30 Jahre „They dance alone“ von Sting

Der Cueca ist der Volkstanz in Chile. Das Lied „They dance alone“ von Sting hat als Untertitel „Cueca solo“. Besprochen werden im Lied die Arpilleristas. Da sind chilenische Frauen, die während der Diktatur von Augusto Pinochet Angehörige verloren haben. Und in Gedenken an sie tanzen die Frauen den Cueca allein.

Cueca solo: They dance alone

Warum tanzen diese Frauen für sich allein? Und warum haben sie diese Traurigkeit in den Augen? Warum sind die Soldaten hier? Ihre Gesichter sind starr wie Stein. Ich sehe nicht, was sie verachten. Sie tanzen mit den Vermissten. Sie tanzen mit den Toten und mit den Unsichtbaren. Ihr Kummer ist unausgesprochen. Sie tanzen mit ihren Vätern, mit ihren Söhnen, mit ihren Ehemännern. Sie tanzen allein.

Das ist der einzige Protest, der ihnen erlaubt wird. Ich habe ihre stillen Gesichter gesehen, wie sie laut schrieen. Sprächen sie diese Worte aus, würden sie ebenfalls verschwinden. Noch eine Frau auf der Folterbank. Was können sie sonst tun? Sie tanzen mit den Vermissten. Sie tanzen mit den Toten und mit den Unsichtbaren. Ihr Kummer ist unausgesprochen. Sie tanzen mit ihren Vätern, mit ihren Söhnen, mit ihren Ehemännern. Sie tanzen allein.

Eines Tages werden wir auf ihren Gräbern tanzen. Wir werden für unsere Freiheit singen. Wir werden vor Freude lachen. Und wir werden tanzen. Sie tanzen mit den Verschwundenen, mit den Toten, mit den unsichtbaren Liebenden, mit stillem Kummer, mit ihren Vätern, ihren Söhnen, ihren Ehemännern. Sie tanzen allein.

Hey, Mr. Pinochet, du hast bittere Saat ausgebracht. Es ist fremdes Geld, das dich unterstützt. Eines Tages wird dieses Geld versiegen. Kein Lohn für deinen Folterer, kein Budget für deine Gewehre. Kannst du an deine eigene Mutter denken, wie sie mit ihrem unsichtbaren Sohn tanzt? Sie tanzen mit den Vermissten. Sie tanzen mit den Toten und mit den Unsichtbaren. Ihr Kummer ist unausgesprochen. Sie tanzen mit ihren Vätern, mit ihren Söhnen, mit ihren Ehemännern. Sie tanzen allein.

Arpilleristas und Desaparecidos

Augusto Pinochet hatte eine schlimme Herrschaft über Chile gebracht. Während der Jahre 1973 bis 1990 verschwanden tausende Menschen spurlos (Desaparecidos) oder wurden ermordet. Die tanzenden, still trauernden Frauen, die Arpilleristas, gab es offensichtlich wirklich. Und „They dance alone“ bezieht sich auf sie. Das Lied ist eine symbolische Geste des Protests gegen Pinochet.

Alles begann mit dem gewaltsamen Militärputsch des damaligen Oberbefehlshabers Pinochet gegen die Regierung von Salvador Allende und seiner Regierung der Unidad Popular. Pinochet kam an die Macht, ohne gewählt worden zu sein. Und in seiner Amtszeit kam es zu tausenden Menschenrechtsverletzungen wie unzähligen Morden oder dem „Verschwindenlassen“ von Menschen.

Dagegen hatte Sting protestiert. Das machte er zusammen mit Eric Clapton, dem Halbchilenen Fareed Haque, Mark Knopfler (Dire Straits) und anderen. 1990 kam es zu demokratischen Wahlen in Chile, und Pinochet wurde abgelöst. Aber er wurde nie für eines der unzähligen Verbrechen zur Rechenschaft gezogen. Damit so etwas nicht mehr so einfach möglich ist, muss „They dance alone“ immer wieder gespielt werden. Als Mahnung für alle.

Das Lied

Mir ist klar, dass dieses Lied keine einfache Kost ist. Das schlug sich auch in den Platzierungen wider. Aber dennoch sollte man sich mal diese Mahnung geben. Es gibt genügend Unrecht auf der Welt. Deshalb ist es gut, dass es solche Lieder gibt. Ich habe das offizielle Video mit erweitertem Datenschutzmodus eingebunden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.