Skip to main content

Nokia: Neustart ohne Microsoft

Nokia ist nun die Marke Lumia los und Microsoft gleich mit. Befreit von Ballast, hat man heimlich, still und leise ein neues Tablet vorgestellt. Das macht einen guten Eindruck. Nokia wagt also den Neustart im mobilen Sektor. Und das ganz ohne Microsoft.

Ich bleibe dabei: Der finnische Hersteller Nokia konnte immer schon gute Handys und eben auch Smartphones bauen. Aber irgendwie war „Lumia“ ein Klotz am Bein. Der Hersteller-Name Nokia ist dabei irgendwie ein bisschen untergegangen. Ohne Zweifel, die Lumia-Teile sind nicht schlecht. Aber eben mit dem System Windows Phone nicht auszureizen in den Möglichkeiten. Die glänzende Hardware, die da teilweise verbaut wurde, war schon gut. Man erinnere sich nur an die Zeiss-Technologie in den Kameras.

Wie auch immer – Nokia macht nun fröhlich weiter. Und wie zu erwarten war, hauen sie ein Gerät auf den Markt, das mit Android kommt. Und zwar gleich mal mit Android 5.0 Lollipop. Das wurde nun vorgestellt und schimpft sich ganz schlicht „Nokia N1“. Also wieder zurück zu einfachen Bezeichnungen wie eben „Nokia 5110“, oder was? Man muss nicht mit klangvollen Serien-Namen um die Ecke kommen, um eine gute Technologie abzuliefern. Das kaufe ich Nokia auch ohne riesigen Krampf in der Bezeichnung ab.

Äußerlich sieht das „N1“ ziemlich ansprechend aus. Es kommt mit aktueller Hardware daher. Und besonders interessant ist der neue USB-Anschluss Typ C. Das kann man sich beim Caschy im Blog ansehen. Spannend soll wohl nur die Frage sein, welches Android darauf läuft. Nokia hatte da ja irgendwie sein eigenes Süppchen gekocht. Und so stellt man sich die bange Frage, ob denn das Android auf dem Gerät mit Google Play Store kommt oder nicht. Also wenn es ohne käme, wäre das Teil schnell im Abseits. Solche Dinge funktionieren nicht wirklich. Und das wird Nokia nicht riskieren wollen.

Was auch immer da jetzt passiert, ich finde es sehr positiv, dass Nokia sich zurückkämpfen will. Lumia, so toll das alles gewesen sein mög, es hatte Nokia nicht gut getan. Was denken Sie? Wird Nokia mit solchen Geräten wie dem N1 (siehe Caschys Blog) zurückkommen und einen Marktanteil erobern? Oder sollte sich Nokia auf Netzwerktechnik und Unterhaltungselektronik konzentrieren?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

One thought to “Nokia: Neustart ohne Microsoft”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.