Skip to main content
spam

Autoankaufberlin24: Ich will keinen Spam von euch

Spam zu verteilen, ist ja so einfach. Wir nehmen einfach einen Kommentar-Bereich bei WordPress und ballern irgendwas unsinniges rein. Mit Web-Adresse. Fast wäre ich drauf herein gefallen. Aber ich konnte mich gerade noch davor bewahren. Und Sie auch, die Sie meinen Blog lesen. Ich will einfach keinen Spam hier haben. Auch von keinem Autoankauf oder sonstwas. Ich erzähle Ihnen mal, was ich hier an Kommentaren bekommen habe.

Karl schrieb als Kommentar zu einem alten Artikel:

Super Beitrag dem kann ich nur zustimmen! :)

Danke Karl, Zustimmung tut gut. Der Kommentator Karl hat als Webseite www.autoankaufberlin24.de hinterlassen. Nicht schlimm, dachte ich mir. Ich habe also den Kommentar frei geschaltet. Es ist ja nichts dabei. Der Artikel ist über 3 Jahre alt. Und der hat bisher niemanden interessiert. Das wird auch so bleiben. Also habe ich den Kommentar unverändert zugelassen. Und dann kam Paul. Und Paul musste dran glauben, weil er diesen Kommentar losließ:

Super Beitrag ! :)
www.autoankaufberlin24.de

Paul wurde gelöscht, und Karl hat die Domain im Kommentarbereich verloren. Wenn das so weitergeht, wird die Domain komplett als Spam gekennzeichnet. Haben es solche Buden denn überhaupt nötig, so einen billigen, unwürdigen Spam zu verbreiten? Das funktionierte vielleicht noch vor ein paar Jahren, aber doch nicht mehr heute. Ich habe also die Email-Adressen von Paul und Karl genommen – irgendwas mit „Autoankauf“ – und habe dorthin geschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich immer wieder über Kommentare. Allerdings musste ich einen löschen und aus einem die Domain entfernen. Ich lasse es nicht zu, dass in meinen Kommentaren Spam vorkommt. Und in Ihren Kommentaren kam jedes Mal die gleiche Domain vor. Das ist in meinen Augen Spam. Sie können es also unterlassen, meinen Kommentarbereich als Link-Müllhalde zu verwenden.

Viele Grüße,
Henning Uhle

Vielleicht hätte ich noch die „Anfrage“-Adresse von der Webseite mit auf den Verteiler nehmen sollen, die da bei autoankaufberlin24.de zu lesen ist. Aber so rum muss es auch gehen. Mir beweist es, dass man nicht vorsichtig genug damit sein kann, wenn im Blog Kommentare einlaufen. Erst waren es die Schlüsseldienste und die SEO-Butzen, jetzt ist der Autohandel? Demnächst spammen hier vielleicht Fast Food Ketten rum oder so? Kann man daraus eigentlich als Webseiten-Betreiber ein Geschäft machen? Ich denke mal darüber nach.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.