WordPress - (C) TheDigitalArtist CC0 via Pixabay.com - https://pixabay.com/de/wordpress-bloggen-webseite-gesch%C3%A4ft-2173519/

WordPress - (C) TheDigitalArtist CC0 via Pixabay.com - https://pixabay.com/de/wordpress-bloggen-webseite-gesch%C3%A4ft-2173519/

WordPress 5.5 – Der große, kleine Wurf

So langsam hat es sicherlich jeder Blogger mitbekommen, dass WordPress 5.5 veröffentlicht wurde. Die Blogger-Gemeinde ist sich wie immer nicht einig darüber. Ist es nun ein großer Wurf? Oder nur ein kleineres Schmankerl? Bei allem, was ich so mitbekomme, ist es wohl eher ein größerer Wurf gewesen. Man bewirft die Welt mit wohlklingenden Begriffen, dass soundso viele Fixes eingebaut wurden und all das. Ach ja, viel besser ist es auch geworden, unser liebstes Spielzeug als Blogger – oder eben auch Bloggende.

Was ist denn jetzt mit WordPress 5.5?

Also erstmal spielen wir bei WordPress 5.5 “1, 2, 3, 4, Eckstein, alles muss versteckt sein”. Denn WordPress 5.5 heißt wieder nach einem Jazz-Musiker. Diesmal ist es Billy Eckstine. Allenthalben wird behauptet, dass sich die neueste Version ganz im Zeichen von Geschwindigkeit, Suchmaschinenoptimierung und Update-Mechanismus bewegt. Wer es noch nicht installiert hat, sollte das dann schon noch nachholen. Denn die neue Version bringt einiges mit:

Ab jetzt werden Bilder erst geladen, wenn sie in den Sichtbereich kommen. Das nennt sich “Lazy Loading”. Das Ganze betrifft Seiten und Beiträge, Widgets, Avatare und Templates. Außerdem gibt es eine erweiterte Sitemap. Das finden Suchmaschinen ganz toll. Sie ist dann über https://deinedomain.de/wp-sitemap.xml erreichbar. Und alle Themes und Plugins können automatisch aktualisiert werden. Und das einzeln an- und abwählbar, wenn man das will.

Ach ja, und der Gutenberg wurde auch aufgefrischt. Das muss ja auch sein. Wir wollen ja möglichst gut schreiben, oder? Ja, ich weiß, nicht jeder liebt ihn. Aber wir haben ihn nun mal, und so schlecht ist er jetzt auch nicht. Und so kamen noch ein paar Neuerungen in den Editor. Das könnt und sollt ihr dann vielleicht alle mal im offiziellen deutschsprachigen Blog von WordPress nachlesen. Das kann ja am Ende nichts schaden, oder?

Lazy-Loading als mittelschwere Katastrophe für die VG-Wort?

Ja, wir sind alle auf mehr Geschwindigkeit aus. Wenn irgendwas langsam lädt, verschwinden wir doch sofort wieder. Bisher musste man bei WordPress mit selbstgebauten Funktionen oder mit Plugins herum wuseln, um hauptsächlich erstmal die Inhalte zu laden. Die Multimedia-Inhalte sollen dann kommen, wenn sie benötigt werden. Genau das ist Lazy-Loading. Also grundsätzlich. WordPress 5.5 bringt das nun selbst mit. Eigentlich eine großartige Sache. Denn jedes Plugin, das ich nicht brauche, ist ein gutes Plugin.

Blöd nur, wenn WordPress 5.5 zwar das Lazy-Loading mitbringt, aber dann Blindpixel wie der Zählpixel der VG-Wort dann nicht mehr zählt. Der ist nämlich ein Bild. Und Bilder bekommen einen Parameter nun um die Ohren gehauen, um später zu laden. Wer mit seinen Texten Geld verdient, könnte durchaus in die Situation kommen, wegen Lazy-Loading und dem Zählpixel mit dem Ofenrohr ins Gebirge zu gucken. Also schaltet man das Ganze wieder ab, wie es hier demonstriert wird.

Na gut, viele nutzen auch hier wieder ein Plugin für die VG-Wort. Das beliebte Prosodia zum Beispiel hat bereits reagiert und eine Neuerung gebracht, die für den Zählpixel das Lazy-Loading ausschaltet. Aber was ist mit anderen Dingen? Am Ende ist das Lazy-Loading in WordPress 5.5 noch nicht ganz so optimal. Hier kommt aber vielleicht noch irgendwann ein Nachschlag.

Fazit

Ich denke unterm Strich, dass WordPress 5.5 doch ein ziemlich großer Wurf ist. Es macht das CMS nochmal ein Stück moderner, vor allem in Sachen Geschwindigkeit, wenn man die paar Stolperfallen beachtet. Insofern können wir doch ganz optimistisch in die Zukunft von WordPress blicken, oder? Ich meine, wir reden hier über WordPress. Das ist nie perfekt. Und wahrscheinlich wird es das auch nie werden. Aber die richtige Richtung ist da. Und das zählt doch am Ende.

Ich habe jedenfalls für mich mitbekommen, dass WordPress 5.5 meine Seite wohl nicht kaputt gemacht hat. Trotzdem empfehle ich jedem, solche Updates ausschließlich durchzuführen, nachdem ein vollständiges Backup angefertigt wurde. Wenn du ohne Backup deinen Blog durch sowas kaputt reißt, gibt ihn dir niemand wieder. Der ist dann halt kaputt. Also mach ein Backup. Und dann wird das auch gutgehen mit WordPress 5.5.

WordPress 5.5 - (C) TheDigitalArtist CC0 via Pixabay.com
WordPress 5.5 – (C) TheDigitalArtist CC0 via Pixabay.com

4 Kommentare zu „WordPress 5.5 – Der große, kleine Wurf“

  1. Danke für die Infos zur neuen Version: da ich nichts mit der VG-Wort zu schaffen habe, war für mich das Update auf 5.5. ohne Schmerzen durchführbar. Und die Geschwindigkeit der Website hat tatsächlich zugelegt. Eine feine Sache: WordPress kann was!

    1. Ich weiß jetzt nicht, wie es mit anderen Multimedia-Inhalten wäre. Aber stimmt schon, wer den Pixel nicht hat, braucht sich dazu keine Gedanken zu machen. Ansonsten hast du natürlich Recht, dass WordPress durchaus schneller geworden ist.

  2. Hi,
    wenn man den VG Wort Pixel immer ganz oben auf jeder Seite im sichtbaren Bereich einbaut, sollte das Lazy Loading ja kein Problem mit sich bringen oder?

    1. Das ist schwierig zu sagen. Denn der Blindpixel erhält ja von WordPress, da es sich um ein “img” handelt, den Lazy Loading Tag dazu. Und das ist ja das eigentliche Problem. Ob das besser ist, wenn der Pixel ganz oben ist, kann ich nicht beurteilen. Aber vielleicht hat noch jemand Erfahrungen gesammelt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top