Skip to main content

Gerangel um Nokia

Nokia war mal der alles in den Schatten stellende strahlende Stern am Handy-Himmel. Doch diese Zeiten sind bekanntlich lange Zeit vorbei. Gerade ist man mit der Lumia-Serie und Microsoft wieder voll auf dem Weg zurück ins Geschäft, schon kommen die Haie, die an dem Wal herumzerren wollen.

Ich habe ja darüber berichtet, dass es ernsthafte Gedanken bei Huawei gibt, den finnischen Smartphone-Bauer zu kaufen. Und in meinen Augen ergibt ein solcher Deal durchaus Sinn. Ich muss hier noch nachtragen, dass es auch deshalb sinnvoll ist, da eben der Name Huawei in Europa noch nicht so eingeschlagen hat wie in Asien. Und man will ja auch hier in Europa wachsen. Da macht eine starke Marke wie Nokia durchaus einiges her.

Aber Huawei sind bei weitem nicht die einzigen, die sich um Nokia rangeln. Der Neuling auf dem Terrain der mobilen Geräte, Microsoft, wollte zum Beispiel auch schon einmal Nokia übernehmen. Diese Zukunft wäre auch durchaus denkbar gewesen. Wenn man schon für Microsoft der wichtigste Partner im Smartphone-Markt ist, kann man sich auch zusammentun. Es wäre ein logischer Schritt gewesen.

Allerdings scheiterten die Gespräche. Und zwar erst in diesem Monat. Der Hauptgrund soll gewesen sein, dass sich die Amerikaner und die Finnen sich nicht über einen Preis einigen konnten. Und außerdem lässt die Freude über die Lumia-Serie nun auch wieder nach. Aus diesem Grund hatte man die Gespräche kurzerhand beendet.

Nun kommt aber auch noch der chinesische Konzern Lenovo um die Ecke und verkündet, dass man Interesse an Nokia habe. Es ist bekannt, dass Lenovo sein Geschäft mit mobilen Geräten ausbauen. Und da macht sich eine starke Marke wie Nokia eben gut im Portfolio.

Wie dem auch sei, das Gerangel um Nokia wird wohl noch eine Weile weitergehen. Am sinnvollsten sehe ich immernoch einen eventuellen Zusammenschluss zwischen Nokia und Huawei. Denn hier ist es so, dass man gleich mehrere Geschäftsbereiche hätte, die sich wunderbar zwischen beiden Unternehmen ergänzen könnten.

Was auch immer passiert, die Zeiten, in denen Nokia allein den Markt dominiert hat, sind lange vorbei und werden auch nicht wiederkommen. Dass das Unternehmen nach wie vor attraktiv ist, sieht man an den Interessenten. Aber allein wird es für Nokia nicht mehr weitergehen.

Was halten Sie eigentlich von den vielen Interessenten, die Nokia einverleiben wollen?

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.