Skip to main content
ABBA als Wachsfiguren - By Danny15 (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons ABBA als Wachsfiguren - By Danny15 (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

40 Jahre „Knowing me, knowing you“ von ABBA

Knapp ein Jahr hat es von der Aufnahme bis zur Veröffentlichung gedauert: „Knowing me, knowing you“ aus dem Album „Arrival“ erschien Anfang Februar 1977. Geschrieben haben es Benny Andersson und Björn Ulvaeus (die beiden B aus ABBA) gemeinsam mit Stig Anderson. Den hauptsächlichen Gesangspart übernahm Anni-Frid Lyngstad. Es handelt sich um ein Lied über eine zerbrochene Beziehung, damals noch Fiktion, aber sie wurde dann später Gewissheit.

Kein sorgenfreies Lachen mehr, Stille nach allem. Sie geht durch ein leeres Haus mit Tränen in den Augen. Hier ist es, wo die Geschichte endet. Das ist der Abschied. Erinnerungen, gute Tage, schlechte Tage. Sie werden für immer bei ihr sein. In diesen alten, bekannten Räumen würden Kinder spielen. Jetzt ist da nur Leere, und es gibt nichts zu sagen. „Wie ich mich und dich kenne, gibt es nichts, was wir tun können. Und wir müssen uns dem stellen: Dieses Mal ist es endgültig vorbei. Eine Trennung ist niemals leicht, aber ich muss gehen. Wie ich mich und dich kenne, ist es das Beste, das ist tun kann.“

Wenn man einen Text von irgendwas schreibt, was tief in einem verwurzelt ist und was man selbst erlebt hat, so ist der Text dann trotzdem immernoch Fiktion. Björn Ulvaeus hat bei „Knowing me, knowing you“ eigentlich nur mit Bildern gearbeitet. Jemand, der oder die durch ein leer geräumtes Haus geht, ist immer ein Symbol der Scheidung. Zu dem Zeitpunkt hatte er etwas in der Art noch nicht erlebt gehabt. Zu der Zeit war er bereits 8 Jahre lang mit Agnetha Fältskog zusammen, und Benny Anderson auch ungefähr so lang mit Anni-Frid Lyngstad. 1972 formierte sich die Band.

„Knowing me, knowing you“ wurde allerdings auch Gewissheit und ein Stückweit auch die Geschichte der Band. Agnetha und Björn ließen sich drei Jahre nach dem Riesenhit scheiden, gleiches taten dann 1981 auch Anni-Frid und Benny.  Ich will hier gar nicht darüber diskutieren, was die Gründe waren. Jedenfalls äußerte sich das private Verhältnis auch in den Liedern auf dem letzten Album. Und so ist unweigerlich „Knowing me, knowing you“ zum zentralen Element im gesamten Schaffen von ABBA geworden. Was die Zukunft bringen würde, wusste man am 04. Februar 1977 allerdings noch nicht.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 11 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

2 Gedanken zu „40 Jahre „Knowing me, knowing you“ von ABBA

  1. Na super, Du führst mir vor Augen, welch älterer Knochen ich mittlerweile bin ;-)
    Aber im Ernst, ich fand ABBA richtig dufte. Am Album Souper Trouper hab ich besondere Erinnerungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.