Skip to main content
Blog-Zukunft - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de Blog-Zukunft - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

Webmaster Friday – Ehrliche Blogger?

This entry is part 72 of 80 in the series Webmaster Friday

Na, jetzt dreht der Uhle völlig ab: Was soll das mit den ehrlichen Bloggern? Das ist eine ganz einfache Sache: Sei ehrlich bei dem, was du machst. Auch hier. Man kann doch nicht irgendwelchen Schmus erzählen. Am Ende kommt doch eh alles raus. Na, wie dem auch sei. Wie auch immer man dazu steht, es ist immer besser, bei der Wahrheit zu bleiben. Und deshalb beteilige ich mich auch mal wieder am Webmaster Friday.

Na klar, flunkern darf auch mal erlaubt sein. Aber dann sollte irgendwo der Hinweis sein, dass das nur Satire oder ein Witz oder eine erfundene Geschichte ist. Alles andere könnte der Leser durchaus auch ernst nehmen. Und am Ende macht man sich keine Freunde. Denn irgendwie fliegt das doch immer auf. Und dann? Es sei denn, man hat Leser, die genau diesen Kram lesen wollen. Um sich zu echauffieren oder zu unterhalten. Wer weiß.

Mir wäre das nichts. Nicht umsonst spreche ich hier immer wieder an, dass man als Blogger wahrhaftig sein muss. Das liegt daran, weil wir uns meistens nicht in irgendeinem Elfenbeinturm verstecken können. Wir machen uns angreifbar. Und da Blogger relativ wenig Lobby haben, sind sie auch verletzlich. Deshalb sollten sie auch lieber ehrlich sein. Denn mit jedem Wort lassen Blogger ihre Hosen runter. Da muss schon alles soweit stimmen. Ausnahmen wie oben genannt gibt es immer.

Mit dieser Meinung mit ich glücklicherweise nicht allein. Ich kann Blogs nicht ausstehen, die einfach mal so wilde Behauptungen aufstellen und diese nicht mal durch Beweise untermauern. Natürlich kann man die meisten wilden Behauptungen nachprüfen, den Wahrheitsgehalt abchecken. Aber ehrlich, am Ende hält das doch nur auf. Wenn eine Webseite darstellt, dass hier nun Satire dargestellt wird, kann man das besser einordnen, als wenn irgendeine haarsträubende Geschichte als echte Nachricht verkauft wird.

Es gibt viel zu viel Zeugs, was man besser einordnen muss. Entweder ich behaupte irgendwas hanebüchenes und schreibe Satire dran. Oder ich bleibe bei der Wahrheit. Alles andere kann ich nicht ernst nehmen.

Series Navigation<< Webmaster Friday – Silence is goldenWebmaster Friday – Die Mehrere-Blogger >>

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 2 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

3 Gedanken zu „Webmaster Friday – Ehrliche Blogger?

  1. Salve, Henning!

    Öh… ich überlasse da galant dem Goethe die Pudelkernspaltung…
    DO:[Joke]OFF
    Bis auf Textterminierungen zum 1. April halte ich mich immer an die Wahrheit – und manchmal klatsche ich mit brutaler Wahrheit auch am 1. April auf. Manchmal/Meist suche ich mir jedoch Themen mit „irrer Wahrheit“, die dann ggf. unglaubwürdig klingen oder – bewusst – satirisch.
    So „wandere ich lustvoll“ den Grat des Infragestellens als Ziel…
    DO:[Joke]:ON
    Die Wahrheit eines Mistfeldes liegt immer im Dunstbereich der Be/tr/achtung…

  2. Hallo Henning,
    ich bin auch soweit ehrlich und verblogge meine CMS-Themen so wie meine Erfahrungen ausgefallen sind. Fremde Themen, wo ich kein Wissen habe, fass ich nicht an und das ist gut so und lieber bekomme ich einen Gastartikel zu einem mir nicht bekannten Thema und der Gastautor kennt sich aus als selbst über etwas zu bloggen, wo ich kein Wissen habe.

    Ehrlich muss man schon sein und es gibt da draussen aber sehr viele Blogs, wo einem nur etwas vom Reichtum versprochen wird. Wie man in einem Jahr 100000 verdient und solche Blogs. Wer liest das denn noch :) Ich nicht.

    Heute ist mal wieder mein Kommentiertag und da werden die Blogs abgeklappert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.