Das Bewertungssystem als Blog-Bremse - Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

Das Bewertungssystem als Blog-Bremse - Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

Das Bewertungssystem als Blog-Bremse

Ich hatte eine Weile lang hier im Blog ein Bewertungssystem. Allerdings musste ich mich schon wieder davon trennen, weil es Probleme machte. Schade eigentlich. Denn eigentlich ist so eine Nummer gar nicht so verkehrt. So bekommt man mit, was gut ankommt und was nicht. Es waren schon teilweise sehr eigenartige Bewertungen, die so gar nicht widerspiegelten, was so häufig aufgerufen wird oder viele Kommentare bekommt. Jedenfalls ist das Ganze nun wieder weg. Und ich erkläre auch warum.

Um welches Bewertungssystem handelte es sich denn?

Vielleicht habt ihr es mitbekommen, dass ihr bei mir im Blog so Sternebewertungen abgeben konntet. Also so etwas in der Art wie bei den Online-Händlern oder so. Ich hätte das auch gern beibehalten. Aber der ganze Kram machte mir letztlich ganz arge Probleme. Ich hatte als Bewertungssystem das Plugin Rate My Post im Einsatz. Das funktioniert auch erstaunlich zuverlässig. Und was mir enorm wichtig ist: Es wird ständig aktualisiert. Aber es gibt einen Pferdefuß, zu dem ich unten noch kommen werde.

Vor etwas mehr als einem Monat eingeführt, war es eigentlich eine spannende Geschichte, dass ich nachvollziehen konnte, welche Artikel gelungen sind und welche nicht. Allerdings ist dabei das Problem, dass auch viele Bewertungen völlig aus der Luft gegriffen waren. Der Martin hatte das Plugin mal vorgestellt. Jeder, der will, kann völlig anonym seine Sternebewertung hinterlassen. Aus allen Bewertungen für einen Artikel wird ein Durchschnitt ermittelt.

Es hieß zu dem Bewertungssystem zwischendurch mal, dass auch die Suchmaschinen diese Bewertungen mit heranziehen. Wenn das stimmt, wäre es natürlich ärgerlich, dass ich das Plugin nun entfernen musste. Aber mir blieb eigentlich keine andere Wahl. Denn es ist mir wichtiger, dass die Seite gut läuft, als dass sie irgendwelche Bewertungen einfährt. Dann nutzt lieber die Kommentare, die Teilen-Buttons und sonstwas. Ehrlich, das ist es mir dann nicht wert.

Warum ist Rate My Post nun wieder weg?

Neulich besuchte ein guter, alter Bekannter, der auch Stammleser hier im Blog ist, mal wieder meine Seite. Vermutlich, um irgendwas zu lesen. Er schrieb mich an, ich müsse unbedingt mal nach meiner Seite schauen, denn sie würde unheimlich lange laden. Puh, was denn nun wieder? Ich weiß, dass meine Seite eigentlich gut läuft. Und ich konnte mir nicht so richtig einen Reim darauf machen. Google PageSpeed gab aber verheerende Werte an. Ihr erinnert euch vielleicht noch an diesen Artikel?

Jedenfalls hatte ich lange Ladezeiten. Ja, 5 Sekunden sind im Internet eine Ewigkeit. Wir hatten erst ein Bild in Verdacht. Aber das war nicht der Grund. Außerdem hatten wir in Verdacht, dass Autoptimize Amok laufen würde. Ich hatte das dann nochmal nach diesen Hinweisen neu eingestellt. Aber irgendwie wollte die Leistung nicht ansteigen, also die Seite schneller werden. Und dann dachte ich darüber nach, welche Plugins ich im letzten halben Jahr so aktiviert hatte.

Und letzten Endes stieß ich dann auf das Bewertungssystem. Ich habe das Plugin mal testweise deaktiviert, nachdem ich mit Rate My Post Werte bei Google PageSpeed von knapp 70 mobile und nur knapp drüber in der Desktop-Ansicht hatte. Nach dem Deaktivieren schossen meine Werte auf 88 mobil und 93 in der Desktop-Ansicht nach oben. Ich habe keine andere Erklärung, als dass das Bewertungssystem irgendwelche Scripte lädt, die dann die Seitengeschwindigkeit beeinträchtigen.

Und was sonst noch?

Naja, fairerweise muss ich zugeben, dass es nicht das Bewertungssystem allein war. Auch mein Cookie-Jammer-Banner tat sein übriges. Ich muss mir hier auch noch etwas besseres einfallen lassen. Ich habe dort den Text gekürzt, was auch noch etwas Leistung gebracht hat. Aber ich muss schon sagen, da ich dass Bewertungssystem schweren Herzens deaktiviert habe, habe ich Geschwindigkeit gewonnen. Es muss für euch als Leser nicht viel sein. Für die Bots der Suchmaschinen ist das immens.

Wie steht ihr denn überhaupt zu dem Thema? Nutzt irgendwer von euch so ein Bewertungssystem? Es muss ja nicht Rate My Post sein. Es gibt ja auch Alternativen. Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Mich würde das tatsächlich mal interessieren. Und zwar nicht nur, was die Ladezeiten betrifft. Auch, ob auch ihr solche Mondbewertungen in rauen Mengen erhalten habt, die sich mit der Realität in keinster Weise decken.

Das Bewertungssystem als Blog-Bremse - Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay
Das Bewertungssystem als Blog-Bremse – Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

2 Kommentare zu „Das Bewertungssystem als Blog-Bremse“

  1. Hallo Henning,
    das ist echt schade. Bei mir läuft es prima, ich bekomme vernünftige Bewertungen und die Seite ist nicht wesentlich langsamer. Umso ärgerlicher für Dich, dass es Dir solche Probleme macht. Du könntest allerdings mal im Forum zum Plugin schauen, ob es andere User mit ähnlichen Problemen gibt und ob es vielleicht auch Lösungen oder Workarounds gibt.

    1. Hi Martin,

      naja, da es bei den Bewertungen eh viel in die Richtung “Dem zimmere ich jetzt mal eine rein” ging, ist es jetzt nicht so tragisch, dass das Plugin weg ist. Es ist schon komisch, dass es solche Unterschiede gibt. Aber es freut mich, dass du sinnvolle Bewertungen bekommst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top