33 Jahre „A Good Heart“ von Feargal Sharkey

Mitte der Achtziger wurde dem Durchschnittsdeutschen die sagenhafte Stimme von Feargal Sharkey eigentlich erst richtig bekannt. Mit „A Good Heart“ kam das. Ich glaube, das ist bis heute sein größter Hit. Er hatte noch mehr. Auch mit dem Erasure-Gründer Vince Clarke zusammen. Aber mit „A Good Heart“ wurde er unsterblich.

A good Heart these days is hard to find

Ich höre eine Menge Geschichten. Ich nehme an, dass diese wahr sein könnten. Alle über die Liebe und was sie mit dir anstellt. Groß ist die Gefahr, dass sie zuschlägt. Das Risiko, verletzt zu werden. Und noch immer muss ich so viel lernen. Ich weiß es, denn ich denke darüber die ganze Zeit nach. Ich weiß, eine echte Liebe hat ihren Preis.

Meine Erwartungen sind vielleicht hoch. Ich schob es auf meine Jugend. Zeitig genug lernte ich die schmerzhafte Wahrheit kennen. Ich werde mich ihr wie ein Kämpfer stellen, und dann rühme ich mich, wie ich aufgewachsen bin. Alles ist besser, als allein zu sein. Ich weiß es, denn ich lerne jeden Tag ein bisschen dazu. Ich weiß es, denn ich höre zu, wenn die Experten erzählen.

Wenn ich zurückblicke auf all meine Kindheitsträume, sehe ich, dass meine Vorstellungen von Liebe gar nicht so albern waren, wie sie schienen. Wenn ich jetzt nicht anfange zu schauen, werde ich auf der Strecke bleiben. Denn ein gutes Herz ist dieser Tage schwer zu finden. Ich weiß, es ist ein Traum, für den ich zu kämpfen bereit bin. Ich weiß, am Ende wird es das Alles wert sein.

Und ein gutes Herz ist dieser Tage schwer zu finden. Wahre Liebe der Art, die bleibt. Ein gutes Herz ist dieser Tage schwer zu finden. Also sei bitte vorsichtig mit meinem Herzen.

Wer ist denn Feargal Sharkey?

Was habe ich alles gehört, wie der Name ausgesprochen wird! Ich versuche mal, das geschrieben wiederzugeben:

  • Fiergel: falsch
  • Ferkel: falsch
  • Förgel: richtig

Also so in etwa. Es handelt sich hierbei um einen prominenten irischen, männlichen Vornamen. Der alte irische Vorname Fearghal bedeutet so viel wie „tapferer Mann“. Feargal Sharkey war zur Veröffentlichung des Liedes 27 Jahre alt. Er wird im August 60. In den Siebzigern war er der Sänger der Punkband The Undertones und bildete Anfang der 80er mit Vince Clarke The Assembly.

Was hat es mit dem Lied auf sich?

„A good Heart“ klingt jetzt nicht sonderlich punkig, oder? Vielleicht lag es daran, dass die Nummer von der Amerikanerin Maria McKee („Show me Heaven“) geschrieben und vom Eurythmics-Kopf Dave Stewart produziert wurde. Maria McKee verarbeitete darin ihre unglückliche Verbindung zu Benmont Tench, dem Keyboarder von Tom Petty & The Heartbreakers.

Auf dem Debüt-Album des Nordiren, der vollständig Seán Feargal Sharkey heißt, befinden sich meist Lieder, an denen er bestenfalls mitgeschrieben hatte. „A good Heart“ kommt als erstes, „You little Thief“ von eben jenem Benmont Tench folgt auf dem Fuße. Sonst gab es einige Kooperationen zwischen Sharkey und Stewart. Aber prominent übrig geblieben ist „A good Heart“. Kommen Sie, das kennen Sie doch, oder?

Das Lied

Und wieder habe ich das Lied mit erweitertem Datenschutzmodus eingebunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.