Skip to main content
Sicherheit - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de Sicherheit - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

SecurityUtility32.dll: Nutzen Sie bitte Werbeblocker

Ich hatte ein hartnäckiges Problem auf einem Computer mit Windows 10: „Problem beim Starten von C:\ProgramData\SecurityUtility\SecurityUtility32.dll“ – Soso. Was ist das, was da als problematisch angezeigt wird? Dieses Phänomen trat auf, wenn der Browser benutzt wurde, zum Beispiel um Artikel und Inhalte im Internet vollständig zu lesen. Aber irgendwie auch nicht jedes Mal. Jedenfalls sorgte es dafür, dass der Browser zeitweise nicht mehr bedienbar war. Aber ich glaube, ich hab das Problem gelöst.

Mir berichtete jemand, dass mein Newsletter nicht mehr funktionieren würde. Ich habe hier nichts festgestellt. Da es sich um meine Mutter handelte, musste ich hier aber reagieren. Und also habe ich mir die Sache mit der „SecurityUtility32.dll“ mal angeschaut. Mir sagte das Programm nichts. Also habe ich mal den Virenscanner scannen lassen. Man weiß ja nie. Allerdings förderte der Antiviren-Scanner keine Erkenntnisse zu Tage. Soweit ich das beurteilen kann, fand auch sonst niemals ein Antiviren-Scanner Funde zu dem Programm.

Jedenfalls dachte ich, ich prüfe mal mit einem Online-Scanner. Ich hatte mich für diesen entschieden, da mir die Handhabung bestens bekannt ist. Nach dem Herunterladen des eigentlichen Programms wird nichts installiert, aber Virendefinitionen nachgeladen. Nein, der fand auch nichts. Also habe ich mal nach unerwünschter Spionagesoftware geschaut. Dazu nutze ich dieses Tool. Das Video dort ist zwar englisch, aber die Funktionalität wird damit auch klar. Und der „Download“-Button dort ist sicher. Blöd nur, wenn das Tool auch nichts findet.

mwbIch dachte mir, dass es das ja nicht sein kann. Also habe ich den Holzhammer gezückt. Es gibt ein ziemlich scharfes Programm namens „Malwarebytes Anti-Malware“ zum Download. Und das habe ich mir als kostenlose Version heruntergeladen und installiert. Der Scan dauerte etwas. Und der lokal installierte Antivirus schrie Alarm. Am Ende jedoch wurden etliche Funde angezeigt. Keine Viren, kein Spionage-Kram. Aber irgendwelcher Dreck, der von Werbebannern abgekippt wurde. Und wie nebenstehend sieht das dann aus.

Woran erinnerte mich das? An meinen Tanz bei meiner Mutter, um ihr die kostenfreie Office-Suite Libre Office zu installieren. Daher stammt der Schmutz. Und seit der Geschichte bin ich auch voll und ganz der Meinung, dass es einen Grund gibt, dass so unendlich viele Nutzer Werbeblocker aktiv haben. Wer kann es ihnen verdenken, wenn so etwas dabei heraus kommt? Ich habe nach dem Tanz wegen Libre Office sofort einen Werbeblocker installiert. Aber Reste sind bis jetzt geblieben.

Jedenfalls habe ich diese blöde Fehlermeldung „Problem beim Starten von C:\ProgramData\SecurityUtility\SecurityUtility32.dll“ beheben können. Schuld war – wie gesagt – Werbung. Geholfen hat – wie gesagt – das ziemlich scharfe „Malwarebytes Anti-Malware“. Aber ich gebe hier keine Garantie, dass das Betriebssystem danach störungsfrei funktioniert. Das bedeutet unterm Strich, dass man sich erst einmal um eine Datensicherung kümmern sollte.

Ich lasse es hier immer wieder fallen, dass die Datensicherheit ein hohes Gut ist. Gleichwohl gibt es keine absolute Sicherheit. Dass die Datensicherheit aber immer wieder durch Dreck gefährdet ist, der mit Werbung ausgeliefert wird, ist einer der Hauptgründe, warum Werbeblocker derartigen Zulauf haben. Man sollte hier nur aufpassen, dass man sich nicht die nächste Pest holt. Ich hatte Glück bei meiner Mutter. Der Rechner scheint nun frei von Schmutz zu sein. Aber das muss nicht für jeden gelten.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

2 Gedanken zu „SecurityUtility32.dll: Nutzen Sie bitte Werbeblocker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.