Qype becomes Yelp – Von mir aus…

Heute habe ich überall, wo ich mal etwas gelesen habe, darüber gelesen, dass das Bewertungsportal Qype geschlossen wird und man doch bitteschön seine Fotos und Beiträge nach Yelp übertragen soll, weil die das jetzt übernehmen.

Eine tolle Nachricht. Von mir aus, sollen sie das mal machen. Mir war Qype derart egal, dass ich mein dürftig ausgefülltes Profil a) nicht weiter gepflegt habe und b) aus Faulheit nicht gelöscht habe. Nun werde ich das Alles zum 31.10.2013 los sein. Und das freut mich.

Ich wollte Qype ursprünglich einfach nur testen. Ich habe auch eine Bewertung dort abgegeben. Für ein Bowling-Etablissement in Leipzig. Und dann habe ich irgendwann mal den Account vergessen. Nur die hier und da auftauchenden Newsletter haben nur noch genervt. Aber ich kann nicht sagen, dass mir zukünftig Qype fehlen wird.

Aber warum wird denn Qype eigentlich nun geschlossen? Qype hat einen Konkurrenten, der ziemlich das Gleiche macht wie Qype. Und das ist das US-Unternehmen Yelp. Und dieses hat das deutsche Unternehmen gekauft. Und nun wird es eben komplett geschluckt. Ende, aus, fertig. Also das gleiche Schicksal, wie es jedem Unternehmen widerfährt, dass vom Konkurrenten gekauft wird.

Mir ist jetzt niemand bewusst, der in meinem Umfeld Qype nutzt. Aber selbst wenn: Die Integration nach Yelp dürfte denkbar schwierig werden. Denn das Übertragen des Profils muss der jeweilige Nutzer selbst vornehmen. Dazu hat man heute eine Email von Qype erhalten. Eine automatische Übertragung jedenfalls wird es nicht geben. Und das könnte für den einen oder anderen Nutzer dann zu der Konsequenz führen, dass er / sie aus dem Bewertungsportal ausgeschlossen ist. Wenn das die Betreiber so wollen, dann ist es eben so.

Ich stelle fest, dass es zur Schließung von Qype etliche Artikel gibt, wie diesen bei print24 oder diesen bei Voondo. Es sieht aber nicht so aus, als ob man dem Portal große Krokodilstränen nachweint. Ich weiß nicht, aber vielleicht war dieses Portal einfach auch zu marginal. Ich weiß es nicht.

Wie gesagt, ich war zwar dort registriert, aber genutzt habe ich es nicht. Ich werde es nicht vermissen. Und ich werde daher auch nicht zu Yelp wechseln. Wozu auch? Wenn ich etwas beurteilen möchte, kann ich das doch hier im Blog machen. Ich brauche da nichts anderes. Oder wie sehen Sie das?

Was Sie auch interessieren könnte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.