Rechnung von Online24 Pay GmbH erhalten?

Ich bin aber auch ein Schludrian! Jetzt habe ich mal wieder eine Rechnung versäumt zu bezahlen. Und nun erhalte ich eine böse Mahnung von Online24 Pay GmbH. Geschieht mir ganz recht. Hätte ich doch nur gleich gezahlt. Dumm nur, wenn mir diese Firma so überhaupt nichts sagt. So etwas lässt mich immer aufhorchen. Und so ist es auch in diesem Fall. Schauen Sie mal, ich zeige Ihnen mal die Email.

Sehr geehrte/r Henning Uhle,

zu unserem Bedauern mussten wir gerade feststellen, dass die Erinnerung Nr. 528422170 bis heute ohne Reaktion Ihrerseits blieb. Jetzt gewähren wir Ihnen hiermit letztmalig die Chance, den ausbleibenden Betrag der Firma Online24 Pay GmbH zu begleichen.

Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie gezwungen zuzüglich, die durch unsere Beauftragung entstandene Gebühren von 80,29 Euro zu tragen. Bei Rückfragen oder Reklamationen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 24 Stunden. Um weitete Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Zahlungen bis zum 05.07.2016.

Verbindliche Personalien:

Henning Uhle
—alte Straße—
—alte PLZ— Leipzig

Tel. alte Telefonnummer

Wir erwarten die Überweisung zuzüglich der Mahnkosten bis zum 11.07.2016 auf unser Bankkonto. Falls wir bis zum genannten Termin keine Überweisung einsehen, sehen wir uns gezwungen unsere Forderung an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Kosten werden Sie tragen müssen.

Die vollständige Forderungsausstellung Nr. 528422170, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigefügt.

Sollten Sie den Rechnungsbetrag bereits vorab an uns gezahlt haben, ist dieses Schreiben nur für Ihre Unterlagen bestimmt. Falls Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen telefonisch gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Stellvertretender Sachbearbeiter Nico Müllner

Lieber Nico Müllner, ich weiß, dass Sie es nicht persönlich sind, der so einen Quatsch umher schickt. Irgendwer nennt sich halt auch so. Und dem müssen wir einfach mal auf die Spur gehen. Und also nehmen wir uns mal die Email vor. Erstmal das Offensichtliche:

  • Der Absender: Stellvertretender Sachbearbeiter Online24 Pay GmbH (ebay@ebay.de)
  • Die Anrede: Wäre das irgendwas deutsches, wäre keine Anrede “Sehr geehrte/r Henning Uhle” enthalten, sondern eine geschlechtsspezifische
  • Die Anschrift: Weder die Anschrift noch die Telefonnummer sind aktuell. Beides hat sich zweimal geändert.

Irgendwer versucht also, die Domain ebay.de mal wieder für irgendwelchen Dreck zu missbrauchen. Weshalb da das Autionshaus nicht gegen so etwas vorgeht, kann ich nicht sagen. Vielleicht ist es dem amerikanischen Konzern einfach nur egal. Nun müssen wir aber noch die nicht so offensichtlichen Dinge ansehen. Dazu öffnen wir uns den Quelltext der Email. Das heißt oftmals auch anders (z.B. Kopfzeilen oder Header), aber ich bleibe nun einmal dabei. Und dort sehen wir:

sender IP is 185.87.49.187

Was können wir damit anfangen? Wir können mal schauen, ob dieser Absender tatsächlich existiert. Und das machen wir mit zwei Befehlen. Wir rufen uns eine Kommandozeile auf (bei Windows ist es die Eingabeaufforderung) und nutzen diese beiden Befehle:

ping 185.87.49.187

Da die Adresse antwortet, können wir also mal schauen, wo denn die Adresse “wohnt”. Hierfür nehmen wir den Befehl, der uns eine Route nachverfolgen lässt:

tracert 185.87.49.187

Der Befehl versucht, die Route nachzuverfolgen. Im Erfolgsfall, liefert der etwas zurück, nämlich in meinem Fall als Endziel:

ds-015.iateam.ru [185.87.49.187]

Ich weiß nun also, dass mich eine halbwegs in gutem Deutsch verfasste, bedrohlich wirkende Email von einer mutmaßlich deutschen Email-Adresse erreichte, dann aber doch aus Russland stammt. Das kennzeichnet das “.ru” in der letzten Ausgabe. Jetzt könnte ich noch weitermachen, denn irgendwie will man doch herausfinden, was dann dahinter steckt.

So kann man eine so genannte “WhoIs”-Abfrage machen. Und bei der habe ich herausgefunden, dass um die 30 Internetadressen zu der IP-Adresse führen. Entweder sind die dann in Kalifornien angesiedelt oder irgendwo mitten in Sibirien. Sei’s drum, es wird sich um irgendeine IP-Adressen-Verschleierungsbude handeln. Zum “IATeam” selbst habe ich keine Informationen gefunden, die irgendwie tragfähig sind.

Ich nehme mal nicht an, dass es sich um ein Rekrutierungsbüro handelt oder sonstwas in der Art. Jedenfalls – um mal zum Ende zu kommen – ist das mal wieder alles andere als eine echte Email. Es ist Spam. Punkt. Aus. Ende. Und an der Email hängt eine ZIP-Datei. Die heißt “Henning Uhle Stellvertretender Sachbearbeiter Online24 Pay GmbH.zip”. Darin soll sich die Rechnung befinden. Vielleicht springt ja auch ein weißes Kaninchen raus. Öffnen werde ich sie jedenfalls nicht.

Und das sollten Sie ebenfalls nicht. Hier sind Betrüger unterwegs, die zu allem möglichen fähig sind. Falsche Namen, falsche Absender-Adresse, falsche Angaben, fingierte Drohungen und all das. Und irgendwie spielt Sibirien immer wieder eine Rolle. Nee, da kann niemand etwas von mir wollen. Und von Ihnen auch nicht. Hab ich Recht?

39 Kommentare

    1. Hallo Daniel, das stimmt. Wir wollen doch aber vermeiden, dass ich irgendwen auf die Idee bringe, diese Suche auf meine Empfehlung hin so zu machen und dann auf einer dieser Seiten zu landen.

  1. Auch ich habe heute eine von diesen E-Mails bekommen. Hab gleich im Internet geschaut und bin auf diese Seite gestoßen. Hab natürlich erstmal ein Schock bekommen, aber jetzt weiß ich, dass ich darauf nicht reagieren muss. Vielen Dank! ?

  2. Hab diese Woche aus so ne email bekommen 76euro und ein paar cent

    aber es wurde auch bei meinen haustel. angerufen nr.unbekant und dieser betrag verlangt zu zahlen
    alls meine Frau sagte er solle alles zuschicken damit wir zum Anwalt gehen können und zu überprüfen
    meinte der freundliche herr das wäre jetzt zu späht wir sollen überweisen dann kostet nicht mehr hat
    meine Frau gesagt er soll uns die unterlagen zusenden für das angebliche Gewinnspiel das 76.euro kostet
    sagte er wir haben akzeptiert und wir sollen zahlen hat meine Frau angelegt .

  3. Auch ich habe eine solche Aufforderung von der Firma Pay online GmbH erhalten, mir ist ganz schlecht geworden.
    Genau wie bei den anderen mit der Androhung eines Gerichtsverfahrens. Was mache ich?????
    Mit fast 60 Jahren habe ich keine Ahnung wie ich mich verhalten soll. Ich werde auf jedenfall bei der Verbraucherschutzzentrale anrufen.

  4. Ich habe ebenfalls gestern, 18.11.2016 so eine Zahlungsaufforderung bekommen und natürlich nicht reagiert. Im September hat mir ein gewisser John Becker auch eine Zahlungsaufforderung gemailt, betraf aber Amazon. Ich habe Amazon darüber informiert, die auch tatsächlich geantwortet haben, dass diese Aufforderung nicht von ihnen stammt.

  5. Ich habe ebenfalls gestern, 18.11.2016 so eine Zahlungsaufforderung bekommen und natürlich nicht reagiert. Im September hat mir ein gewisser John Becker auch eine Zahlungsaufforderung gemailt, betraf aber Amazon. Ich habe Amazon darüber informiert, die auch tatsächlich geantwortet haben, dass diese Aufforderung nicht von ihnen stammt.

  6. Hallo,
    auch ich habe so eine Mail bekommen. Habe dann die Adresse bei google eingegeben und bin hier gelandet.
    Danke für die ganze Info, habe die Mail direkt gelöscht und den Anhang nicht aufgemacht.

  7. Hmm.. – wieder einmal versuchen organisierte Kriminelle durch Einschüchterung an ganz ganz viel Geld zu kommen. Zwar ist man mit löschen der Email auf dem richtigen Weg, doch treiben die Geister weiter ihren Unsinn.

    Erst heute eine Aufforderung von Online Payment AG erhalten – hätte angeblich auf ebay eingekauft tsts..

    Also liebe Fachspezialisten, wendet euch doch einmal mit euren Rechercheergebnissen, an die zuständige Cybercrime – Abteilung beim den Polizeien, Landeskriminalämtern bzw. auch an das BKA- da wird euch geholfen und vielleicht können weitere Maßnahmen veranlasst werden.

    P.S. und lasst euch auch nicht auf Anfragen ein, wo um eure Unterstützung hinsichtlich eines großen Vermögens oder Erbschaft gebeten wird, die man wg. Geldmangel derzeit nicht antreten kann und man erst auf euren Vorschuss bzw. finanziellen Hilfe hin, an die meist große Menge Geld herankommt – für die ihr natürlich selbstverständlich angemessen beteiligt werdet – wie es die Versender solcher Emails versprechen – das wäre dann (mindestens) Geldwäsche….

  8. Hallo
    Ich habe heute um 3.40Uhr so eine e-Mail von einen Stellvertretenden Rechtsanwalt Jannis von Slandersberg bekommen (kann der nicht schlafen???)Dank eurer Seite daher gleich gelöscht.Vielen Dank

  9. Danke für die Information. Ich habe heute am 30.11. um 3.14 ganz die gleiche e-mail erhalten . Mein freundlicher Grüßer war Kevin Rörl… auch meine Adresse hatte Fehler… und die Antwortemail , in der ich nur schrieb, dass ich “mir keiner Schuld bewußt bin” , konnte nicht zugestellt werden…. Wer legt den Leuten das Handwerk, denn es werden doch sicherlich manche zahlen wollen,,,,, wobei ich gerade sehe, dass eine Kontoverbindung garnicht angegeben ist. Dank und Gruß Bülow

  10. Hallo,
    ich habe am 29.11 um 3.59 Uhr auch so eine Mail erhalten und keinen Anhang geöffnet, denn man hat schon zuviel darüber gehört oder gelesen. Zum Glück!!!
    Allerdings kam meine Mail von Pay Online 24 AG, was sich wohl nicht von Online24 Pay GmbH unterscheiden wird!?
    Bei mir hat gleich mal die Rechnungsstelle Max Friedrich unterzeichnet. Natürlich mit der bekannten Drohung vorangehend…
    Schön, dass es solche Seiten hier gibt, auf denen man dann doch noch die Bestätigung dafür erhält, dass man mit seiner Annahme – einer Riesenmogelei aufgesessen zu sein – richtig lag.
    Vielen Dank und liebe Grüße D. G.

  11. Hallo,
    Habe heute 29.12.2016 um 8:17 Uhr von oben genannter “Firma” fast die exakt gleiche Mail erhalten.
    Der “freundlich Drohende” war diesmal ein ” Inkasso Elias Breu”

  12. Jedesmal bekomme ich einen Schreck, wenn eine Rechnung kommt!
    Hab doch alles bezahlt, sage ich mir!
    Kann man solche Leute nicht das Handwerk legen??????

  13. Guten Abend,
    Welch ein Segen dass ich diese Seite gefunden habe..
    Ich bin nun schon zum 3ten mal von der Online24Pay GmbH abstehende worden.
    Ich frage mich gerade vorher die meine (wenn auch alte Adresse und Telefonnummer ) her haben.
    Bei mir versuchte die Inkasso Abteilung durch den Sachbearbeiter Joel Schmitt sein Glück….
    Jetzt weiß ich das ich mir keine Sorgen machen muss, vermutlich (eher mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ) werden noch mehr solcher Mails kommen,die ich beruhigt in den Abfall befördern kann ;-)

    Vielen Dank dafür Herr Henning Uhle :-)

  14. auch ich habe heute um 21.11 Uhr eine solche email an meine frühere Adresse erhalten:

    …….Eine vollständige Forderungsausstellung ID 325969410, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigefügt.
    Mit verbindlichen Grüßen
    Inkasso Tobias Durer

  15. Sehr geehrte/r Reiner xxxxxx,

    bedauerlicherweise mussten wir feststellen, dass unsere Erinnerung Nr. 719248532 bisher ohne Reaktion Ihrerseits blieb. Nun bieten wir Ihnen hiermit letztmalig die Möglichkeit, den ausstehenden Betrag der Firma GiroPay GmbH zu decken.

    Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie angewiesen zuzüglich, die durch unsere Tätigkeit entstandene Kosten von 74,70 Euro zu tragen. Bei Rückfragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 72 Stunden. Um zusätzliche Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Konto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Zahlungen bis zum 06.01.2017.

    Vertragliche Personalien:

    Reiner xxxxxx

    Telefon: xxxxxxx

    Wir erwarten die gesamte Überweisung inbegriffen der Gebühren bis spätestens 17.01.2017 auf unser Girokonto. Können wird bis zum genannten Termin keine Überweisung verbuchen, sehen wir uns gezwungen Ihren Fall an ein Gericht abzugeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen.

    Eine vollständige Forderungsausstellung Nr. 719248532, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, fügen wir bei.

    Mit freundlichen Grüßen

    Rechtsanwalt Adrian von Kökeritz

    1. Ich habe eine ganz ähnliche E- Mail erhalten. Wofür ich einen Betrag von 72, 50€ zahlen soll, weiß ich nicht. Eine Rechnung bzw Bankverbindung war im Anhang nicht zu finden. Mail kam wie auch bei Euch als Spam mit den bekannten Drohunge. Was soll ich machen? Ignorieren ist wohl das Beste!

  16. Sehr geehrte/r P .

    leider mussten wir gerade feststellen, dass die Zahlungsaufforderung Nummer 465564298 bis jetzt ergebnislos blieb. Nun bieten wir Ihnen hiermit letztmalig die Chance, den ausstehenden Betrag der Firma Online Pay GmbH zu decken.

    Aufgrund des andauernden Zahlungsrückstands sind Sie angewiesen zusätzlich, die durch unsere Beauftragung entstandene Kosten von 87,92 Euro zu bezahlen. Bei Fragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von zwei Werktagen. Um zusätzliche Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Konto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 08.02.2017.

    Verbindliche Personalien:

    Mein name
    Adresse << war die alte
    Ort

    Tel. 016 war die alte gibt es seid 4 Jahren nicht mehr

    Bitte überweisen Sie den aussehenden Betrag unter Angaben der Rechnungsnummer so rechtzeitig, dass dieser spätestens zum 14.02.2017 auf unserem Bankkonto eingeht. Falls wir bis zum genannten Termin keine Überweisung verbuchen, sind wir gezwungen Ihre Forderung an ein Inkasso zu übergeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen.

    Die vollständige Forderungsausstellung Nummer 465564298, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, befindet sich im Anhang.

    Mit besten Grüßen

    Sachbearbeiter Elias Peters

    Sachbearbeiter Online Pay GmbH
    inkasso@paypal.de

  17. Hallo,

    ich habe auch so eine Rechnung von Online24 Pay GmbH erhalten.
    Weiß jemand wie man den Anhang öffnet?
    Ich habe schon mehrmals auf die Datei geklickt aber es passiert nichts.

  18. Lieber Herr Uhle,

    Ich liebe diesen Text :)
    Habe mich sehr amüsiert und war wirklich dankbar für die ausführliche Info. Ich habe nämlich genau die gleiche Mail bekommen und mir ähnliches gedacht. Jetzt weiß zu 100% , dass das Spam ist und hab noch was über Computer gelernt :) Und Ihre sarkastischen Kommentare runden das ganze ab und wie sagt man sos chön: made my day!
    Danke dafür!!!

    1. Willkommen im Club!
      Meine Frist ist heute abgelaufen. Kann nur müde drüber lächeln. Auf keinen Fall öffnen !!!! Denn dann habt ihr einen Virus oder Trojaner im System. Und doch passiert es immer wieder, das vor allem ältere Menschen darauf hereinfallen und bezahlen, weil sie mit eimem Gericht oder Inkasso nichts zu tun haben wollen. Weil sie sich schämen. Bei mir waren es aber nur 55,87 €.

  19. Sehr geehrte/r Lutz Pinkert,

    bedauerlicherweise mussten wir gerade feststellen, dass unsere Zahlungserinnerung ID 580318984 bis heute ergebnislos blieb. Nun gewähren wir Ihnen nun letztmalig die Chance, den ausbleibenden Betrag unseren Mandanten Pay Online24 GmbH zu begleichen.

    Aufgrund des bestehenden Zahlungsausstands sind Sie gezwungen dabei, die durch unsere Inanspruchnahme entstandene Kosten von 51,30 Euro zu bezahlen. Bei Rückfragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 72 Stunden. Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Konto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 29.05.2017.

    Gespeicherte Personalien:

    Lutz Pinkert
    Dorfstraße 21
    01723 Helbigsdorf-blankenstein

    Bitte überweisen Sie den aussehenden Betrag unter Angaben der Rechnungsnummer so rechtzeitig, dass dieser spätestens zum 06.06.2017 auf unserem Bankkonto eingeht. Können wird bis zum genannten Termin keine Zahlung bestätigen, sind wir gezwungen Ihre Forderung an ein Inkassounternehmen zu übergeben. Sämtliche damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen müssen.

    Die detaillierte Kostenaufstellung NR580318984, der Sie alle Positionen entnehmen können, ist beigelegt.

    Mit besten Grüßen

    Rechnungsstelle Aaron Gassel

    1. so ne änbliche hab ich auch schon 3 mal bekommen und immer der selbe text und verschiedene anwälte oder sacharbeiter wolte auch schon überweisen aber nun werde ich das nicht meehr antworten und gleich löschen dann soll mich ein richtiges inkasso anschreiben den ein richtiger anwalt macht das per email nicht

  20. hallo alle miteinander
    habe heute auch so ne nette mail bekommen
    musste gerade beim hier lesen feststellen das aus der GmbH nun eine AG geworden ist. das nenn ich mal nen aufstieg ;-) und der nette mensch der mir versucht mein geld aus der tasche zu jubeln heißt mika teuschel. und freundlich wie die person ist grüsst sie mit verbindlichen grüssen …. ich lach mich schlapp

  21. Sehr geehrter Kunde,

    zu unserem Bedauern haben wir festgestellt, dass unsere Zahlungsaufforderung Nr. 368570769 bis heute erfolglos blieb. Nun geben wir Ihnen damit letztmalig die Möglichkeit, den nicht gedeckten Betrag der Firma Online Pay GmbH zu decken.

    Aufgrund des andauernden Zahlungsausstands sind Sie angewiesen außerdem, die durch unsere Beauftragung entstandene Gebühren von 49,94 Euro zu tragen. Bei Fragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von zwei Werktagen. Um weitete Kosten auszuschließen, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Konto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 19.06.2017.

    Die Zahlung erwarten wir bis spätestens 26.06.2017. Falls wir bis zum genannten Termin keine Überweisung bestätigen, sehen wir uns gezwungen unsere Forderung an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Zusatzkosten gehen zu Ihrer Last.

    Die vollständige Forderungsausstellung NR368570769, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigefügt.

    Mit besten Grüßen

    Inkasso John von Ruppa

    man versucht es immer wieder,

  22. Danke Herr Uhle …

    für die gute und etwas sarkastische Ausführung dieser Email … was ich leider nie verstehen werde, ist, dass es trotz solcher Warnungen und super Erklärungen immer noch DAUS gibts, die versuchen die Anhänge zu öffnen. Wie dumm muss man sein, wenn man doch den Absender nicht kennt und im Netz nichts über solche Fimen findet.
    Trotzdem nochmal danke …
    ich hoffe die DAUS lesen ihre Statement …

    Gruß
    P. M.

  23. Habe diese Mail heute auch bekommen. Werde mir jetzt meine Frau schnappen und die 70 Euronen Inkassokosten auf den Kopf hauen, vielleicht gehen wir davon einfach Essen.

  24. Habe am heutigen Tag, den 21.08.17 eine Zahlungsaufforderung bekommen.Zu zahlen an Nr. 869607474.
    Legt doch diesen Gangstern einfach mal das Handwerk.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.