Skip to main content
Eine veraltete Rakete der U.S. Air Force - (C) click CC0 via morguefile.com Eine veraltete Rakete der U.S. Air Force - (C) click CC0 via morguefile.com

32 Jahre „Love Missile F1-11″von Sigue Sigue Sputnik

„Shoot it up!“ – Es gibt nichts bekannteres aus dieser Ecke des New Wave. Die schrägen Paradiesvögel von Sigue Sigue Sputnik hatten damit 1986 einen Welthit. Die Partyhymne war beeinflusst durch „A Clockwork Orange“, was die Lebensgeschichte von Alex in der Zukunft ist. „Love Missile F1-11“ ist der größte Hit der Band. Und weil diese Nummer so ein Markenzeichen der Achtziger wurde, müssen wir einfach mal kurz darüber reden.

Love Missile F1-11 – Shoot it up!

Die Vereinten Nationen schießen die Überflieger ab. Da wird meine Liebesrakete rot. Schieß sie ab! Eine gezündete Bombe, ein Bombardement voraus. Viele Millionen wurden nicht ausgeschöpft. Mondo Teeno wird gegeben. Schieß sie ab! Halt mich, schüttle mich, ich bin ganz durcheinander. Psychos mischen mit. Schieß sie ab! Mit der Jugendkriminalität ist die Mode jetzt tot. Schieß sie ab! Da wird meine Liebesrakete rot.

Ferris macht blau

Die Nummer wurde weltweit bekannt durch den Film „Ferris macht blau“ mit Matthew Broderick. Ab da war der Bann gebrochen. Sigue Sigue Sputnik schafften es gleich mit der dritten Single zu Weltruhm. Von dem ist nicht mehr viel übrig. Wahrscheinlich, weil außer „Shoot it up!“ und den schrillen Klamotten nicht viel hängen blieb. Nach dem ersten Album zerfiel die Band auch schon wieder fast in alle Einzelteile, weil Gitarrist Tony James zu den Sisters of Mercy wechselte. Sie haben auch sonst nie wieder irgendwas auch nur halbwegs erfolgreiches fabrizieren können. Nicht mal Stock Aitken Waterman konnten sie retten.

Sigue Sigue Sputnik gibt es nach wie vor. Der Name kam von einer Streetgang aus Moskau, von der New Yorker Zeitungen berichteten. Es war einfach eine Marketing-Nummer, einen möglichst prägnanten Bandnamen zu haben. In „Love Missile F1-11“ geht es dann auch weder um „Missile“ – also ein Raketengeschoss – oder um „Sputnik“ – ein russischer Satellit – oder sonstwas. Nein, es ist irgendwie so, dass mit „Shoot it up!“ wohl einzig und allein nur Sex gemeint ist. Oder halt doch die komplette Weltzerstörung. Wer weiß das schon?

Mondo Teeno sind Filme der Jugendkultur, eine Art Dokumentation. Man arbeitete da mit Schock-Elementen und all dem. Ich würde sagen, dass das Lied sich einfach so mit der Punker-Kultur Großbritanniens beschäftigt. Und das ist auch OK. Und da müssen wir auch nicht weiter herum faseln. Am Ende ist mit dem Lied ein Welthit entstanden, den es wohl außer in den Achtzigern niemals hätte geben können.

Das Lied

 

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.