus der App geworden ist. Irgendwie ging es wohl um Logo und dergleichen. Und die App ist für viele RB Fans einfach ein „Muss“. Aus diesem Grund wollen die Betreiber der Seite natürlich auch wieder einen Weg finden, die App wieder bereit zu stellen. Irgendwelche halbseidenen Wege kommen allerdings nicht infrage.

Aber das ist nicht die einzige App. So hat der Caschy heute erzählt, dass die Fernbedienungs-App namens Yatse aus dem Store entfernt wurde. Ähnlich wie bei den RB-Fans eigentlich ohne Angabe von Gründen. Allerdings nimmt der Caschy einmal auseinander, was der Grund gewesen sein könnte. Und das könnte Licht ins Dunkel bringen.

Es könnte also tatsächlich am geistigen Eigentum liegen, was da verletzt wurde. Es könnte sich auch um irreführendes Verhalten handeln. Und so könnte die Geschichte bei den RB-Fans damit im Zusammenhang stehen, dass sie wohl ein Logo verwenden, was wohl auch für sie erlaubt wurde. Nun ja, aber Red Bull hat auch Apps im Play Store. Und damit könnte für Google der Sachverhalt klar eine Verletzung geistigen Eigentums sein. Was man jetzt vom Fanclub erhalten kann, ist das Quiz und das Tippspiel. Aber nicht die Fan App. Die RB-Fans dazu heute bei Twitter:

Also geht es um das Logo. und das wird bei anderen Apps auch so in die Richtung gehen. Aber was meinen Sie? Ist es richtig, dass Google hier aufräumt? Und ich will hier nicht über den RB Leipzig diskutieren. Stammleser wissen, wie ich zu dem Verein stehe. Nein, mir geht es darum, dass eben Apps aus dem Store entfernt werden, die Anbieter lapidar abgespeist werden und wie Ihre Meinung dazu ist.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Ein Gedanke zu „Google räumt im Play Store auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.