Skip to main content
Twitter für Werbung nutzen - Screenshot Twitter für Werbung nutzen - Screenshot

Twitter – Jetzt spielen die auch automatisch Videos ab

Ach nee, das wollte ich doch niemals haben. Mich nervt es schon bei Facebook mit der automatischen Video-Wiedergabe, jetzt macht Twitter mit. Was verspricht sich der Kurznachrichten-Dienst davon? Twitter nutzt man doch ganz anders als Facebook. Wollen die jetzt unbedingt Facebook imitieren? Dann kommt bestimmt demnächst sowas wie das Anstupsen. Ich habe Twitter immer wegen seiner Kompaktheit gemocht. Die bröckelt jetzt aber ziemlich dahin, vermute ich mal.

Auch der Caschy findet, dass sich Twitter mit dem aktuellen Update keine Freunde machen wird. Es ist nun einmal so, dass automatisch ablaufende Videos von Youtube oder Vine und GIFs immens stören.Wie gesagt, Twitter nutzt man anders als Facebook. Ich nutze Twitter so, dass ich mir schnell Meldungen einsammeln kann und mir schnell einen Überblick über alles mögliche verschaffen kann. Strömungen und Trends bekommt man so auch relativ schnell mit. Das ist etwas anderes als Facebook, das mehr als Unterhaltung dient.

Und jetzt stellen wir uns einmal vor, dass wir Twitter auf dem Smartphone nutzen. Man hat da ja für gewöhnlich irgendein Volumen. In Deutschland sind wir da ja ein grandioses Entwicklungsland. Und nun haut Twitter dazwischen und saugt auch noch das Datenvolumen mit dem Unsinn leer. Das muss man in der Tat nicht gut finden. Und es wird wohl viele Nutzer geben, die das nicht gut finden. Oder?

Twitter macht das sicherlich nicht, um den Nutzern ein grandioses Erlebnis zu verschaffen. Ernsthaft, als ob soziale Netzwerke irgendwas für die Nutzer machen würden. Nein, die machen das, um für Unternehmen eine Werbeplattform zu spielen. Die können doch jetzt ihre lustigen Videos, die sie sonst zu Facebook gekippt haben, auch bei Twitter hinein rülpsen. Damit will Twitter dann wohl doch mal profitabel werden.

Aber wie es bei Facebook auch ist, so soll es bei Twitter mal werden: Die automatische Wiedergabe kann der Nutzer wenigstens unterbinden. Man soll wohl einstellen können, dass die automatische Wiedergabe auf mobilen Geräten nur dann läuft, wenn auch das Gerät in einem WLAN eingebucht ist. Ich glaube, sonst hätten sie bei Twitter einen Nutzer-Aufstand, und das können sie auch nicht wollen, oder?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Ein Gedanke zu „Twitter – Jetzt spielen die auch automatisch Videos ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.