Kneber attackiert Computer

Einmal mehr treibt ein so genanntes Bot-Netz sein Unwesen und attackiert von Osteuropa aus Computer. Offensichtlich führt diese Attacke dazu, dass die Angreifer ungehemmt unter anderem sensible Daten auslesen können.

Wie kann man sich schützen und wie findet man Hilfe?

Der Angriff von „Kneber“ scheint schon einige Zeit zu laufen. In den vergangenen 18 Monaten hat das Botnetz laut Wall Street Journal rund 74.000 Computer weltweit befallen. Der Angriff erfolgt wohl vornehmlich über soziale Netzwerke.

Zur Information: Soziale Netzwerke sind alle Netzwerke wie Facebook, Twitter, in Deutschland die VZ-Familie etc.

Über diese Netzwerke sollen die ahnungslosen Benutzer scheinbar auf präparierte Angebote gelotst werden. Beim Benutzerzugriff auf diese Angebote schlägt offenbar die Attacke zu. Die Angreifer sind dann wohl dazu in der Lage, Kontodaten, Transaktionen etc. einzusehen.

Als namhafte Unternehmen in den USA werden unnter anderem der Pharmariese Merck und die Paramount Filmstudios genannt.

Gemäß dem US-Sicherheitsunternehmen NetWitness handelt es sich  bei „Kneber“ bereits um eine Art Epidemie. NetWitness bietet ein Whitepaper zum Download an, welches man nach einer Registrierung erhält: „The „Kneber“ BotNet – A ZeuS Discovery and Analysis whitepaper“. Es ist wohl auch ein Fehler einiger Experten, diese Attacke als reines Ausspionieren von Bankdaten einzustufen, zumal es hierfür ja eine Reihe geeigneter Gegenmaßnahmen gibt.

Ist gegen eine solche Attacke überhaupt wirksamer Schutz möglich?

Leider gibt es keinen absoluten Schutz für einen Computer im Netzwerk und im Internet. Lediglich Präventionsmaßnahmen scheinen zu greifen. So empfiehlt es sich, das Antivirenprogramm und die Firewall aktuell zu halten sowie die Firewall so konfigurieren, dass nur Programme, die Ihnen bekannt sind, Zugriff aufs Internet haben.

Weiter ist es nicht ganz unsinnig, auf das eigene Surfverhalten Acht zu geben. Unbekannte oder dubiose Internetseiten sollten nur mit Bedacht geöffnet werden.

Weitere Informationen finden Sie:

beim Spiegel

bei Computer-Bild

– bei N24

bei n-tv

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.