Skip to main content
Sicherheit - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de Sicherheit - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

Stirb doch endlich, Adobe Flash! – Folge 398

Mal wieder Adobe Flash! Es ist unsicher. Das wird ausgenutzt. Und der Hersteller Adobe warnt mal wieder. Wann stirbt der Kram denn endlich? Sind Webseiten wirklich nicht dazu in der Lage, auf Flash zu verzichten? Es muss doch auch anders gehen. Täglich grüßt das Murmeltier und lacht sich kaputt über diesen Schund. Wann kommt der Tag, an dem wir endlich von Adobe Flash verschont bleiben?

Immer wieder müssen Webseiten davor warnen, dass Flash unsicher ist. Dabei berufen sie sich auf Adobe selbst. Und irgendwie erscheint es mir so, als ob man die Probleme, die da immer wieder mit Flash daher kommen, einfach nicht in den Griff bekommt. Man kann es noch so laut rufen, aber man wird einfach nicht erhört: Stirb endlich, Adobe Flash!

Wie oft war es nun so, dass es irgendwelche Lücken gab? Die Erweiterung ist nun einmal gigantisch weit verbreitet. Und das sorgt dafür, dass immer wieder Kriminelle in irgendwelche Lücken vorstoßen und diese konsequent ausnutzen. Fast kommt einem Adobe Flash wie ein alter Stoff-Fetzen vor: Man macht ein aufgerissenes Loch zu, und direkt daneben wird das nächste aufgerissen. Daher sollte man doch endlich mal umdenken und andere Mittel einsetzen, um Multimedia- und interaktive Inhalte auf Webseiten darstellen zu können.

Ich meine, das ging alles schon mal so weit, dass Flash komplett aus den Browsern verbannt wurde. Auch gab es kritische Warnungen vor Flash in den Medien und in den Blogs dieser Welt. Irgendwann muss ja auch mal wieder Schluss sein. Irgendwann muss halt mal eine entscheidende Weiche gestellt werden, die hin zu HTML5 und so führt. Ich meine, es gibt doch alternative Technologien. Warum werden sie nicht genutzt?

Nun gibt es also einen Warnhinweis von Adobe bezüglich Flash. Und mal wieder soll man den Kram aktualisieren. Und damit dann mal wieder alles in Ordnung? Auch Microsoft warnt. Es führt nun einmal kein Weg daran vorbei, dass man darüber nachdenken sollte, ob man nicht ohne Flash, Java und Silverlight weitermachen kann. Aber dazu müssen zu viele umdenken. Oder etwa nicht?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 4 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

2 Gedanken zu „Stirb doch endlich, Adobe Flash! – Folge 398

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.