Google zu Alphabet – Twitter zu Google?

Google und Twitter – das ist irgendwie eine unendliche Geschichte. Jetzt wird wieder etwas neues erzählt, was aber gar nicht so sehr neu ist. Google soll nämlich mal wieder großes Interesse am Kurznachrichtendienst haben. Irgendwie heißt es, wenn Google als Alphabet umgebaut ist, soll Twitter ein Teil des neuen Riesen werden. Praktisch das “T” im Alphabet. Wie originell, oder? Dann würde das “M” im Alphabet also dann für Microsoft oder Mercedes stehen? Wie auch immer, schauen wir mal, was da alles geschrieben wird.

Twitter geht es schlecht. Irgendwie wird der Anbieter nicht so richtig profitabel. Und deshalb wird immer mal wieder die Kugel gespielt, dass Twitter ein heißer Übernahmekandidat ist. Vor allem Google soll mal wieder Interesse haben. Das würde ja auch dazu passen, dass der Suchmaschinen-Gigant erst Tweets aus der Suche entfernt hat und danach wieder aufgenommen hat. Nun wird aus Google Alphabet, und man munkelt, dass jeder Buchstabe besetzt sein soll. Da bietet es sich an, dass man meint, dass Twitter das “T” darstellen soll.

Aber wie gesagt: Das Alles soll erst nach der Umstrukturierung von Google hin zu Alphabet kommen. Damit wäre mal wieder die Rede von einer Übernahme. Ich bin mal gespannt, was da noch kommt. Ich bin mir nicht sicher, ob da wirklich etwas draus wird. Mal abgesehen davon, dass ich nicht sicher bin, was ich von den neuerlichen Übernahmegerüchten halten soll. Einerseits ist es ja so, dass Google+ nicht so richtig laufen soll und Google sich ein soziales Netzwerk halten will. Andererseits gibt es genügend Leute, die nicht denken, dass Google und Twitter zusammenpassen würden.

Google macht einen auf Alphabet, und Google soll ein Teil des neuen Riesen werden. Wenn man dann so durchzählt und jedem Buchstaben ein Unternehmen zuordnet, dann wird zwangsläufig das “T” dem Kurznachrichtendienst Twitter zugeordnet. Noch weiß niemand, wie ernst das Alles gemeint ist. Vielleicht steht das “T” ja auch für Toyota, und Google will mit den Japanern endlich die selbstfahrenden Autos in Umlauf bringen. Ich glaube, das warten wir erstmal ab. Aber würde denn Twitter zu Google zu passen? Was sagen Sie?

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf meine Website zu analysieren. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Detaillierte Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.Ich stimme zu.Ich lehne ab.
652