Piwik-Statistiken aktualisieren

Aufgrund der heutigen Geschehnisse rund um mein Statistik-Plugin wp-piwik musste ich doch noch größere Arbeiten an meiner Webseite durchführen. Und darüber möchte ich kurz ein paar Worte verlieren, denn vielleicht geht es dem einen oder anderen Webseiten-Betreiber ähnlich.

Ich bekam heute das Update zum Plugin „wp-plugin“ angeboten. Natürlich habe ich dieses Update durchführen wollen, man will ja aktuell bleiben. Was ich noch nicht ahnte, war ein Fehler, der dann ausgelöst wurde. Nämlich dieser:

Parse error: syntax error, unexpected T_STRING in /var/.../wp-content/plugins/wp-piwik/wp-piwik.php on line 751

Ich hatte erstmal das Plugin-Verzeichnis für das Plugin umbenannt, und die Seite lief wieder. Aber jetzt musste eine Lösung her. Und die fand ich hier im WordPress-Forum. Grob gesagt: PHP war zu alt, und Piwik an sich war nicht auf dem neuesten Stand. Also ging es ans Korrigieren.

1. PHP aktualisieren

Ich hatte Glück, mein Hoster, die Hallesche Alfahosting, bietet PHP in der Version 5.2 – 5.4 an. Um Piwik zu aktualisieren, musste ich also in der Serververwaltung auf PHP 5.4 wechseln. Das war also keine Kunst.

2. Piwik 2.0.2 herunterladen

Ich habe mir dann als nächstes Piwik 2.0.2 von Piwik (die Version wird immer wieder aktualisiert) heruntergeladen und auf meinem Computer entpackt. Das war auch keine große Kunst.

3. Datensicherung

Dann loggte ich mich auf dem FTP-Zugang ein, navigierte in mein Piwik-Verzeichnis und lud alle enthaltenen Daten herunter. Das ist wichtig, falls etwas passiert. Dann nämlich, so heißt es, hätte ich die alten Daten wiederherstellen können.

4. Update

Das ist die eigentlich spannende Sache.

  • Ich lud in eben dieses Verzeichnis den Inhalt des entpackten Piwik 2.0.2 aus Schritt 2.
  • Aus der Datensicherung aus Schritt 3 holte ich mir im Verzeichnis „config“ die Datei „config.ini.php“ und überschrieb damit die auf dem Server im „config“ enthaltene Datei.
  • Als nächstes aktualisierte ich die Piwik-Seite meiner Installation. Mich grinste eine Meldung an, dass ich nun Piwik aktualisieren müsste.
  • Ich klickte auf „Update“. Das Ganze dauerte dann einen Moment.
  • Mir wurde dann verkündet, dass Piwik aktualisiert wurde.

5. wp-piwik installieren

Ich habe mich an das Plugin wp-piwik gewöhnt. Also wollte ich es gern wiederhaben. Ich holte es mir also aus dem Plugin-Verzeichnis und installierte es. Diesmal funktionierte die Installation.

Ich musste es freilich neu einstellen. Aber das war kein Problem. Nun funktionieren wieder die Statistiken im Dashboard des Blogs.

Vielleicht hilft diese kurze Auflistung anderen weiter, wenn Sie auf Probleme mit Piwik stoßen. Übrigens: Piwik ist jetzt nicht mehr blau, sondern rot.

Bildquelle: Piwik 2.0 Logo – By Piwik contributors [Public domain], via Wikimedia Commons

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.