Blog-Bereinigung - free picture by mconnors via morguefile.com

Blog-Bereinigung - free picture by mconnors via morguefile.com

Blog-Bereinigung: Kurzer Zwischenstand

Jetzt will ich euch mal kurz erzählen, wie es vorangeht mit meiner Blog-Bereinigung. Leute, ich mache Fortschritte. Aber es dauert leider noch eine ganze Weile. Wer jetzt nicht weiß, worum es geht, kann sich gern mal diesen Artikel aufrufen. Ich werde nicht nochmal alles erzählen, was ich da rein geschrieben habe. Klickt auf den Link, dann wisst ihr Bescheid. Hier in den Artikel schreibe ich das, was ich so in den letzten Tagen so in Sachen Blog-Bereinigung gemacht habe. Ja, es mag drastisch klingen, aber es musste einfach sein. Wartet es nur ab.

Was tat sich in Sachen Blog-Bereinigung?

Als ich mit der Hiobsbotschaft aus dem oben verlinkten Artikel konfrontiert war, hatte ich gleich schon mal keine Lust mehr. Wer will denn schon Kohle für ein nicht so sehr besonderes Foto bezahlen? Genau: Niemand. Deshalb hatte ich den Artikel mit dem Foto auch offline genommen. Genauer gesagt: Ich hatte ihn gelöscht. Denn der Artikel an sich war jetzt auch nicht so großartig. Aber ich hatte mir dann überlegt, dass das ja vielleicht nicht das einzige Mal bleiben würde. Und so fing ich mit dem Ausmisten an.

Ich hatte vor Beginn der Aktion über 5500 Artikel hier im Blog. Ohne diesen, den ihr gerade lest, sind es 4954, die noch online sind. Ich sehe mir jeden einzelnen Artikel an. Nein, da sind nicht immer irgendwelche blöden Fotos dabei, die ich mal besser nicht verwendet hätte. Auch die Artikel an sich sind nicht der Rede wert. Wer rechnen kann, weiß, dass knapp 600 Artikel nicht mehr online sind, 135 davon sind nur deaktiviert. Auch das bringt so eine Blog-Bereinigung mit sich.

Die Bilder habe ich genau geprüft, ob ich die verwenden darf. Wo das nicht ganz klar war, habe ich sie heraus gelöscht. Bilder, die ich verwenden darf, erhalten ja schon eine ganze Ewigkeit lang in der Bildunterschrift einen Link zur Quelle. So mache ich das mit Pixabay seit Jahren. Die Bilder, die ich von Morguefile habe, erhalten nun auch ihren Link. Wie das aussieht, seht ihr oben im Titelbild. Bedingungen von Morguefile und die Bedingungen von Pixabay.

Wikipedia-Medien werfe ich allesamt aus dem Blog. Ich bin nämlich nach wie vor davon überzeugt, dass ich das bemängelte Foto genau von dort habe, und der Rechteinhaber hat es dann von dort entfernt. Wenn das bei den beiden Plattformen geschieht, darf ich aber dennoch die Bilder weiter nutzen. Darüber hinaus will ich mehr auf eigene Medien setzen. Das ist ohnehin besser.

Ja, und wie gesagt: Artikel, die großer Quatsch sind oder aufgrund von vielen Änderungen, die ich vornehmen müsste, komplett ihren Sinn verlieren, habe ich rausgehauen. Die deaktivierten Artikel will ich alle mal durchschauen, wenn ich mit der Blog-Bereinigung durch bin. Das kann also noch dauern. Denn um die 3500 Artikel muss ich noch durchschauen. Puh…

Aber SEO!!!1!!elf!!!

Wisst ihr, wie sehr mich die Suchmaschinenoptimierung bei der Blog-Bereinigung gerade interessiert? Nicht die Bohne. Ich habe mal versucht herauszufinden, ob es irgendwelche nennenswerten Aufrufe bei all den Artikeln gab. Das war vermutlich zu keinem Zeitpunkt der Fall. Die Welt hat sich weitergedreht, ob es nun die Artikel gab oder nicht. Und bisher handelte es sich ja auch nur um Artikel, bei denen ich mich eh einen feuchten Kehricht um SEO gekümmert hatte. Ach, und die VG-Wort wusste auch nix von ihnen.

Also alles halb so wild. Und wenn doch, dann ist es mir im Moment egal. Ich habe vor, nach dieser ganzen Aktion mit der Blog-Bereinigung mal nach kaputten Links zu schauen und die eventuell irgendwo hin zu leiten. Das muss aber alles warten, weil das im Moment keinerlei Priorität hat. Ach, und meinen aktuellen Zugriffen scheint die Aktion gut zu tun. Denn die Zahlen steigen derzeit an, ohne dass ich irgendwas blogge. Also kann SEO gar nicht so wichtig sein, wie mancher immer tut.

Wie werde ich denn die Bilder los?

Nehmen wir mal an, ihr macht das auch so wie ich. Dann geht ihr in den Artikel rein und entfernt das Bild. Damit wird es aus dem Artikel herausgelöst, ist aber nach wie vor im Datenbestand vorhanden. Wie könnte man denn nun erreichen, dass gleich alle nicht verknüpften Bilder entfernt werden? Tja, das hatte ich mich gefragt und bin dann über diesen Artikel gestolpert. Und dann hatte ich im Plugin-Verzeichnis gesucht und bin auf den Media Cleaner von John Meow gestoßen.

Ja, der ist ein bisschen alt, funktioniert aber tadellos. Und ich hoffe, dass ich den nicht so sehr lang benutzen muss. Wie der funktioniert, ist an sich selbsterklärend, das muss ich euch nicht hier schildern. Jedenfalls habe ich bereits zig Megabytes an Medien entfernen können. Naja, und am Ende ist es so, dass die WordPress-Datenbank durch die Aktion auch etwas kleiner wird. Es können also alle am Ende davon profitieren.

Jedenfalls mache ich wie ein Bekloppter weiter mit meiner Blog-Bereinigung. Es nützt ja nichts, ich muss da durch. Ich habe ein paar unschöne Leichen gefunden, bei denen ich froh bin, dass die dann doch kaum jemand je gelesen hat. Und so bekomme ich rechtliche Klarheit und vermutlich auch eine bessere Qualität im Blog. Und das nur, weil ich durch einen Schuss vor den Bug mit der Blog-Bereinigung angefangen habe. Mit der mache ich nun aber weiter. Wir lesen uns!

4 Kommentare zu „Blog-Bereinigung: Kurzer Zwischenstand“

  1. Vielleicht steigen die Zahlen auch, weil du selber so viel in deinem Blog rumklickst ;)

    Und nun will ich mal schnell alle Beiträge hier im Blog lesen, bevor so manches Kleinod plötzlich verschwindet!

    1. Haha, du Witzbold! Nee, da ich das so mache, dass ich nur die Artikel durchschaue, und zwar im Editor, glaube ich nicht, dass die Zahlen deshalb steigen. Außerdem werden viele Artikel einfach nur wegen den Bildern aktualisiert. Nur die nichtsnutzigen Artikel erspare ich jedem, der hier vorbei kommt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top