Magisches Licht – Ein besonderes Lied von Karat

Letzte Aktualisierung am

Karat sind eine Band, die mich schon seit der Kindheit begleitet. Das Lied “Magisches Licht” war mir lange Zeit nicht bewusst. Aber es ist etwas besonderes. Gerade in den heutigen Zeiten der Irrungen und Wirrungen ist das Meisterwerk aus dem Album “Schwanenkönig” von Karat ein wichtiger Anker. Und das habe ich dazu zu sagen.

Magisches Licht….

Die Welt ist dunkel, wenn spät am Abend der Ruf der Eule dich lockt bis tief in die Nacht. In deiner Seele ruht ein Geheimnis wie eine Quelle, die deine Seele bewacht. Aus frühen Kindertagen blieb ein Schauer stiller Nächte zurück. Es brennt ein stummes Feuer wie ein Beben immer wieder in dir.

Du möchtest fliegen zum Regenbogen und immer höher in dieses magische Licht. Den Regenbogen will ich dir schenken, denn deine Sehnsucht fliegt dir ein Stück noch voraus. Aus frühen Kindertagen blieb ein Schauer stiller Nächte zurück. Es brennt ein stummes Feuer wie ein Beben immer wieder in dir. Das Licht am Abend kommt wie ein Nebel, und dein Geheimnis gleitet vom Tag in die Nacht, die deine Seele bewacht.

Von Elfen, Sternen und Irrlichtern

So lang in einem Menschen ein Funke vorhanden ist, ist er am Leben. Sie kennen diese Aussprüche. “Magisches Licht” beschreibt genau dieses Thema. Egal, wie schlimm alles ist: Tief im Innersten soll Frieden herrschen. Und man soll träumen können. Jeder Mensch soll sich seine Träume erhalten, denn in denen kann man zu fernen Welten fliegen und neue Erfahrungen machen.

Welches Mädchen war im Traum nicht schon einmal Prinzessin? Welcher Junge war kein Abenteurer? Und von irgendwo her kommt dann ein Einhorn angeritten. Erhalten wir uns unsere Träume. Sie sind genauso wichtig wie die Zuflucht zuhause. Man kann nur stark sein und zum im Lied genannten Regenbogen fliegen, wenn man seine Träume und die offenen Arme zuhause hat.

Wie komme ich darauf?

Abschalten ist wichtig. Es gibt viele Menschen, die das einfach nicht können. Da vibriert das Smartphone, der Fernseher plappert irgendwas usw. Wie soll denn da ein Mensch noch zurecht kommen? Gerade wenn man wie ich eine private Großbaustelle hat und just zum gleichen Zeitpunkt auch beruflich auf einmal wieder mehr erwartet wird, muss man auch mal “Schluss jetzt!” sagen können.

Man darf sich nicht auffressen lassen. Und “Magisches Licht” soll immer leuchten. Ja, das klingt jetzt irgendwie ganz seltsam, ich weiß. Aber ich hoffe trotzdem, Sie wissen, was ich meine: Wenn man so ein “Magisches Licht” immer in sich trägt, ist man weiterhin Mensch. Egal, wie chaotisch die Welt sonst ist.

Das Lied

Das Lied “Magisches Licht” wurde 1980 auf dem “Schwanenkönig” veröffentlicht. Freilich: Damals sang Herbert Dreilich. Vor drei Jahren führten Karat dieses besondere Lied live auf. Natürlich sang sein Sohn Claudius Dreilich. Ich spiele Ihnen einfach mal diese Version vor. Das Video wurde mit erweitertem Datenschutzmodus eingebunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.