Skip to main content
Logo des Konzerns Samsung - By Samsung (http://www.samsung.com) [Public domain], via Wikimedia Commons Logo des Konzerns Samsung - By Samsung (http://www.samsung.com) [Public domain], via Wikimedia Commons

Samsung auf Schlingerkurs

Samsung ist ja der Klassenprimus im Smartphone-Markt. Noch. Denn die Koreaner sind ins Schlingern gekommen. 2014 war nicht ihr Jahr. Sie haben im Vergleich zu 2013 geschlagene 7 Millionen Smartphones weniger verkauft und landen laut Gartner bei ungefähr 73 Millionen Einheiten. Die Handyschrauber aus dem Großraum Seoul werden froh sein, wenn das Jahr rum ist.

Ob es das Theater rund um Tizen ist oder der Fakt, dass andere Hersteller alles andere als schlecht arbeiten – Samsung ist alles andere als kritikfrei durch 2014 getrudelt. Man hatte sich von dem Samsung Galaxy Alpha sonstwas versprochen. Aber der Markt dafür ist eher überschaubar. Erstmals wurde ein Android-Smartphone von Samsung mit einem Aluminium-Rahmen gebaut, und dann wurde es nicht so sehr angenommen, wie man es vermutet hatte. Es könnte ja sein, dass es am Preis lag, aber was weiß ich denn schon?

Jedenfalls haben dieses Jahr andere Hersteller am Marktanteil zugelegt. Ob es Huawei, Apple oder sonstwer war – andere haben zugelegt, Samsung hat verloren. Das sieht man an einer Übersicht, die bei Mobilegeeks zu sehen ist. Und für kommendes Jahr hat Samsung wohl bereits angekündigt, von vornherein weniger Geräte verkaufen zu wollen. Man will sich wohl neu sortieren, wenn ich das so richtig sehe.

Trotzdem wird es ein neues Galaxy-Teil geben. Gerüchte besagen, dass bereits in 3 Wochen auf der CES 2015 in Barcelona das Samsung Galaxy S6 vorgestellt werden soll. Man hat irgendwie das Gefühl, dass der Abstand zum Galaxy S5 kürzer ist als zwischen meinetwegen S4 und S5. Aber so heißt es zumindest bei Mobilenote.

Es sieht ein bisschen so aus, als ist Samsung derzeit ein bisschen orientierungslos. Das Galaxy Note Edge scheint ein klasse Phablet zu sein, also ein großes Telefon. Das ist ein Galaxy Note mit gebogenem Display mit ein paar netten Features. Aber die wirklich neuen Dinge wie ein Tizen-Telefon oder eben auch „nur“ das Galaxy Alpha – das sieht doch alles ein wenig chaotisch aus. Deshalb wirkt der koreanische Konzern eben zurzeit auch so, als seien sie auf Schlingerkurs. Aber das kann auch täuschen.

Bildquelle: Logo des Konzerns Samsung – By Samsung (http://www.samsung.com) [Public domain], via Wikimedia Commons

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.