Skip to main content
Windows-Logo seit Windows 8 / Windows Server 2012 - By Original work: Microsoft File:Windows 8 logo and wordmark.svg: Multiple editors; see image description page This work: User:AxG [Public domain], via Wikimedia Commons Windows-Logo seit Windows 8 / Windows Server 2012 - By Original work: Microsoft File:Windows 8 logo and wordmark.svg: Multiple editors; see image description page This work: User:AxG [Public domain], via Wikimedia Commons

3 Mal Windows unfertig

Es wird immer deutlicher, dass sich Microsoft mit drei Großbaustellen namens Windows übernommen und vielleicht auch teilweise verzockt hat. Soweit ich das im Internet beobachte, wächst die Unzufriedenheit der Nutzer von Windows RT, Windows Phone 8 und Windows 8 immer weiter. Damit verbreitet man fast sprichwörtlich Angst und Schrecken unter potentiellen Nutzern.

Das Windows RT Mysterium

Das ist eine von den drei Großbaustellen. Es handelt sich hierbei um eine Windows 8 Variante, die nicht eigenständig und nur mit einem neuen Gerät verkauft wird. Sie ist für die ARM-Prozessor-Architektur gedacht. Es fehlen einige wichtige Funktionen wie BitLocker, Remote Desktop oder der Domänenbeitritt.

Das Tablet Surface RT von Microsoft selbst kommt mit dem System nur schwer aus den Startlöchern, was Verkäufe betrifft. Alles in allem wirkt das System doch recht unfertig. Als ob RT nur eine Art Testballon für andere Windows 8-Versionen ist. Und es gibt nicht wenige, die sich fragen, wozu Windows RT eigentlich gut ist. Denn so wirklich ist es zu nicht viel nutze. Vielleicht ist das der Grund, warum Samsung den Verkauf des Tablets Samsung ATIV mit eben diesem Windows RT gestoppt hat.

Windows Phone 8 – Warten aufs Finale

Es gibt es immernoch nicht für alle Smartphones, die Windows Phone als Betriebssystem unterstützen. Und Windows Phone 8 wird eben nur konsequent von Nokia unter die Leute gebracht. Die Lumia-Serie scheint wirklich richtig gut zu sein. Aber andere Hersteller tun sich merklich schwer damit.

Mit Windows Phone 8 macht Microsoft den Fehler, den Samsung mit Bada gemacht hat: Apps werden nicht schnell genug im Store zugelassen, wenn sie es denn überhaupt bis dahin schaffen. Denn die Apps müssen im Vergleich zum Vorgänger komplett umgeschrieben werden. Also nichts mit Abwärtskompatibilität. Und einige wichtige Apps sind schlicht nicht im Store erhältlich.

Und es ist ja auch so, dass viele Entwickler derzeit einen Bogen um Windows Phone 8 machen sollen, weil das System alles andere als fertig wirken soll. Das ist aber nur ein Gerücht. Ich bin kein Entwickler, daher halte ich mich hier zurück. Aber die Parallelen zu Bada sind frappierend.

Windows 8 – Gut gedacht mit Hindernissen

Mit Windows 8 hat Microsoft ein Desktop-Betriebssystem, das dem veränderten Markt Rechnung trägt. Die Kacheloberfläche, die man mit Windows RT und Windows Phone 8 auch schon kennt, ist hier teilweise dominierend. Aber eben nicht konsequent genug. Der bei Windows 7 vorhandene rote Faden ist für meine Augen in Windows 8 einfach nicht vorhanden.

Da, wo man eine Kachel vermutet, eben z.B. für die Computerverwaltung, muss man umständlich über die Tastenkombination WIN + X ein verborgenes Menü öffnen. Oder man kommt eben nur teilweise aus dem Kachel-Menü mit der ESC-Taste heraus. Was soll das? Warum hat man das nicht konsequent umgesetzt?

Keine Frage, Windows 8 ist nicht schlecht gedacht. Meine Frau nutzt auf ihrem ca. 2,5 Jahre alten Notebook ein Windows 8, das ich ihr über eine Microsoft-Aktion für 15 € gekauft hatte. Sie ist teilweise sehr zufrieden damit. Aber hier und da verzweifelt sie. Mir würden auf den Schlag einige Merkwürdigkeiten einfallen. Ich hoffe, dass hier vielleicht mit einem Service Pack Abhilfe geschaffen wird. Aber dem scheint nicht so zu sein.

Microsofts Zukunft?

Ich habe diverse Ausführungen gelesen, dass es ein fataler Fehler gewesen sein könnte, dass sich der amerikanische Software-Gigant auf Gedeih und Verderb an Windows 8 ausrichtet. Alles hat mehr oder weniger einheitlich ein Windows 8 Layout erhalten. Es gibt Aussagen von ehemaligen Microsoft-Mitarbeitern, die da gesagt haben sollen: Scheitert Windows 8, scheitert Microsoft. Und bis jetzt muss ich ehrlich sagen, dass es noch nicht nach einem großen Erfolg für Windows 8 aussieht.

Es ist ja nicht nur das, was sich rund um die 3 Systeme abspielt. Der Windows Server 2012, so gut er teilweise gestrickt ist, wirft auch immer wieder Fragen auf. Also alle neuen Betriebssysteme sind mit Fragezeichen zu versehen.

Die Zukunft soll ja wohl Windows Blue sein. Aber kann mir mal jemand erklären, was das ist? Ich lese hier und da, dass das eine neue Update-Strategie sein soll. Andere reden gar von einem neuen Betriebssystem. Wieder andere – ich auch – denken, dass Windows künftig eine Grundplattform ist, auf der per Abonnement Updates und Zusatzfunktionen hinzugebucht werden können. So etwas in der Art macht wohl Apple.

Aber bis das soweit ist, kann noch einiges an Zeit vergehen. Und wenn ich mir die aktuellen Baustellen ansehe, wage ich mir nicht auszumalen, was mit Windows Blue passiert. Sie sollen doch bitteschön erst eins mal fertig machen, oder?

Bildquelle: Windows-Logo seit Windows 8 / Windows Server 2012 – By Original work: Microsoft File:Windows 8 logo and wordmark.svg: Multiple editors; see image description page This work: User:AxG [Public domain], via Wikimedia Commons

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.