Pilzbefall: Rückbau des Märchenspielplatzes in Leipzig

Meine Tochter liebt den Märchenspielplatz auf dem Gelände des Wildparks Leipzig. Nun ist es aber vorbei mit der Abenteuer-Toberei im Verborgenen. Der Märchenspielplatz ist beschädigt und muss zurückgebaut werden. Viele Leipziger Kinder werden das bedauern. Aber was ist passiert?

Nach 21 Jahren ist Schluss mit der etwas abseits gelegenen Kletteranlage namens “Märchenspielplatz”. Holzfiguren stehen dort. Die hat ein Holzbildhauer in mühevoller Kleinarbeit für die Kinder gebaut. Holzklettergebilde, Hochsitze, eine Rutsche, Kletterstangen und eine Wippe bilden eine Einheit, die etwas abseits des Tobeplatzes in der Nähe des Haupteingangs des Wildparks steht.

Nun hat ein Holzsachverständiger die Anlage begutachtet und schweren Pilzbefall festgestellt. So sind Teile der Anlage irreparabel beschädigt und teilweise die Standfestigkeit nicht mehr gewährleistet. Darum sollen ab Januar die desolaten Teile schrittweise abgebaut werden. Die gut erhaltenen Märchenfiguren jedoch sollen geborgen und eingelagert werden.

Es ist aber geplant, die erhaltenswerten Teile zukünftig in eine neue Märchen-Spielanlage zu integrieren. Dafür soll ein Kunstprojekt der Stadt Leipzig entstehen. Und Kinder und Jugendliche sollen von Anfang an einbezogen werden. Für das Projekt soll ein Spendenkonto zuständig sein, sodass man sich an der Neuentstehung eines Märchenspielplatzes beteiligen kann.

Jetzt werden viele wieder kommen und sagen: “Ja, für einen unsinnigen City-Tunnel ist Geld da, aber Spielplätze lässt man verrotten.” Das mag zum Teil stimmen. Aber ich vermute, dass der schlimme Pilzbefall erst bei einer turnusmäßigen Überprüfung der Spielgeräte überhaupt aufgefallen ist. Und da musste man natürlich sofort handeln. Oder möchten Sie, dass sich die Kinder vielleicht schwer verletzen?

Es wird wohl über kurz oder lang wieder eine solche Spielanlage geben. Die Kinder wird es in jedem Fall freuen. Denn sie haben viel Spaß in einer solchen Anlage, denn man kann Abenteuer erleben und Geschichten erzählen und dabei toben, klettern und alles mögliche. Daher sollte man irgendwie den Neubau unterstützen. Finden Sie nicht?

Nachlesen können Sie das alles unter anderem in der Leipziger Internetzeitung. Und jetzt würde mich Ihre Meinung zu der Entwicklung interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.