Skip to main content
WordPress - (C) gounder CC0 via Pixabay.de WordPress - (C) gounder CC0 via Pixabay.de

WordPress 4.2 ist eingetroffen – Update lohnenswert?

Es kam ja erst WordPress 4.1.2, was mehr als Sicherheitsupdate zu verstehen war. Und nun ist WordPress 4.2 verfügbar. Man kann aktualisieren. Es scheint nichts dagegen zu sprechen, das Update durchzuführen. Nicht wundern, es wird sich ein bisschen etwas ändern. Schauen wir einfach mal.

wordpress_updaze

Als erstes ist die Schnell-Blog-Funktion PressThis zu nennen, die da mit „Powell“, wie die neue WordPress-Version heißt, überarbeitet wurde. Wer das Bookmarklet nutzt, wird das wohl begrüßen. Die Funktion legt man als Lesezeichen im Browser ab und kann so „mal eben“ etwas verbloggen. Neuerdings gibt es auch eine mobile Version.

Nun gibt es auch eine erweiterte Unterstützung für Symbole: Es handelt sich um chinesische, japanische, koreanische, musikalische und mathematische Symbole sowie Hieroglyphen. Die kann man sich kopieren oder per Touch-Keyboard einfügen.

Sehr spannend finde ich die neue Einbettungsmöglichkeit per oEmbed. Bislang ging das mit Youtube-Videos oder Tweets von Twitter. Das wurde erweitert, sodass nun zum Beispiel auch Tumblr derartig eingebunden werden kann. Neben der Anpassung von Themes, die etwas verbessert wurde, sollen auch Update und Installation von Plugins verbessert worden sein.

Und es wurde viel getan, was sich nicht direkt für den Nutzer abzeichnet. So wurde die Zeichenkodierung der Datenbank von utf8 auf utf8mb4 geändert. Es gibt eine verbesserte Barrierefreiheit. Und die Sortierung wurde erweitert. Alles in allem Dinge, die durchaus sinnvoll sind. Lesen Sie einfach mal bei Antary oder bei NewsCouch.

Ich habe irgendwie beim Einfügen der beiden Links aber festgestellt, dass ich hier vor Probleme gestellt wurde. Wer hier keine HTML-Kenntnisse hat, wird keinen Link mehr einfügen können. Es kann nur ein temporäres Problem oder ein lokales Problem bei mir sein. Ich behalte das mal im Auge. Das wäre natürlich sehr negativ, da man ja damit die Linkfaulheit der deutschen Blogger fördert. Wie ist das bei Ihnen? Klappen bei Ihnen Links? Oder auch nicht? Erzählen Sie einfach mal Ihre Erfahrungen.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

20 Gedanken zu „WordPress 4.2 ist eingetroffen – Update lohnenswert?

  1. Hallo alle :)

    Ja, das gleiche Problem mit den Links gibt es leider auch hier. Ich habe Yoast SEO und Ultimate Nofollow installiert. Die Frage ist, ob mir jetzt alle nofollow Links flöten gehen, wenn ich das Plugin deaktiviere. Oder bleiben die vergebenen Tags im Contentbereich erhalten? Hat das jemand ausprobiert?

    Das wäre ja geradezu eine Katastrophe, wenn man seine komplette Linkpolitik damit über den Haufen werfen müsste.. Kennt jemand Alternativen, die scheinbar funktionieren?

    Mit Dank und lieben Grüßen
    Torsten

      1. Hallo Oliver,

        damit machst du dich ganz klar zum Mann der Stunde! ;) Ich werde es gleich einmal ausprobieren. Ich danke dir sehr für die Mühe! :)

        Liebe Grüße :)

        1. Gerne ;-)
          Damit es schnell ging habe ich nur die Checkbox rein programmiert. Wenn Du noch ein anderes Feature brauchst, dann gib mir einfach Bescheid, ich versuche dann, es Dir rein zu programmieren…

  2. Die Updatefehler liegen laut AllInkl an WordPress. Die hier gelistete Lösung (Eintrag HTaCCES) klappt. Meine Empfehlung: das kommende Update einmalig so installieren und manuell die HTaCCES anpassen. Dannach dürfe der Bug bei WordPress behoben sein und Plugins lassen sich automatisch laden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *