40 Jahre “Dark Side of The Moon”

Jeder Mensch ist ein Mond. Er hat eine helle Seite, die von der Sonne angeschienen wird. Und er hat eine dunkle Seite. Und diese dunkle Seite zeigt er niemandem.

In diesem Jahr jährt sich zum vierzigsten Mal die Veröffentlichung von “Dark Side of The Moon”, dem großen Meisterwerk von Pink Floyd. Es ist im Jahr meiner Geburt erschienen. Ob das etwas zu bedeuten hat, weiß ich nicht. Ich hoffe nicht.

“Dark Side of The Moon” gilt bis heute als das Album der Musikgeschichte, das nach “Thriller” von Michael Jackson am zweitmeisten verkauft wurde. Noch heute werden Jahr für Jahr mindestens 100.000 Stück des grandiosen Meisterwerks verkauft. Auch ich kenne dieses Album und kann, glaube ich, etwas dazu sagen.

Das Album steht unter einem thematischen Rahmen, ist also ein Konzeptalbum. Man wollte herausarbeiten, was sensible Menschen in den Wahnsinn treiben kann. Es geht um Macht, Geld, Kriegsvergangenheit oder um Ernüchterung. Zentrale Bedeutung für das Album hat ein legendärer Satz des Pförtners des Studios:

There is no dark side in the moon, really; as a matter of fact it’s all dark. The only thing that makes it look light is the sun.

Es gibt keine dunkle Seite im Mond, wirklich; es ist in der Tat alles dunkel. Das Einzige, das es hell aussehen lässt, ist die Sonne.

Teilweise wurde dieser Ausspruch auch auf dem Album verwendet. Das Album an sich dreht sich insgesamt um das Dreigestirn Tod, Wahnsinn und Gewalt. Es besteht aus Sound-Collagen, aus breiten Synthie-Teppichen, aus Folk Musik und Blues. Es ist in meinen Augen eines der düstersten Alben aller Zeiten. Die breiten Facetten des Albums spiegeln sich meiner Ansicht nach im zentralen Stück “Time” wider:

Pink Floyd – Time

Es gilt als eins der bewegendsten Alben der Rockgeschichte, obwohl es aufgrund seines Perfektionismus teilweise scharfe Kritiken bekommen hat. “Dark Side of The Moon” gehört meiner Ansicht nach noch heute zu den Alben, die jeder Musikliebhaber im Schrank stehen haben soll.

Wie gesagt, man kann das Album immernoch im Internet kaufen. Wer sich informieren möchte, ist bei diesem Album eigentlich schon in der Wikipedia gut aufgehoben.

Und um auf den Eingangsabsatz zurückzukommen: Der Albumtitel geht auf ein Zitat von Mark Twain zurück:

Every one is a moon, and has a dark side which he never shows to anybody.

Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.

(Mark Twain, “Following the Equator”)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.