Skip to main content

Endlich: Demnächst WhatsApp auf dem Computer

WhatsApp nutzen ja Millionen und Abermillionen auf Smartphones. Aber demnächst könnten noch einige Millionen Nutzer dazu kommen. Es zeichnet sich ein großer Paukenschlag ab, was den beliebtesten Messenger der Menschheitsgeschichte betrifft. Es ist vorerst noch nichts zeigbar, aber es wird etwas kommen.

WhatsApp soll man nämlich irgendwann demnächst am Computer nutzen können. Nein, man muss sich dazu keine Software installieren. Man braucht nur einen Browser. WhatsApp soll demnächst als eine Art Web App für den Browser kommen. So erzählt es AndroidNext heute. Also das, was seit Jahren der Messenger ChatON von Samsung kann, soll also auch für den Messenger mit der größten Verbreitung kommen. Es gibt wohl Hinweise im Quellcode einer Beta-Version der Anwendung, und außerdem hat man wohl versucht, einen Web-Entwickler anzuwerben.

Man hat zwar Konkurrenz-Produkte, die wie die Pilze aus dem Boden geschossen sind, aber die konnten allesamt nicht wirklich an an der Marktmacht des grünen Messengers kratzen. Ob es nun Threema, Telegram, Viber oder Chiffry ist – keine Alternative konnte wirklich dem umstrittenen Dienst etwas anhaben. Und nun machen sie das, was man mit ChatON und – ja, ich vergaß – auch mit Telegram und Viber machen kann. Und genau den Entwickler der Web App von Telegram soll WhatsApp abzuwerben versucht haben.

Es könnte sogar sein, dass man bei WhatsApp an einer kompletten Desktop-Oberfläche arbeiten würde. Klar, Facebook wird die Tochter WhatsApp nach und nach immer weiter aufrüsten. Trotzdem würde ich vorerst nur eine Web App im Browser vermuten. Und es deutet sich scheinbar an, dass man diese Möglichkeit dann unter Windows und Mac OS X nutzen kann. Linux scheint hier außen vor zu sein.

Natürlich schießen da die Spekulationen ins Kraut, wie da künftig die Anmeldung funktionieren soll. Denn man hat nun einmal bei WhatsApp keine Kombination Benutzername + Kennwort. Es wird da spekuliert, dass da eine Authentifizierung mittels QR Code erfolgen könnte. Aber das ist natürlich Zukunftsmusik. Fakt ist jedenfalls, dass man irgendwann demnächst den beliebten Messenger auch am Rechner nutzen kann. Würden Sie das denn dann gegebenenfalls tun?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

5 thoughts to “Endlich: Demnächst WhatsApp auf dem Computer”

  1. Also ich nutze bereits whatsapp am pc zwar über umwege aber es geht und man kann seinen bestehenden whatsapp Account auch auf neue telefonnummern oder gar ein gerät ohne sim nutzen und ich glaube aus dem grund wird es schon viele leute geben die whats app am pc nutzen aber eben über umwege wie ich

    Linux wird wenn es eine einfache browserimplementierung wird sicher auch unterstützt weil eigentlich bei solchen browserbasierenden enticklungen garnicht so sehr das betruebssystem im vordergrund steht und android ist immerhin schon linux also wäre das schon komisch also ich meine nicht ha ha komich sondern komisch komisch wenn es das nicht unterstützen sollte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.