2012 – ein wissenschaftlich interessantes Jahr

So, da stehen wir nun mitten in dem Jahr, in welchem die Welt untergehen soll. Das soll ja bekanntlich am 20.12.2012 geschehen. Und irgendwie reißen die Theorien dazu nicht ab. Ganze Heerscharen von Wissenschaftlern befassen sich mit dem aktuellen Jahr. Und ich habe einen interessanten Artikel zum Thema gefunden.

Da wird von Nebukadnezar, Nostradamus oder dem Maya-Kalender geschrieben. Alle haben die Endzeit vorausgesagt. Und dabei soll es zu drei Plagen oder drei Antichristen gekommen sein. Zwei davon seien wohl Napoleon Bonaparte und Adolf Hitler. Und es beginnt das große Rätselraten über Nummer 3. So wird hier in Betracht gezogen, dass der dritte im Bunde der Flächenbrand in der arabischen Welt sein könnte.

Das halte ich bei weitem als das Haarsträubendste, was ich zu dem Thema in letzter Zeit gehört habe. Naheliegender scheinen mir andere illustere Typen dieser Zeit zu sein. Wie wäre es zum Beispiel mit Anonymous, von denen nicht genügend bekannt ist, dass belastbar über und gegen das Kollektiv argumentiert werden kann? Oder wie wäre es mit Irans Oberfeldherr Ahmadinedshad, der schon wieder merkwürdige Drohungen ausspricht.

Dann scheint der Artikel allerdings wieder ernsthafter werden zu wollen. Wir alle wissen um die Diskussion über die globale Erwärmung, von der noch keiner weiß, ob sie tatsächlich menschengemacht ist oder nicht doch einen natürlichen Prozess – nämlich das Eiszeitende – einläutet. Die Polkappen sind also weiter am Abschmelzen. Und dabei, so der Artikel, könnten Bakterien aus einer Million Jahre zurückliegenden Zeit frei gesetzt werden und ihr Unwesen treben.

Das halte ich gar nicht so abwegig, hat man doch vor einigen Jahren einen im Eis eingeschlossenen See in der Antarktis geortet, in welchem Leben von vor Millionen von Jahren vorkommen könnte.

Auch wird die Möglichkeit in Betracht gezogen, dass die Erde sich schlichtweg wehrt. Nun ja, die Ausbeutung der Öl-Resserven, die bekanntlich als Schmiermittel-Behälter an den Kanten der Erdplatten eigentlich der besseren Reibung der Erdplatten dienen sollen, diese Ausbeutung führt dazu, dass es zu stärkeren Erdbeben kommt. Laut Wissenschaftler Klaus-Peter Kolbatz ist es auch denkbar, dass es zu einem Wechsel der Polung kommt, ein theoretisch möglicher “geografischer Polwechsel”.

Was auch immer das Jahr bringen mag, für Forschung, Wissenschaft und Verschwörungstheoretiker ist genügend dabei. Den Artikel können Sie sich gern zu Gemüte führen. Aber ich möchte Sie auch warnen: In einschlägigen Reputations-Foren kommt diese Seite sehr schlecht weg. Es wird von blanken Verschwörungstheorien bar jeder Glaubhaftigkeit oder von Live-Satire gesprochen. Ob Sie der genannten Seite viel Glauben schenken, ist also letztlich Ihre Entscheidung. Ein interessanter Artikel bleibt es trotzdem.

6 Kommentare

  1. Hallo Henning,

    den angesprochenen Artikel finde ich ziemlich wirr und konfus. Sieht nicht wirklich wissenschaftlich aus und strotzt vor lauter Rechtschreibfehlern :cool:

    Wenn die Welt untergeht, wird das sicher von Menschen gemacht sein. Ich fürchte eher einen Einmarsch der USA in den Iran mit einem katastrophalem Atomschlag vom derzeitigen Machthaber.

    Bernd

    1. Hallo Bernd,

      dann darf ich doch einmal um Aufklärung bitten.

      Der Artikel ist, wie du sicher unschwer festgestellt hast, ein Kommentar auf den im letzten Link verlinkten Artikel bei klimaforschung -Punkt- net. Ich wollte mit diesem Artikel nicht etwa wissenschaftliche Ergebnisse präsentieren, sondern den Inhalt in dem verlinkten Artikel kommentieren. Wie wirr der verlinkte Artikel ist und demnach nur ein Kommentar darauf ausfallen konnte, stellt man beim Besuch des verlinkten Artikel fest.

      Weiter: Wo findest du Schreibfehler? Ich hatte eine unsinnige “Schreibe” zum Thema globale Erwärmung. Die habe ich korrigiert. Weiter sind keine Schreibfehler zu finden, wie ich meine. Und bei einem Fehler würde ich nicht von “strotzen” reden.

      Deine Sorge ist aber sicher nicht von der Hand zu weisen. Daher mein Verweis auf Ahmadinedshad. Ja, ich bevorzuge diese Schreibe. Sie ist bewusst gewählt und daher in meinen Augen ebenfalls kein Schreibfehler.

      Mit besten Grüßen,
      Henning Uhle

  2. Pardon Henning :oops:
    Ich meinte natürlich nicht DEINEN Artikel :oops:

    Mein Kommentar richtete sich nur an den Artikel auf klimaforschung -Punkt- net.

    Bitte entschuldige die blöde schreibweise von mir!
    Du kannst auch gerne meinen Kommentar oben entsprechend anpassen.
    Viele Grüße
    Bernd

    1. Hallo Bernd,
      dann ist doch alles im grünen Bereich. Das kann jedem passieren, dass er sich falsch ausdrückt.
      Aber du hast Recht, der Artikel, auf den ich verweise, ist gespickt mit Schreibfehlern. Kein Grund, irgendeinen Kommentar anzupassen.

      Viele Grüße zurück,
      Henning

  3. hallo,
    also der bezug vom weltuntergang mit dem iran ist mal echt nicht von der hand zu weisen!die amis haben ja nun schon einige mögliche kandidaten für extrem anschläge aus dem weg geräumt (gadhafi,binladen,hussein)aber an die richtigen kommen sie als weltpolizei doch nicht ran (korea,iran,china usw.).
    ja dann wäre dann noch das mit dem klima,daß stimmt auch,gebe ich euch recht.
    was auch merkwürdig ist-warum haben die usa ihr weltraumprogramm eingestellt- kommt da vielleicht doch etwas angeflogen,nur will man eine bis zum ende gehende anarchie entgegen treten und ruhe bewahren.
    fazit:irgend etwas großes kommt auf die menschheit zu und ob es das ende oder ein neuer anfang wird liegt nicht mehr in der hand der menschen,wie sagt man halb leer kann auch halb voll sein.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.