Skip to main content
Google Suchmaschine - (C) Simon via pixabay.de

Mobile Friendly – Mobile Suche häufiger als Desktop-Suche

Schau an: Die Google-Suche wird mehr mobil als am Rechner genutzt. Da werden sich aber die SEO-Butzen freuen. Mobile Revolution ist jetzt. Also zumindest denkt man, dass diese nicht mehr aufzuhalten ist. Das Ganze passt auch zu der Ankündigung von Google, mobil-optimierte Webseiten zu bevorzugen. Irgendwie sieht das Alles nach Mobile-Friendly aus. Und es sieht so aus, als ob mobile Geräte (bevorzugt mit Android) mit Google Chrome die Google-Suche im Fokus stehen. Und jetzt erzähle mal noch jemand etwas von Filterblasen.

Google soll wohl bestätigt haben, dass es mehr Anfragen von mobilen Geräten als von Desktop-Computern gab. Was Facebook schon länger zelebriert, sieht jetzt auch Google als großen Heilsbringer: Machen wir alle irgendwas mit mobil und richten uns nach dem, was der Suchmaschinen-und-Android-Riese so von sich gibt. Natürlich gibt man sich im Hause Google bei der Verkündigung wieder mal ziemlich eintönig, denn man bestätigt lediglich, dass mobile Anfragen die Desktop-Anfragen überholt haben. Aber irgendwelche genauen Angaben macht man nicht. Ist ja auch egal, die ganzen SEO-Butzen werden schon irgendwas ihrer Kundschaft erzählen können.

Jedenfalls passt das Alles ziemlich gut zusammen. Erst wird man Gigant der Suchmaschinen-Branche, dann wirft man der Meute das mobile System Android vor die Füße und verheiratet das mit dem eigenen Browser Google Chrome. Und dann geht man her und erzählt, dass man Webseiten, die für mobile Geräte optimiert sind, bei Suchergebnissen bevorzugen würde. Und letztendlich sagt man, dass nun mehr Suchanfragen von mobilen Geräten gekommen sind, um die Geschichte mit dem „Mobile Friendly“ zu rechtfertigen.

Na, sollen sie mal machen. Ich glaube, dass das wirklich sein kann, dass die Suchanfragen von Smartphones und Tablets zugenommen haben und die von den klassischen PCs in den Schatten stellen. Aber ehrlich, wenn ich in einer fremden Stadt bin und ein Restaurant suche, fällt mir nicht ein, irgendwo einen Rechner anzuschalten und Google aufzurufen. Sondern da zückt man eben das Smartphone. Da bei den vielen Reisenden tagtäglich ständig Leute irgendwo fremd sind und sich per Google durch die fremde Stadt wühlt, ist es ja klar, dass diese Anfragen den Anteil mobiler Anfragen ausbauen, oder etwa nicht?

Sollte das irgendwem zu denken geben, der eine Webseite hat? Nein. Denn man kann es sowieso nicht beeinflussen. Das ist meine Meinung. Ich kann zwar mein möglichstes dafür tun, dass meine Seite auch gut auf einem mobilen Gerät läuft. Aber ich kann doch nicht beeinflussen, mit welchem Gerät irgendwer irgendeine Suchmaschine benutzt. Denn man vergisst dabei, dass es neben der Suchmaschine mit den vielen „O“s auch noch Alternativen gibt. Und sind die etwa bei der Verlautbarung genannt? Nein. Und das ist die Welt, die sich Google eben so strickt. Das kann man gelassen sehen. Oder etwa nicht?

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *