Skip to main content
Piano - (C) cocoparisienne CC0 via Pixabay.de Piano - (C) cocoparisienne CC0 via Pixabay.de

30 Jahre „Catch the Fox“ von Den Harrow

Den Harrow: Was war das eigentlich für ein komisches Musikprojekt? Wobei: War es denn überhaupt ein wirklich reines Musikprojekt? Fragen über Fragen. In den Achtzigern jedenfalls hat sich niemand Gedanken darum gemacht. Den Harrow war unglaublich erfolgreich. Es gab Hits am Fließband. Und „Catch the Fox“ war eine der erfolgreichsten Nummern. Und glauben Sie niemals, dass das richtig ist, was Sie alles sehen.

Wenn er eine schlaue Lady sieht, verliert er jedes Mal den Verstand. Er will, dass sie sein Schatz ist. Vielleicht für immer oder für eine Nacht. Jedes Mädchen in der Stadt ist in Gefahr. Er könnte sich von hinten anschleichen. Er will kein Fremder sein, wenn er ein neues Mädchen sieht, das ihm gefällt. Jedes Mal entfachen sie sein Feuer. Sie wissen nicht, wofür sie da sind. Sie bauen ein starkes Verlangen auf. Sie kommen und klopfen weiterhin an seine Tür. Beeil dich, gib nicht auf, bis du den Fuchs fängst! Sieh dich um wie ein Spürhund, bis du den Fuchs fängst.

So ein Quatsch. Ein liebestoller Italiener spielt den Fuchs. Einen gewaltig mit Testosteron voll gepumpten Fuchs. Und darauf soll die Damenwelt abgefahren sein? Vor allem, nachdem Stefano Zandri gar nicht gesungen hat. Der ist einfach nur ein Dressman und Hobbydesigner, der keinen Ton halten konnte. Erst ab 1996 sang er selbst. Da war aber seine Zeit schon lange vorbei. 1986, als „Catch the Fox“ der große Knaller war, sang Tom Hooker. Das ist ein Sänger und Schauspieler aus den USA. Aber außer seine Gesänge für Den Harrow kannte man ihn eigentlich nicht.

Den Harrow bleibt aber der Welt erhalten als Musikprojekt mit ziemlich fetten Liedern. Irgendwie war Italo Pop – meinetwegen auch Italo Disco oder so – immer etwas dünn. Das war bei Den Harrow aber nicht der Fall. Zumindest nicht zu der Zeit, als man ihn außerhalb des italienisch-sprachigen Raums wahrnahm. Aber das war ja auch die Zeit, als Tom Hooker sang. Ob nun mit neuem Sänger (Anthony James) oder Zandri selbst, es lief dann nicht mehr. Dennoch tingelt er durch die Gegend und versucht ein Comeback. Ob das aber so klappt wie mit „Catch the Fox“, weiß ich nicht.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.