Längst vergessen: "Burning Timber" von The Rembrandts - Bild von David Mark auf Pixabay

Längst vergessen: "Burning Timber" von The Rembrandts - Bild von David Mark auf Pixabay

Längst vergessen: “Burning Timber” von The Rembrandts

“Burning Timber” ist ein Lied von den Rembrandts, das neben “Just the Way it is, Baby” und “I’ll be there for you” komplett untergeht. Das ist richtig schade. Denn die beiden Musiker konnten mehr, als locker, flockig, leichte Musik zu fabrizieren, die weitestgehend mit “Rock” umschrieben werden konnte. Die Nummer stammt vom Album “The Rembrandts” aus dem Jahr 1990. Und ich mag das Lied bis heute. Ich kann euch auch erzählen, wieso das so ist.

We stand like Burning Timber

Wohin sind denn alle gegangen? Sie sind immer nur am Lernen und wissen dennoch nichts. Sie versuchen zu verhindern, dass sich die Welt weiterdreht, aber sie wird einfach nicht langsamer. Ich war derjenige, dem du dein Herz geschenkt hast. Aber was hat dir das am Ende gebracht? War es genug, um es am Ende den Flammen zuzuführen?

Wir müssen uns darum kümmern. Es soll dann so sein, wie wir es vorgefunden haben. Je mehr sich alles immerzu ändert, desto weniger gewinnen wir. Du baust mich auf, du schneidest mich ab. Du bekämpfst mich mit Zähnen und Klauen. Jetzt gehen wir Hand in Hand und allein diesen lodernden Pfad entlang. Wir stehen da wie brennendes Holz, hilflos unter der Asche. Ich betete für Regen, als der Himmel blau war. Was sonst hätte ich tun können?

Ende, aus, Micky Maus?

Lodernde Feuer, aber keine Lagerfeuer-Romantik. “Burning Timber” wirkt ein bisschen wie ein Überbleibsel der Beatles. Aber dann eher von den ruhigeren Nummern. So klingt übrigens das ganze Album. Ich fand es wesentlich besser, als dass man es nur auf den Welthit “Just the Way it is, Baby” reduziert. “Burning Timber” ist so ein typisches Lied, das das Ende einer Beziehung beschreibt, die mehr oder weniger eine Achterbahn-Fahrt war. Ich glaube, da gibt es viele Menschen, die das kennen.

Wohin hauen sie alle ab? Erst wollten sie uns besser kennenlernen. Aber weil wir wie Hund und Katze sind und nur verbrannte Erde hinterlassen, haben sie sich alle abgewendet. Und nun stehen wir da vor den Flammen. So ungefähr können wir das Lied zusammenfassen. Wie ist eigentlich das Gefühl, das man bekommt, wenn man Fotos der gemeinsamen Zeit verbrennt? Ich glaube, so im Gesamtzusammenhang passt das Alles ziemlich gut.

Ob ich sowas mal erlebt habe? Sicher. Ich meine, wem ging das nicht so? Aber ich will hier nicht aus der Vergangenheit erzählen. Ich denke halt, dass Lieder wie “Burning Timber” ein wunderbares Tondokument dafür sind, wie so die Zeit Ende der Achtziger, Anfang der Neunziger war. Ich weiß jetzt nicht genau, wann die Single damals herauskam. Aber das Album hat in ein paar Tagen 30-jähriges Jubiläum. Also wird das auch ungefähr zu dieser Zeit gewesen sein.

Wenn man solche Musik als Sechzehnjähriger hört, wirft man entweder das Radio aus dem Fenster oder ist schwer ergriffen. Wenn das Album also am Ende des Sommers erschienen ist, kann es also sein, dass die Teenager das Ende der Sommerliebe beweinen. Das soll es ja geben. Und die soll ja meistens Hals-über-Kopf passieren. Und dann geht irgendwann alles in Flammen auf. Warum denn nicht?

Längst vergessen: "Burning Timber" von The Rembrandts - Bild von David Mark auf Pixabay
Längst vergessen: “Burning Timber” von The Rembrandts – Bild von David Mark auf Pixabay

Was wurde aus The Rembrandts?

Ja, ich habe von den beiden größten Hits erzählt und mich lang und breit zu “Burning Timber” ausgelassen. Aber gab es da noch mehr? Oder waren die Rembrandts mehr oder weniger ein verlängertes One-Hit-Wonder? Es gab wohl 6 Alben und ein Best Of. Dann haben sie sich irgendwie getrennt. Aber seit 2019 sind sie wieder gemeinsam unterwegs, die Herren Danny Wilde und Phil Solem. Das neue Album heißt dann “Via Satellite”. Gehört habe ich noch nichts davon.

Es bleiben aber diese leicht kantigen, halbwegs rockigen Lieder, die immer kleine Geschichten erzählen, oft vom Scheitern. Vielleicht waren es selbst erlebte Geschichten, vielleicht nicht. Sie haben sich aber die ganze Zeit – mit Ausnahme von “I’ll be there for you” aus dem “Friends”-Soundtrack – den Charme der Garagen-Schrammel-Band erhalten. Deshalb bin ich mal gespannt, wann es neue Musik von Ihnen im deutschen Formatradio gibt. Ihr auch?

Das Lied

Machen wir es kurz und schmerzlos. Eigentlich war “Burning Timber” eine Single der Band. Aber es gibt nicht mal ein offizielles Video dazu. Das Lied aber ist super.

The Rembrandts – Burning Timber

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top