Skip to main content

Gesichtspalme #19 – Die saubere SPD Leipzig und die Gülen-Bewegung

Entschuldigung, liebe Leipziger SPD, aber was bildet ihr euch ein? Habt ihr schon mal den Begriff „Pressefreiheit“ gehört? Die Stadt Leipzig wird von euch seit der Wende regiert. Ihr stellt einen Oberbürgermeister nach dem anderen. Und dann verbietet ihr kritische Berichterstattung?

Schämt euch! Macht euch in die ganz rechte Ecke! Kommt erst wieder raus aus dieser rechten Ecke, wenn ihr wieder eine seriöse Partei seid (wenn es diese Begrifflichkeit überhaupt gibt).

Logo der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) - By dbenzhuser [Public domain], via Wikimedia Commons
Logo der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) – By dbenzhuser [Public domain], via Wikimedia Commons
Wie war das? Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands hat ja immer vorgegeben, eine Partei der Mitte zu sein. Schön und gut. Das bedeutet dann aber, dass sie keine Kraft links und rechts von sich zulässt. Jetzt ist die Leipziger SPD mit der so genannten Gülen-Bewegung und mit dem Mitteldeutschen Rundfunk aneinander geraten. Und jetzt hat sich die Leipziger SPD eine Gesichtspalme verdient. Und das werde ich jetzt ausführen.

Das MDR-Magazin „FAKT!“ hatte eine Dokumentation über die Gülen-Bewegung produziert. Das ist eine türkische Bewegung, der hunderttausende Mitglieder zugerechnet werden. Es handelt sich um eine islamische Bewegung, der immer wieder im In- und Ausland vorgeworfen wird, die türkische Polizei und die türkische Justiz zu unterwandern. Damit würde sie wohl einen so genannten „Staat im Staat“ errichten wollen.

„FAKT!“ hatte im besagten Beitrag kritisch darüber berichtet, dass die Gülen-Bewegung Einfluss auf die SPD nehmen würde. Es wurde wohl versucht, insbesondere die Leipziger SPD zu unterwandern. Und das sollte nicht bekannt werden. Der Beitrag wurde zwar von „FAKT!“ ausgestrahlt. Aber er soll jetzt nicht mehr erreichbar sein. Er soll auch aus der Mediathek der ARD verschwinden, sodass er nicht mehr online abgerufen werden kann.

Wie Sie ja spätestens bereits aus meinen Ausführungen zur Ahmadiyya-Moschee wissen, bin ich eher schlecht in einem Lager einzuordnen, das fremdenfeindlich ist. Aber ich sehe die Gülen-Bewegung etwas skeptisch. Roger hat bei Europe-News kurz den Sachverhalt der Unterwanderung thematisiert. Es ist die Rede davon, dass Gülen-Mitglieder in Scharen ganz plötzlich in die SPD eintreten. Dass das nicht alles daher gelogen sein kann, sollte klar sein, oder?

Etwas ausführlicher ist da die Menschenzeitung. Und damit haben wir dann schon zwei Quellen, die über den Sachverhalt schreiben, dass die SPD durch eine kritisch zu betrachtende islamische Bewegung beeinflusst wird. Also kann man das schon als Fakt nicht gänzlich von der Hand weisen, oder?

Aber schauen wir mal beim Urheber des Beitrags, nämlich beim MDR. Und dort finde ich für die Sendung „EXAKT“ folgenden Eintrag:

Was sofort auffällt: Die meisten der neuen Juso-Mitglieder wohnen an gleichen Anschriften, in Wohngemeinschaften. Typisch für die Organisation, denn die WGs sind Kaderschmieden, sogenannte Lichthäuser, wo die jungen Eliten ausgebildet werden.

Also, Freunde, jetzt mal Hand aufs Herz: Hier stimmt doch was nicht. In dem Artikel beim MDR ist von Sekten die Rede. Soll die deutsche Politik etwa durch Sekten verwässert werden? Es ist ja nicht nur so, dass Wirtschaftskonzerne die deutsche Politik immens beeinflussen. Jetzt soll es auch noch die Religion sein?

So geht’s nicht, liebe Leipziger SPD. Ihr könnt dafür kein Verständnis erwarten. Und deshalb bekommt ihr auch eine richtig fette Gesichtspalme. Einerseits für das Zulassen, dass solche Strömungen in dem Ausmaß überhaupt eintreten können. Andererseits für die Einflussnahme auf die freie Meinungsäußerung. Keine Sorge, wir bilden uns da schon selbst unser Bild.

Filme zum Sachverhalt

Series Navigation<< Gesichtspalme #18 – Vom St.-Martins-FestGesichtspalme #20 – Die Porno-Abmahnung >>

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

One thought to “Gesichtspalme #19 – Die saubere SPD Leipzig und die Gülen-Bewegung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.