Skip to main content
Google Suchmaschine - (C) Simon CC0 via Pixabay.de Google Suchmaschine - (C) Simon CC0 via Pixabay.de

In eigener Sache: „Manuelle Maßnahmen“ gegen diese Seite aufgehoben

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Google hat die „Manuellen Maßnahmen“ gegen mich wieder aufgehoben. Nachdem ich nach wie vor nicht weiß, was letztendlich der Grund war, bleibt ein fader Nachgeschmack. Aber das muss wohl so sein, vermute ich. Denn sonst wäre es ja nicht spannend genug, oder?

So leid es mir tut, aber ich habe die Tage wirklich komplett die Seite auf „NoFollow“ umgestellt. Ich nutze dafür das Plugin „NoFollow for external link“. Ich dachte nicht, dass dies wirklich notwendig werden würde. Aber alle anderen Versuche scheiterten. Erst nachdem diese Seite komplett umgestellt war, hat sich Google dazu gemüßigt gefühlt, die Maßnahme wieder aufzuheben.

Ich habe in diesem Zusammenhang allerhand gelesen. Es kommt dem Webseiten-Betreiber, der so eine Maßnahme abbekommen hat, so vor, als würde sich Google wie die Kindergärtnerin aufspielen und die bösen und renitenten Kinder in die Ecke stellt. Ich frage mich nach wie vor, wie Google dazu kommt. Aber es ist auch sinnlos, sich darüber aufzuregen, denke ich.

Wie wird das nun hier werden? Klar, ich blogge ja nach meiner Pause wieder vor mich hin, schreibe über allen möglichen Kram und – soweit ich das mitbekommen habe – wird mein Rang wohl auch bald wiederhergestellt sein. Aber die Finanzierungsmöglichkeit, mal für einen Link ein paar Groschen einzunehmen, ist ja weggebrochen. Damit muss ich leben, also was soll’s?

Hier wird es weiter meinen Kram zu lesen geben. Da lasse ich mich auch von der größten Suchmaschine der Welt nicht beeindrucken. So lang ich nicht alles allein bezahlen muss, werde ich auch weiterhin meine Artikel in der gewohnten Qualität zusammen schreiben. Ich werde sehen, wie sich die Werbeeinnahmen entwickeln. Sollte es sich ergeben, dass ich handeln muss, werde ich mir etwas einfallen lassen. Vorher halte ich dahingehend meine Füße still.

Wie ist das aber mit Ihnen? Fanden Sie es so schlimm, dass hier der eine oder andere Artikel erschien, für den ich ein bisschen Geld bekommen habe? Klar, ich hab das schon mal gefragt, und da hieß es, dass das soweit OK sei. Vielleicht sollte sich Google da wirklich mal den Nutzerwünschen hin öffnen. Klar, reine Linkfarmen ist etwas anderes. Aber wie soll denn Meinung transportiert werden? Nur durch die Medien? Oder auch durch Blogs? Und wenn auch durch Blogs, dann müssen die finanziert werden. Oder sehe ich das falsch?

Bildquelle: Google Suchmaschine – (C) Simon CC0 via Pixabay.de

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.