Skip to main content
Screenshot aus WordPress - (C) pixelcreatures via pixabay.de Screenshot aus WordPress - (C) pixelcreatures via pixabay.de

Betrug mit meinem guten Namen: Domain-Registrierung in China?

Da will jemand meine Domain registrieren, erzählte mir Thomas Liu von China Registry in einer Email. Ich soll das meinem Chef mal schnell weitersagen. Denn Thomas Liu schreibt von einer Domain-Registrierungsklitsche aus, dass eine andere Klitsche meinen Namen als Stichwort (Keyword) verwenden will. Ja, nee, ist klar. Thomas, da müssen wir mal ein paar ernsthafte Worte wechseln. Ich weiß, dass du mich betrügen willst. Und deshalb bist du jetzt einfach mal flügge.

Eine ganz dämliche Masche

henning-uhle CN domain and keyword

So lautet der Titel der Email vom lieben Thomas. Sein Absender ist dann schon mal seltsam. Aber ich will das mal alles aufzeigen. Der Thomas will es ja nicht anders. Hätte er mich in Ruhe gelassen, wäre nichts passiert. Aber so? Also, der Thomas schreibt von diesem Absender aus:

Thomas Liu<thomas@chinaregistry.org.cn> <chinaregistry858@aliyun.com>

Und dann schafft mich der Thomas. Der kommt doch ernsthaft mit folgendem Text um die Ecke. Nicht, dass ich so etwas nicht schon häufiger bekommen hätte. Aber diese Email ist dann schon fast lyrisch. Schauen Sie mal, das finden Sie bestimmt auch interessant.

(It’s very urgent, please transfer this email to your CEO. Thanks)

We are the domain name registration service company in China. On May 15, 2017, we received an application from Baoyue Ltd requested „henning-uhle“ as their internet keyword and China (CN) domain names (henning-uhle.cn, henning-uhle.com.cn, henning-uhle.net.cn, henning-uhle.org.cn). But after checking it, we find this name conflict with your company name or trademark. In order to deal with this matter better, it’s necessary to send email to you and confirm whether your company is affiliated with this Chinese company or not?

Ja, Thomas, deine Email ist ganz immens wichtig. Ich leite sie natürlich an meinen CEO weiter. Also, wenn ich mal einen haben sollte. Und klar, du kommst von einer Registrierungsklitsche aus China. Im Auftrag von „Baoyue Ltd.“ sollst du mal den Namenskonflikt zu meiner Domain ausräumen. Diese andere Klitsche scheint es wirklich zu geben, das habe ich herausgefunden. Und du, lieber Thomas, willst herausfinden, ob ich irgendeine Verbindung mit dieser Klitsche habe oder eben nicht.

Nein, habe ich nicht. Und du bist ein Betrüger, ein Scharlatan, ein Nichtsnutz. Wer weiß, was du alles machen würdest, wenn ich dir antworten würde. Ich habe mal die Webadresse deiner Registrierungsklitsche aufgerufen. Aber egal, was ich mache, da schrillen sämtliche Alarmglocken. Ihr scheint ein ziemlicher Sauladen zu sein. Wenn selbst Bordmittel der Browser und Systeme ausreichen, um die Adresse http : // www . chinaregistry . org . cn/ als schädlich zu deklarieren, möchte ich nicht wissen, was ihr in eurem Laden sonst so treibt.

Forget your German software

Thomas, Thomas, Thomas, was soll ich nur mit dir anfangen? Ich meine, dass du ein Betrüger bist, weiß ich ja. Aber ich wusste nicht, dass das nicht mal eine neue Masche ist, die du hier in meinen Posteingang gezaubert hast. Deine eher dämliche Masche war schon vor ein paar Jahren mal Mode. Und selbst da nicht neu. Für wie bekloppt hältst du eigentlich mitteleuropäische Webseiten-Betreiber? Denkst du wirklich, dass da noch irgendwer darauf hereinfällt, wenn irgendwer unbekanntes erzählt, dass ein Chinese eine Webseite mit deutschem Inhalt und deutschem Namen registrieren will?

Der Satz „Forget your German software“ stammt von der verlinkten Seite, lieber Thomas. Der Hintergrund ist, dass man als Mitteleuropäer wohl immernoch an das Gute im Menschen glaubt. Und das ist ein Fehler, und man darf das gern bleiben lassen. So, wie du, Thomas Liu, es bleiben lassen kannst, mich wegen solchem Blödsinn anzuschreiben. Und nebenbei bemerkt: Du bist wirklich nicht der erste Scharlatan, der hier sein Glück versucht. So leicht falle ich also nicht darauf herein.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

3 thoughts to “Betrug mit meinem guten Namen: Domain-Registrierung in China?”

  1. Hallo Herr Uhle,
    ich glaube ich bin drauf reingefallen. Ich habe geantwortet auf die Mail und gesagt, dass ich mit der Firma in keiner Verbindung stehe. Nun habe ich diesen Text erhalten

    „To whom it concerns,

    We will register the China domain names „tourgourmet.cn“ „tourgourmet.com.cn“ „tourgourmet.net.cn“ „tourgourmet.org.cn“ and internet keyword „tourgourmet“ and have submitted our application. We are waiting for Mr. Daniel Liu’s approval and think these CN domains and internet keyword are very important for our business. Even though Mr. Daniel Liu advises us to change another name, we will persist in this name.

    Kind regards

    Gareth Jing“

    Sorry, dass ich Sie da frage, mir war das Ganz dann doch etwas suspect und ich hoffe ich habe nun nicht allzu viel verkehrt gemacht?
    Herzliche Grüße
    Silke Reinhart

  2. Hey, unsere UG (haftungsbeschränkt) wurde damit auch angeschrieben und da diese den Zweck hat, das Grundeinkommen einzuführen, läge mir auf den Tippfingern routiniert zurückzufragen, ob der liebe Thomas diesen Job auch machen würde, wenn für sein (Grund)einkommen gesorgt wäre…
    aber auch diese Form der Kontaktaufnahme würde ihm ja Bestätigung und neue Hoffnung geben, weswegen ich nicht reagiert habe außer damit, seine Mail zu löschen.

    Interessant wäre, wenn Sie, Silke Reinhard, mal weiter kommentieren, wie oder was bei Ihnen dann noch folgte.
    Ich hoffe natürlich, kein Ärger für Sie ;-)

    Gruß,
    FriGGa Wendt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.