Webmaster Friday – Kein Internet

Alte Häuser in einem Dorf - (C) MAKY_OREL CC0 via Pixabay.de Alte Häuser in einem Dorf - (C) MAKY_OREL CC0 via Pixabay.de
This entry is part 67 of 74 in the series Webmaster Friday

Was würden wir tun, wenn es kein Internet gäbe? Einfach mal weg? Oder nie da gewesen? Egal wie, stellen wir uns das doch einfach mal so vor. Ich meine, wir können uns das vielleicht vielerorts gar nicht mehr vorstellen. Aber es muss ja mal eine Zeit ohne Internet gegeben haben. Wie war das denn? Aber ich glaube, das ist gar nicht das Thema im Webmaster Friday in dieser Woche, sondern: Was wäre, wenn man uns das Internet wegnehmen würde?

Ich glaube, viele Leute wären unleidlich, wenn man ihnen Facebook und Google und was auch immer wegnehmen würde. Ich würde mich auch unwissend fühlen, wenn ich ganz plötzlich nicht mehr meine Kanäle in den sozialen Netzwerken und Nachrichtenströmen hätte, um mich zu informieren. Aber es würde gehen. Natürlich würde es gehen. Vor der massenhaften Ausbreitung des Internet ging es doch auch. Seien wir doch mal ehrlich. War das denn so schlimm? Ich denke nicht.

Aber nun haben wir das Internet. Unmassen treiben sich in den sozialen Netzwerken herum und bezeichnen das als ihr Internet. Es gibt Milliarden von Webseiten und Internet-Diensten, Internet-Telefonie, Datenübertragung und all das. Was wäre, wenn das auf einmal weg wäre? Würde die Zivilisation zusammenbrechen? Ich denke, sie käme eine Weile zum Stillstand. Aber die Menschen wüssten sich möglicherweise zu helfen. Irgendwann würde es weitergehen.

Vielleicht würde man ein neues Internet erfinden. Ich habe vor langer, langer Zeit mal eine fiktive Geschichte zusammengeschrieben, die wahrscheinlich so nie eintreffen wird. Aber dort habe ich von einem neuen Netz geschrieben. Und vielleicht würde so etwas entstehen. Wer weiß das denn schon? Und vielleicht wird dann einiges anders gemacht, was offensichtlich in den letzten Jahren schief gegangen ist. Internet 2.0 oder Cybernet oder was auch immer, warum denn nicht?

Im Webmaster Friday wird außerdem die Frage gestellt, was ich denn tun würde, um meinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Na gut, also, ich denke, dass ich nicht vom Internet abhängig bin. Natürlich würde meine Webseite nicht mehr funktionieren, keine Frage. Aber mit der verdiene ich ja auch nicht meinen Lebensunterhalt. Informationstechnik würde es ja weiterhin geben, nur eben durch das fehlende Internet keine Vernetzung mehr. Recherchen würden schwieriger ablaufen, Fernwartung würde ausfallen, aber meine Arbeit als Informatiker könnte ich eingeschränkt fortsetzen.

Ich denke, wenn das Internet plötzlich weg wäre, würde das schon die Gesellschaft hart treffen, weil eben so viel inzwischen davon abhängt. Aber sie würde nicht daran kaputt gehen. Und vielleicht würde es jedem Internet-Nutzer gut tun, ab und zu etwas digitale Abstinenz zu üben. Ich nehme mich da nicht aus. Wie sich auch sonst niemand ausnehmen sollte. Ein Beinbruch ist das nicht. Denken Sie nicht auch?

Series Navigation<< Webmaster Friday – Das Blog-EndeWebmaster Friday – Das Blog-Archiv >>
Über Henning Uhle
Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

8 Kommentare

  1. [Webmasterfriday] (M)ein Leben ohne Internet? – Netzexil.de22. Januar 2016 um 15:07

    […] Ich glaube, viele Leute wären unleidlich, wenn man ihnen Facebook und Google und was auch immer wegnehmen würde. Ich würde mich auch unwissend fühlen, wenn ich ganz plötzlich nicht mehr meine Kanäle in den sozialen Netzwerken und Nachrichtenströmen hätte, um mich zu informieren. Aber es würde gehen.Quelle: Webmaster Friday – Kein Internet › Henning Uhle | LINK […]

    Antworten
  2. Nicht mal mehr das klassische Telefon würde funktionieren – das wird meist nicht mitbedacht!

    Antworten
  3. […] WebmasterFriday – kein Internet von Henning-uhle.eu […]

    Antworten
  4. Leben ohne Internet? Warum nicht! Sicherlich wäre es kein Fehler mal wieder alte Freunde anzurufen und sich telefonisch auszutauschen anstatt mit Ihnen über Facebook zu kommunizieren. Oder noch besser, sie auf einen Spaziergang oder einen Kaffee zu treffen. Und ganz sicher würde sich die Menschheit wieder sehr schnell an andere Komunikationskanäle gewöhnen, wenn sie müsste.

    Antworten
  5. […] Henning   Zeit ohne Internet gegeben haben. Wie war das denn? Aber ich glaube, das ist gar nicht das Thema im Webmaster Friday in dieser Woche, sondern: Was wäre, wenn man uns das Internet wegnehmen […]

    Antworten
  6. Hallo Henning,
    dein Blog ist heute die Nummer 10, die ich lese und wo ich Feedback hinterlasse. Heute ist übrigens mein Kommentier-Sonntag und da gilt es, auf neue und alte Blogs zu gehen, zu lesen und Feedback zu hinterlassen. Cool, dass mein Pingback hier schon eingetrudelt ist und gerade eben habe ich diesen Beitrag kurz auf Twitter geteilt, damit es auch noch mehr bringt.

    Was hätte ich bloss getan, wenn das Netz von heute auf morgen weg sein würde?! Ich hätte mir ein neues Hobby zugelegt und würde gerne etwas mit Fotografie analog machen und vielleicht Fotos auch selbst entwickeln. Das macht nämlich schon mein Onkel, seit ich denken kann und das ist nach wie vor ein netter Zeitvertreib und ein gutes Hobby.

    Internetabstinenz darf man gerne haben und wenn es bei mir eintrifft, dann sage ich nicht nein. Umso mehr freue ich mich dann, wenn ich wieder vor dem Windows-Rechner sitze und wieder tippen, posten und lesen kann :)

    Antworten
  7. […] Henning seitens Henning-uhle.de mit dem Artikel WebmasterFriday.de – kein Internet […]

    Antworten
  8. […] Henning Uhle glaubt, das nach einer Zeit des Stillstand es auf eine andere, neue Art weitergeht. […]

    Antworten

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.